Frage von Skurrt, 40

Wie verhindere ich den JoJo-Effekt nach dem fasten?

Ich habe gehört, dass wenn man fastet sich der Stoffwechsel in ca. 3 Tagen auf "Energiesparmodus" einstellt (bis zum 3. Tag nimmt man etwas ab) und wenn man dann aufhört und sich wieder in die alten Essgewohnheiten stürzt man alles wieder zunimmt + noch mehr KG als vorher (Weil der Stoffwechsel mehrere Tage bis Wochen braucht um wieder voll aktiv zu werden).

Wenn ich aufhöre zu fasten und dann langsam wieder einsteige aber mir angewöhne weniger und gesünder als früher zu essen und auch nicht 3x sondern 2x am Tag + Sport machen, würde es funktionieren das ich mein Gewicht so halten kann ???

Sry wegen den vielen Grammatik Fehlern LG

Antwort
von GreenSmileyFit, 21

Hello, also grundsätzlich rate ich davon ab zu fasten.

Zwar kann man beim fasten relativ schnell relativ viel Gewicht verlieren, aber man schadet seinem Körper damit. In den ersten Tagen verliert man außerdem fast nur überschüssiges Wasser. Wirklich Körperfett verliert man dadurch erstmal nicht.

Mit schädigen meine ich, dass sich der Körper sein Defizit an Energie aus Eiweißen erstmal aus den Muskeln holt. Somit bauen sich nicht nur die Fettzellen ab, sondern auch aktiv das Muskelgewebe.

Aber du hast es selbst schon erkannt. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und regelmäßig Sport sollte dich schon ein ganzen Stück weiterbringen.

Falls du Probleme mit dem Gewicht hast, solltest du mal versuchen, weniger Kohlehydrathe zu essen. Manche Menschen (ich auch) können diese nicht so verwerten und setzen schnell an.

Antwort
von IchBinPassiv, 20

indem du dich nach dem Fasten erst langsam anfängst wieder mehr zu essen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten