Wie verkauft man das Auto eines Verstorbenen Verwandten, das nicht mehr gebraucht wird, am schnellsten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja,

ich denke dass das Autohaus der erste Anlaufpunkt wäre, auch wenn sie demnächst zumachen. Oder vielleicht gerade deshalb ? Vielleicht haben sie andere Autos zu verkaufen, die können vielleicht mit Mengenrabatt schnell weggehen.

Wie es jedoch mit den Papieren eines Autos einer verstorbenen Person geht, habe ich keine Ahnung. Landratsamt und Notar fragen. Ich befürchte, dass das nicht schnell geht, das Auto ist wahrscheinlich Teil der Erbmasse (?), das muss vor dem Verkauf geregelt werden. Es kommt auch auf die Anzahl der Erben an, und ob sie sich einig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz ihn in die genannten Internetplatfornen von julius zäser.

Bei eine Stark beworbenen Aufkäufer, der derzeit in TV immer Werbung macht, würde ich es nicht noch mal versuchen. Da hast Du nur Lauferei mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ebay,Mobile.de,Autoscout24 und Fahrzeugankauf stellen in deiner Nähe (Dazu am besten Googlen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
28.03.2016, 20:28

Danke!

Was sind "Fahrzeugankaufstellen", sind das diese Exporthändler?

0

Am Schnellsten auf Ebay. Das ist aber nicht unbedingt am Vorteilhaftesten, schon wegen der satten Ebay-Gebühr.

Mit einem realistischen Preis auf mobile.de eingestellt, geht der ebenfalls zügig weg.

Diesen realistischen Preis muss man natürlich mal ermitteln, das kostet etwas Aufwand. Da könnte man mal http://autouncle.de/ zu Rate ziehen, oder auch https://www.wirkaufendeinauto.de/ (aber nicht die eigene normale Mailadresse verwenden => gmx oder irgendwas nehmen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Weg zur Autowerkstatt kannst du dir sparen. Die kaufen keine 20-jährigen Autos, wenn sie nicht einen Neuwagen verkaufen können. Inserier das Auto bei Mobile.de und autoscout24.de. Das kauft schon einer, wenn der Preis stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gege3210
29.03.2016, 13:10

Haben Sie schon Mal geerbt ? Erst mal die Erbfrage und die Übertragung des Eigentums regeln. Ich war Alleinerbe, da ging das verhältnismässig gut... brauchte eben aber seine Zeit.

Gott sei Dank hatte ich meiner alten Mutter ihr Auto bereits vor ihrem Ableben (Krebs) abgenommen und verkauft, gegen ihren Willen. Sie war mir stinkesauer gewesen, jedoch scheint es mir dass ich richtig getan habe. Sie hatte bereits mehrere Unfälle gemacht, glücklicherweise nur Materialschaden, niemand verletzt, nur Schrecken.

Ihr Fahrstil war so etwa Fangio oder Bernd Rosenmeier.

1

Ebay ohne Mindestpreis und mit verbindlicher Abholfrist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?