Frage von sponge9394,

Wie verkaufe ich am besten Gold, wenn ich keine Ahnung habe was das ganze Wert ist ???

Haltet ihr was von Briefgold - oder solchen Sachen oder ist das nur verarsche ?

und wo bekomme ich das, was es wirklich wert hat ??

Antwort von tourero,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Briefgold würde ich lassen! Ich meine, ich habe da vor kurzem einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo die am schlechtesten abgeschnitten haben...

Ich würde da immer zum lokalen Juwelier gehen!

Antwort von tipsie69,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Geh mit dem Gold erstmal zu verschiedenen ANkäufern, am besten Juwellieren vor Ort.

Aber an ein und dem selben Tag, Goldpreis hat auch Schwankungen. Lass alles schätzen und überleg dann wem Du das Gold verkauft.

Bei Briefgold weiß ich nicht recht. Gold weg , Scheck da, aber ist das auch der bestmögliche Betrag? Kannst nicht vergleichen und wenn ich die Werbung richtig verstehe musst den festgesetzten Preis akzeptieren. Kein Rückversan des Goldes nur Geld. Ich persönlich halte mehr vom persönlichen Gespräch, kannst dann evtl. noch was mehr rausholen.

Antwort von franzaes,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf keinen Fall bei einer der vielen windigen Goldankäufer, auch nicht bei Juwelieren.

Erste Info: http://www.scheideanstalt.de/informationen/aktuelle-ankaufskurse/gold/

Alle Goldankäufer leiten das angekaufte Gold an eine der Scheideanstalten weiter. Um die Handelsspanne diese Aufkäufer auszuschalten, am besten das Gold direkt an eine Scheideanstalt weiterleiten. Möglich ist auch statt einer Gutschrift in Geld, sich das (an eine Pforzheimer Scheideanstalt) gelieferte Gold bei der Sparkasse Pforzheim-Calw auf einem Goldkonto gutschreiben zu lassen und die weitere Preisentwicklung abzuwarten. Vom Goldkonto kann man unkompliziert Gold abheben oder es zu Geld machen.

Antwort von user1673,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als Erstes den aktuellen Goldpreis des Tages ermitteln: http://www.silber.de/goldpreis.html. Das ist der aktuelle Wert (Verkauf). Davon solltest Du 80 % bekommen (mehr habe ich noch nicht gefunden), bei briefgold und den anderen stark Werbung Treibenden gibt es deutlich weniger. Im internet findest Du genug Ankäufer, die auch gleich einen Ankaufrechner dabei haben. Wenn Du ein gutes Angebot gefunden hast, google die Firma. Wenn Du negative Einträge oder gar keine Einträge findest: Finger weg. Aber es gibt auch mit guten Bewertungen und da kannst Du Dein Gold (Einschreiben) hinschicken. Ich habe eine Firma in Hamburg gefunden und dort einen guten Preis bekommen, schnell und professionell. Ich gebe die Adresse in einem Kommentar weiter (2 links sind in der Antwort nicht erlaubt).

Kommentar von user1673,

Ich habe nach intensiver Internet-Recherche diesen hier gefunden und das Gold per Einschreiben hingeschickt. Am Tag des Eintreffens dort habe ich sofort eine email bekommen mit der Definition der eingeschickten Gegenstände und mit Preisangebot. Ich habe dann zugestimmt und hatte das Geld 2 Tage später auf dem Konto (80 % vom Tagespreis): http://www.goldtrans.de. Und lies auch die Presseberichte dazu. Ob er heute noch der beste Aufkäufer ist, weiß ich nicht: Wühl Dich mal durch die Angebote durch: Das lohnt sich.

Antwort von WisdomDragon,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

verschiedene angebote bei goldankäufern einholen, und bevor und es verkaufst: beobachte den wert des goldes und verkaufe erst, wenn das gold hoch steht.

Antwort von Rabiba,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst es schätzen lassen bei solchen Läden die Gold ankaufen. Hole Dir am besten mehrere Angebote ein. Ich bin nicht ganz sicher was ich von Briefgold halten soll. Ich denke das die weniger zahlen...

Antwort von Hansen32,

Zu deinen Fragen: Zu Briefgold selbst kann ich Dir nichts so viel sagen - ich denke, da solltest Du auf diejenigen hören, die tatsächlich Kunden waren und was die davon halten. Da gibt es ja genug Internetportale. Aber Obacht: Der Markt für gekaufte Kundenrezensionen ist riesig - d.h. im Zweifelsfall einen authentischen Bericht zu bekommen wird schwierig (aus meiner Sicht sind das die vielen großen wie ciao, ekomi, etc. - sowohl im guten (vom Anbieter) als auch im schlechten (vom Mitbewerber) wahrscheinlich gekaufte Rezensionen). Ob es "Verarsche" ist hängt von deiner Definition ab. Das heißt hälst du Onlinegoldankauf prinzipiell für ein seriöses Modell? Wieviel Zusatzleistungen bist du bereit zu zahlen (im Prinzip bekommst du jede "kostenfreie" Zusatzleistung (z.B. kostenfreier Versand) weniger ausgezahlt)?

Zur zweiten Frage: Nirgends. Was es "wirklich wert" ist, wenn man es danach definiert, was der aktuelle Goldkurs auf dem Weltmarkt ist, dann wirst du diesen Preis bei keinem Goldankäufer bekommen - auch nicht bei den Scheideanstalten. Das hat zwei Gründe: Zum einen weil jedes Unternehmen Gewinn machen will/muss. Und zum Anderen weil dein Goldstück evtl. einen höheren Wert als den reinen Goldanteil hat (v.a. bei Schmuck kann das der Fall sein). Und dann muss man noch bedenken welchen Wert du dem Goldstück beimisst. Was ist für dich der "wirkliche" Wert? Der reine Goldwert? Das plus die Verarbeitung? Das plus dein emotionaler Wert? Die Frage ist so nicht genau zu beantworten, fürchte ich. Wenn Du noch etwas näher erläutern könntest, was Du meinst, können wir dir sicherlich besser helfen.

Antwort von HondaFlitzerin,

Briefgold würde ich dir ebenfalls nicht empfehlen. Wollte dort auch mal 999er Gold loswerden....Sie meinte dann das wäre nur 15EUR wert. Bin dann ins nächste Münzgeschäft und dort haben Sie mir für 2Gramm Gold knapp 100EUR bezahlt. Also man sollte auf alle Fälle vergleichen. Probier es am besten in Münzgeschäften, Schmuckläden, Juweliere. Auch gibt es oftmals in größeren Einkaufscentren solche Stände wo man sein Gold schätzen und verkaufen kann.

Antwort von Speedster2000,

briefgold würd ich keinesfalls machen. ich weiss nicht ob die seriös sind oder nicht.. aber selbst wenn sie es sind: ich wette dass auf dem postweg zwischen postfilliale und briefgold-zentrale extrem viele briefe & päckchen auf nimmerwidersehen verschwinden.. mir als postbote in dem bezirk würde das zumindest häufig "passieren" ;))

geh zum juwelier/goldschmied in deiner stadt. den kannst du sehen, mit dem kannst du reden und dann kann st du einschätzen ob du ihm vertrauen willst oder nicht. und da er mit dir auch nen potentiellen kunden vor sich hat wird er dich auch nicht allzu sehr über den tisch ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten