Wie verhindert man beim Segeln, dass die Kleindung klamm wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Direkt auf dem Wasser wird das schwierig.

Hier bieten Fachhändler allerding spezielle Kleidung an, die soll genau den Effektvetwas ausbremsen. 

Da segeln ein aktives Erlebnis ist macht entsprechende Kleidung sowieso Sinn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emilie2016
07.05.2016, 13:31

Danke, ich habe die entsprechende Kleidung. Die Feuchtigkeit zieht in alles, außer Ölzeug vor allem wenn es kalt ist (Hochsee).

Ich suche eher was, um Socken, Unterwäsche und T-Shirts trocken zu halten.

0

Vorwiegend auf Kunststofffasern setzen. Also Polyester zum Beispiel. Diese Stoffe ziehen keine Feuchtigkeit und trocknen daher auch schneller wenn man sie aufhängt.

Ansonsten kommt es darauf an was du mit segeln meinst. Eher Fahrtensegeln auf ner großen Yacht mit Kajüte oder sportliches Regattasegeln auf entsprechenden Regattabooten?

Auf nem Fahrtensegler ist das meiner Erfahrung nach eigentlich kaum problematisch, wenn man die Kleidung nicht tatsächlich nass macht und dann nass in den Schrank wirft. Es gibt genug möglichkeiten - zB in der Nasszelle die Kleider aufzuhängen. Auf Regattabooten ist das natürlich etwas anderes, da sollte man dann aber auch sowieso entsprechende Funktionskleidung verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Unterwäsche, Socken, T-Shirts, etc schweiße ich mit so einer Maschine in Tüten ein (wie zum Einfrieren im Haushalt). Da bleiben sie bis zur ersten Verwendung super trocken (wasserdicht). Einmal aufgerissen ist es dann aber vorbei. Aber wenn man nur einen Wochentörn macht ist das sehr angenehm. Die Einschweißtüten (kosten Cent) und die Maschine kostet etwa 30-40 €, aber man kann sie ja im Haushalt prima gebrauchen. 

Ich bin damit gut unterwegs.

Und die Tüten (Gewicht) belasten nicht den Seesack. Alles easy.

Gruß Dietmar Bakel

PS: immer einzeln einschweißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?