Frage von FrageCompany, 45

Wie verhindert das Programm "ShutUp 10" (O&O Software) die Datenschnüffelei von Windows 10 (werden Dienste beendet oder Änderungen an der Registry vorgenommen)?

Wie funktioniert das Programm?: http://www.pctipp.ch/downloads/sicherheit/artikel/windows-10-gratis-tool-shutup-...

Wenn Änderungen an der Windows-Registry vorgenommen werden, welche Einträge werden verändert? Wie kann ich das feststellen? Kann ich die Einträge also auch manuell ohne das Programm verändern, um die Datenschnüffelei von Windows 10 zu stoppen?

de.wikipedia.org/wiki/Registrierungsdatenbank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xLukas123, Community-Experte für Computer, PC, Windows, 22

Das Programm nimmt für Dich so gesehen die Änderungen am System und an der Registry ab. Infolgedessen, könnte man das ganze auch selbst umstellen. Um das zu tun, müsste man allerdings erst mal wissen, wo sich die ganzen Einstellungsmöglichkeiten befinden, bzw. was genau man dafür deaktivieren muss.

Eventuell ist ja der Registry System Wizard etwas für Dich, welchen Du dir hier herunterladen kannst: http://www.chip.de/downloads/Registry-System-Wizard-.NET_13005025.html

Das Programm erstellt einen Verlauf mit allen durchgeführten Änderungen an der Registry. Ob dort nur die Änderungen angezeigt werden die über das Programm vorgenommen werden, kann ich Dir allerdings nicht sagen. Du könntest es ja einfach mal ausprobieren, indem Du einen Wert der nichts heikles am System ändert veränderst und nachsehen, ob das
in der Anwendung festgehalten wird.

Alternativ habe ich noch diese Anwendung entdeckt: http://praxistipps.chip.de/registry-aenderungen-ueberwachen_27372

Antwort
von Gummileder, 30

Microsoft nicht vertrauen aber O&O. Schöne Logig.

Und Achtung: Android, iOS und Apple OS X telefoniert natürlich niemals nie nicht nach Hause.

Kommentar von stielaugen ,

....dafür werden bei Androit Angriffe leichter :-)

Kommentar von stielaugen ,

Nein, mal ernsthaft:
jeder googled durch die Welt. Viele haben ein Google-Konto. Hier macht sich keiner Gedanken wieviel Daten Google abgreift? Merkwürdig.
Uns sollte allen bewusst sein dass im Internet immer irgendwo, irgendwie Daten hinterlässt, bespäht wird usw. Wenn man sich einen Portsniffer installiert wird man große Augen bekommen welche Verbindungen zustande kommen, auch wenn man nicht surft oder sucht.
Bewusst mit einem Rechner im Internet unterwegs sein ist sinnvoller. Und selbst wenn Programme eine Registry verbiegen oder Ports sperren ist nie sicher gestellt das wirklich alles 'dicht' ist. Hintertüren gibt es sicher überall und diese werden ganz sicher nicht lauthals publiziert.

Antwort
von gonzo1233, 25

Die Spionage lässt sich nicht abschalten. Wenn du das nicht möchtest, empfehle ich das moderne Linux Mint Betriebssystem von https://www.linuxmint.com/download.php anstelle oder neben W10. Da gibt es keine Spionage und Viren. Die Programmausstattung ist deutlich besser als bei Win. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt Linux, ich schliesse mich an.

Kommentar von FrageCompany ,

Danke, ich habe Windows 10 und Ubuntu nebeneinander installiert! Ich suche nur noch einen Weg, GRUB 2 etwas aufzuhübschen. Eine Idee?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community