Frage von Blakoblaki, 100

Wie Verkrafte ich den Tod meiner Katze?

Hallo Liebes Forum. Ich bin heute 17 Jahre alt vor 3 Jahren als ich 14 war durfte ich endlich eine eigene Katze haben. Gestern am 02.03.2016 ist mein Überalles Geliebter Kater blaky überfahren worden er wurde nur 3 Jahre alt...er wollte um 4 Uhr Nachts unbedingt raus was sehr merkwürdig war weil er normalerweise um diese Uhrzeit schläft keiner wusste dass es sein letzter Abend war.. Als ich morgens um 8 aufgestanden bin um zur Arbeit zu gehen hörte ich meine Mutter schreien Sie erzählte mir dass mein Engel überfahren wurde sie wollte ihm noch Katzenfutter in der Früh kaufen da sah sie ihn am Straßenrand Tod.. Wir hatten so eine Schöne Zeit zusammen es tut mir so weeh die letzten Wochen vor seinem Tod habe ich ihn etwas vernachlässigt und ihn nicht mehr richtig wahr Genommen und jetzt ist er für immer weg. Es tut mir so leid ich konnte mich nichtmal verabschieden ich kann nicht mehr es tut so weh ich fühle mich so leer es fehlt einfach etwas in meinem Leben ich kann nachts nicht schlafen ich denke jede Minute an mein Baby.. Sieht er mich? Fühlt er dass wir um ihn trauern? Merkt er dass es uns schlecht geht? Werde ich ihn jemals wieder sehen? Geht es ihm gut? Es tut so weh.. Ich habe viel gelernt durch mein Baby er hat mir gezeigt dass Familie das Wichtigste im Leben ist ich danke dir für alles mein Freund ich hoffe du liebst uns deine Familie auch wenn du nicht mehr hier bist mein Schatz du bleibst immer in meinem Herzen RIP Blacky 2.03.16

Antwort
von Istriche, 74

Dein Verlust tut mir unendlich Leid. Ein geliebtes Wesen zu verlieren, egal ob Mensch oder Tier, ist unglaublich schwer und traurig.

Versuche nicht, die Lücke zu füllen. Trauere um deine Katze, immerhin hat sie dich 3 Jahre deines Lebens begleitet. Du wirst sie auch in einem Jahr noch vermissen, oder in zwei Jahren, aber das ist in Ordnung. Wichtig ist, zu sehen, dass das Leben weitergeht. 

Es gibt keine Richtlinien, wie man mit so etwas umgeht. Aber du bist immerhin nicht alleine, deine Familie trauert mit dir. Der Tod ist noch nicht so lange her, und deswegen kommt es dir wohl vor, dass es nie wieder so sein wird wie zuvor. Wird es auch nicht, aber es wird besser werden. In so einem Fall heilt die Zeit wirklich die Wunden.

Ich weiß, das wirst du jetzt vermutlich gar nicht hören wollen. Aber vertrau mir, wenn ich dir sage, dass es besser wird.

Antwort
von KleinToastchen, 77

Das tut mir wirklich so unglaublich leid für dich! :-( Sein Haustier zu verlieren, ist wirklich eine schlimme Sache und ich muss eingestehen, dass ich auch noch sehr sehr häufig an meinen Hund denke, der vor ein paar Jahren gestorben ist. Sowas kann man nicht einfach ausblenden, aber du wirst merken, wie es dir Schritt für Schritt wieder besser gehen wird. Dein Kater hat bei dir bestimmt ein wunderschönes Leben gehabt und dass es so enden musste, war vielleicht einfach nur Schicksal. Ich bin ganz sicher, dass unsere Liebsten (egal ob Menschen oder Tiere) immer bei uns in der Nähe sind - nicht körperlich, aber seelisch. Irgendwann kannst du vielleicht einem anderen Kater ein genauso schönes Leben bieten, aber lass dir Zeit! Folgender Link kann dir evt. helfen, das Geschehene ein wenig besser zu verarbeiten: http://www.land-des-regenbogens.de/

Viel Kraft, du packst das! 

Antwort
von Jule1313, 66

Ich hatte mal das gleiche Problem mit meinen Hasen....
So schwer es sich anhört du wirst ihn vergessen...
Vermeide einfach im Moment Kontakt zu anderen Tieren. Räum aber auch sein Katzenkorb ect.weg sonst errinerst du dich tagtäglich an ihn.
LG

Antwort
von Johnbobs, 62

Zu den meisten deiner Fragen würde ich lügen wenn ich sagen würde, es ginge ihm gut und er sieht dich. Ich kann es nicht wissen.

Ich empfehle dir aber, deine Katze zu beerdigen. Dadurch verarbeitest du es und kannst trotzdem noch auf einer anderen Art Abschied nehmen. Manche pflanzen auch ein kleines Bäumchen als Zeichen.

Antwort
von Walcheb, 62

Ich denke eine Beerdigung deiner Katze würde gut tuen. So kannst du in Gedanken nich ein paar Worte mit ihm sprechen.
Man kann zwar nicht wissen ob dich deine Katze hört ,bzw. sehen kann ,aber ob man es glaubt oder nicht du wirst merken wenn sie dich sieht.

Antwort
von mick27, 51

Hi ich würde auch gerne wissen wie man so etwas verkraftet denn mein 11-jähriger Kater hat einen Tumor und wird bald sterben

Antwort
von DCKLFMBL, 62

Das tut mir sehr leid für dich😭 das ist echt schlimm ein Geliebtes Tier zu Verlieren😔

Kommentar von DCKLFMBL ,

Ich habe meinen Kater einäschern  lassen, so ist er immer bei mir😔

Antwort
von mimimausi8, 59

lenk dich ab! geh raus, dich mit freunden treffen, feiern, oder sonstiges... ich weiß dass du darauf im moment wahrscheinlich keine lust hast, aber überwinde dich!

Mir ist das auch schon passiert und kann verstehen wie du dich grad fühlst, aber gib nicht auf und denk immer an die schönen sachen wenn du an ihn denkst nicht daran das er Tod ist...

Mein aufrichtiges Beileid ;o(...

und guck dir das an:

Antwort
von Ggggggggg13, 57

Du musst versuchen den Schmerz zu überwinden. Trauern ist ein aktiver prozess. Du bist grade in einer Phase wo du denkst das das nicht wahr sein kann und das du morgen aufwachst und er lebt wieder .Das dauert jetzt etwas wichtig ist die schönen momente in erinnerung zu halten und ihn nie vergisst

Antwort
von NackterGerd, 9

Das ist Sachbeschädigung 

Verlange Schadensersatz und kauf dir was neues zum Spielen 

Antwort
von coockilian, 58

Das tut mir soo leid... mir selbst ist das auch schon passiert. Du solltest dir keine Vorwürfe machen, das macht es nicht besser. Denk einfach daran, dass es im jetzt gut geht, du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Wer weiß... vielleicht siehst du ihn ja wieder...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten