Wie verhindere ich, das fremde leute einfach meinen hund anfassen oder füttern?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, dein -Samojede- so wird diese Hunderasse geschrieben, ist kein Welpe mehr sondern ein Junghund. Um am Fahrrad zulaufen ist er noch zu jung. Der Hund ist ja noch nicht mal ausgewachsen.

Du musst mal ein Paar Bücher über Samojeden, Schlittenhunde und Nativ Hunderassen lesen. 

Such dir Hilfe beim Erziehen deines Hundes, so wird das nichts. Und nimm den Maulkorb wieder ab. So ein Blödsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreieAutorin
21.03.2016, 17:39

darum läuft er ja neben dem rad und ich schiebe ^^ 

0

Erstens heißt die Rasse Samojede. Bei aller Toleranz für Rechtschreibfehler - den Rassenamen des eigenen Hundes sollte man schon kennen. ;-)

Zweitens - wieso trägt dein Hund einen Maulkorb? Ich hoffe mal nicht, damit er "nur " gefährlicher aussieht, denn das wäre echt krank.

Viele nordische Hunde sind sehr menschenbezogen und freundlich. Daß sich das negativ auf die Arbeit als Zughund  auswirkt, ist sehr unwahrscheinlich. Da brauchst du keine Bedenken zu haben. Ziehen ist denen wichtiger als kuscheln mit fremden Menschen.

So, wie du das alles schreibst, kommt es mir so vor, als wärest du eifersüchtig auf die Leute, wenn dein Hund freundlich zu denen ist und gerne hingeht. Das mußt du aber nicht. Du bist und bleibst die Nummer 1 für ihn. Meine Hunde waren und sind auch extrem menschenfreundlich, freuen sich über wildfremde Leute, als würden sie sie schon ewig kennen - na und? Sollen sie doch - ist doch schön, wenn sie sich freuen. Was anderes wäre es, wenn mein Hund es nicht mögen würde, von den Leuten angefaßt zu werden. Dann würde ich das verhindern - allerdings nicht durch aggressive Beschimpfungen, sondern ich würde das ruhig und sachlich erklären.

Übrigens - mit 9 Monaten ist dein Hund kein Welpe mehr, sondern ein möglicherweise schon geschlechtsreifer, sehr wahrscheinlich pubertierender Teenager.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
15.03.2016, 08:23
Zweitens - wieso trägt dein Hund einen Maulkorb? Ich hoffe mal nicht, damit er "nur " gefährlicher aussieht,

Warum denn sonst?

0
Kommentar von LillyFee000
15.03.2016, 12:29

wie? maulkorb dran machen damit er gefährlich aussieht??? wo gibt's denn sowas? mein labrador,kangal pitbull mix musste lange genau einen maulkorb tragen und das nicht weil sie gefährlich aussehen sollte sondern weil sie muss. und einem samojeden einen maulkorb drauf zu tun damit er gefährlich aussieht ist einfach nur spinnerei. setzt doch mal selber einen maulkorb auf.... meine musste alste teenie auch ein maulkorb tragen weil sie leider handaufzucht war und von den Leuten gar nicht sozialisiert wurde,und dann schon als welpe aggressiv zu Artgenossen war,was sie aber innerhalb 6Monate komplett abgelegt hat, für mich war es die schlimmste Zeit meinen hund=mein Leben mit maulkorb zu sehen,ich konnte!es nicht ertragen. wie können es Leute mit ansehen das der eigene hund ein mauli trägt nur damit er nicht angefasst wird!!! versuche es doch mal mit einer hundewarnweste wo drauf steht begleithund bitte nicht anfassen oder ablenken??? aber maulkorb????

1

Hallo,unser Hund (10 Monate) wurde auch immer von allen angetatscht bzw. alle wollten ihn antatschen.Ich stand mal mit ihm vor einem Laden und wartete auf jemanden.Auf einmal kam ein Mann und gab ihm einfach so was von seinem Brot.Aber ich habe den Mann nicht beschimpft usw. sondern einfach gesagt, dass er das bitte lassen soll,danach hat er aufgehört und sich entschuldigt.Und ich glaube kaum,dass Leute so krank sind und dir mit der Kamera hinterher rennen nur um ein Bild von deinem Hund zu bekommen!Und das noch wenn du es nicht möchtest,das kann ich dir irgendwie nicht abkaufen.

Wir gehen in die Hundeschule, dort bringen wir ihm bei nicht zu fremden zu gehen und nichts anzunehmen.Ihr solltet auch eine Hundeschule besuchen.Und warum ziehst du deinem Hund einfach so einen Maulkorb an? Damit er nichts fressen kann? Oder einfach nur damit er gefährlich aussieht? Du hast ja selber geschrieben,dass die Leute dann denken dass er gefährlich aussieht und es dir nicht gefällt...

Wir haben einen Dobermann,72cm hoch,35 kg schwer und er ist kupiert(er ist aus dem Tierschutz) da gucken die Leute auch ziemlich blöd und sagen dass er aggressiv ist oder so,ich ignoriere es einfach,da es auch nicht so gut für unser Training ist wenn ich alles und jeden anschreie.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund ist längst kein Welpe mehr, das ist ein Hund nur bis 16 Wochen. 

Jeder Hundehalter tut gut daran seinen Hund von Fremden streicheln zu lassen und fördert es, dass Mitmenschen sich über den Hund freuen. Wenn sie fragen, ob sie den Hund streicheln dürfen, heisst das ja gerne. Die Leute leisten wertvolle Arbeit aus deinem Hund einen gut sozialisierten und freundlichen Hund zu machen.

Wenn du deinen Hund nicht erziehen kannst und keine Bindung hin bekommst, bist du schuld, nicht die anderen.

Deine Haltung ist so quer und aggressiv, wundert mich nicht, dass dein Hund sich lieber von anderen lieben und knuddeln lässt, als sich auf dich einzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
14.03.2016, 23:59

Wenn sie fragen, ob sie den Hund streicheln dürfen, heisst das ja gerne.

Das würde ich nicht so pauschal sagen.

Gerade so ein Junghund probiert sich aus, den muss man nicht immer und überall durch Streicheln bestätigen. Oft genug rüpelt ein Hund andere an, springt an ihnen hoch, die freuen sich, streicheln ihn und der Hund bekommt das falsche Signal.

2

Ich habe auch einen Hund und hatte das selbe Problem. Wenn du siehst, das da schon wieder jemand kommt und irgendwie versucht , den zu streichen etc. , misst du denen sagen :,, entschuldigen Sie , aber ich möchte nicht , dass sie meinen Hund streicheln , rufen oder so!" Außerdem ist es bei den Sport gut , das der Hund auf Pfeifton zu dir kommt. Bitte, hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreieAutorin
14.03.2016, 22:22

das mache ich ja. ich rufe zb schon von weitem "bitte gehen sie mit dem hund einfach vorbei wir sind am trainieren." und was passiert ? "ach die hunde brauchen und MÜSSEN!!! mit artgenossen spielen." 

ich übe derzeit am fahrrad das er neben her läuft. noch schiebe ich das rad, da er mich schon 2 mal runtergeschmissen hat wegen solchen idioten -.- 
der hund soll ja auf MEINpfeifen und auf MEINE komandos hören und nicht auf fremde, die rumlaufen und nach ihm brüllen. wenn ich irgendwann mit dem "roller" und dem hund davor gespannt fahre und jemand schreit nach ihm und er dann hinrennt, kann man sich wirklich böse verletzen.. wie soll das denn aussehen? selbst radfahrer die vorbei kommen schreien oder pfeiffen und er springt denen ins fahrrad rein. letztens hat er erst jemand vom rad geschmissenweil ein kerl (ca 16 ?) der meinung war ihn reizen zu müssen. hab ihn weggezogenund der idot fährt ganz dicht zu mir hind und der hund springt ins fahrrad -.- 

ihnhats geschmissenund er hat mir mit ner anzeige und schlägen gedroht! ich dachte ich hör nicht richtig. Hab seinfahrrad genommen und es ins gebüsch geschmissen und gesagt "Toll was ? verpxxxs dich bloß du rotzlöffel" 

ja nicht nett aber anders hat ers nicht kappiert... 

0
sie tatschen weiter an und wenn ich ihn weg ziehe rennen die leute mir sogar nach. 

Sorry, ich stelle mir das gerade bildlich vor. 😄

Wenn ich bei Dir so zwischen den Zeilen lese hast Du wahrscheinlich insgesamt keine gute Beziehung zu Deinen Mitmenschen und ehrlich gesagt finde ich Deine Aggressionen reichlich überzogen.

Warum gehst Du mit Deinem Hund nicht dorthin wo nicht so viele Menschen sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(rechtschreibfehler dürfen behalten werden, bingrad ziemlich sauer deshalb also sry :D )

Und du beschwerst dich über mangelnden Respekt vor deiner Person?

Das traurige ist: Das ist Teil deines Problems.

Statt dich zu beruhigen und deinen Text zu korrigieren, regst du dich auf und meinst, so Leuten begegnen zu müssen, von denen du dir doch eigentlich Hilfe erwartest. Souverän geht anders.

Souverän müsstest du aber sein, wenn du willst, dass die Leute auf der Straße auf dich reagieren. Auch bei der Hundeerziehung ist dein Verhalten wichtig.

Dein Hund ist nicht abrufbar, also wirst du ihn ja wohl hoffentlich im öffentlichen Raum an der Leine führen. Wie kann es also sein, dass mit dem Hund Dinge geschehen, die du nicht willst?

Entweder bleibst du stehen, vielleicht, weil dir gefällt, dass die Leute deinen Hund anhimmeln,  oder der Hund ist nicht an der Leine. Wenn der Hund an der Leine ist, wird er eben kurz genommen und du gehst weiter. Stehst du und kannst oder willst nicht gehen, dann sprich die Leute in dem Moment an, wenn sie Anstalten machen, den Hund anzufassen. Tust du das mit ruhigem, aber selbstbewusstem, Auftreten, wirst du deutlich mehr Erfolg haben als mit dem, was du da schilderst.

Konsequentes Weitergehen und Ignorieren wird auch eine wichtige Lektion für deinen Hund sein. Gerade einem solchem Exemplar Hund sollte früh klar sein, wo er hin gehört, wer die Regeln macht. Ich würde beispielsweise darauf trainieren, dass der Hund nicht ohne DEIN Einverständnis frisst, egal wo.

wenn wir mit dem zugsport anfangen wollen, kann er unmöglich zu jedem hinrennen

Das Problem erledigt sich dann auch, wenn dein Denkfehler behoben ist.

DU musst den Hund erziehen. Du kannst nicht darauf bauen, dass ANDERE etwas tun oder lassen, damit dein Hund tut, was DU willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
14.03.2016, 23:07

Super Antwort. 👏👏👏👏 Daumen hoch.

3
Kommentar von Einafets2808
15.03.2016, 04:32

Tolle Antwort 👍🏻👍🏻👍🏻😳🤗😊

4
Kommentar von Berni74
15.03.2016, 06:20

Vielen Dank - tolle und treffende Antwort!

3

Das kenne ich nur zu gut. Meine labrador mix Hündin hat starke Allergien,schon immer. Als sie Ca. Zwei Jahre alt war,standen wir vor einem Imbiss und haben Pommes mit mayo gegessen (das vergesse ich nie) und dann habe ich an der Leinen Spannung gemerkt das sie etwas frisst,dachte erst sie leckt nur die Krümmel vom Boden auf,aber da stand so ein älterer Mann der ihr was vor die Pfoten schmeißt,sahen aus wie frittierte zwiebelRinge. Ich habe ihn sofort angeschnauzt ob er meinen hund vergiften will. Er hat immer noch nicht aufgehört und dann habe ich ihm meine Pommes mit mayo auf die Schuhe geschmissen. Ich weiß war nicht nett aber der Typ war richtig ******. Das Ende vom Lied, ein starker Allergie schub der 1Wochen mit cortison behandelt werde musste und ich jeden Tag pfötchen bäder und Ohren sauber machen inklusive einpudern. Schnauz die Leute an und verteidige deinen hund egal wie, körperliche Gewalt wenn möglich als letzte Wahl ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
14.03.2016, 23:26

Auch hier: Das Problem sind nicht die anderen Leute, sondern mangelnde Erziehung und fehlende Aufmerksamkeit.

Wenn der Hund sich gerne als Staubsauger betätigt, behalte ich ihn am Imbiß im Auge. Wenn jemand anderes ihn füttern will, muss ich das merken, ein zweijähriger Hund muss in so einer Situation abrufbar sein. Was machst du denn, wenn in deiner Gegend mal Giftköder auftauchen? Oder der Hund sonstwas am Wegrand aufsammelt und frißt?!

Der Hund muß lernen, von Fremden nichts zu nehmen und draußen nichts aufzunehmen. Das ist natürlich Arbeit, aber dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich einen Hund holt.

7
Kommentar von brandon
15.03.2016, 00:04
dachte erst sie leckt nur die Krümmel vom Boden auf 

Du hast also nicht aufgepasst ob etwas auf dem Boden liegt das Dein Hund nicht fressen darf.

Auch das hätte einen Allergieschub auslösen können.

2
Kommentar von LillyFee000
15.03.2016, 12:44

Hallo? habe ich geschrieben das sie Sachen vom Boden aufnimmt oder ihr jemand was hinter meinem rücken quasi ins maul schiebt. wenn ich an einem Tisch stehe und ich zu tausend Prozent wweiß das sie nicht vom Boden frisst auch nichts von fremden. manchmal leckt sie ihren eigenen sabbern wo inklusive leckerchen Reste vorhanden sind von ihren pfötchen und das dachte ich in der ersten Sekunde, habe mich falsch ausgedrückt meineue mausi würde nie was vom boden nehmen,das kennt sie gar nicht. sie läuft über einen ganzen döner und hat's nicht mal bemerkt. ich finde es nicht nett das manche Leute sofort so negativ und bestimmend antworten. woher weißt du ob ich aufgefasst habe das nicht vom Boden liegt? warst du dabei??? oder gar wie mein hund erzogen ist??? glaube ich nicht... meine mausi frisst nichtmal ein leckerchen vom Boden was mir selber hin gefallen ist. haben nämlich auch Kinder im haus und das erste was sie beigebracht bekommen hat ist wenn was hinfällt lass es liegen und du bekommst von uns eine bessere Belohnung.

0
Kommentar von LillyFee000
15.03.2016, 12:48

sie guckt nicht mal nach dem was heruntergefallen ist. er hat es ihr ins maul geschoben um es klar auszudrücken. und das ganze hat ein paar Sekunden gedauert so schnell könnte man gar nicht glauben was da.grad passiert.

0

... nach, "verpissen sie sich", habe ich nicht mehr weitergelesen - und tschüss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jamal312
15.03.2016, 08:30

Wow hast du nicht weiter gelesen? 😳

Richtig cool du bad boy! 😂🤓

0
Kommentar von Jamal312
15.03.2016, 11:47

4 positive Reaktionen...

Komm wieder runter.

0

Gewalt?

Wenn dein Hund mit gewissen Lebensmitteln Probleme hat und du es ihnen erst freundlich sagst und nichts bringt, kannste ruhig Gewaltätig sein.

Stell dir vor du gehst mit deiner kleinen Tochter raus und lauft bisschen in der Stadt rum. Auf einmal kommt eine fremde Person und stöpft ihr Chips in den Hals.... Wie würdest du reagieren?

Dein Hund gehört zu deiner Familie! Also ich würde jedem ne Schelle geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jamal312
14.03.2016, 22:22

2. Polizei ist auch eine Option!

Vlt sogar die bessere Wahl.

0
Kommentar von FreieAutorin
14.03.2016, 22:24

gewallt musste ich letztens erst anwenden, da ein jugendlicher uns fast über den haufen gefahn hätte. mit ABSICHT! um den hund zu ärgern. hab sein rad ins gebüsch geschmissen und ihn zur sau gemacht als er mir dann mit schlägen gedroht hat, weil mein hund ihn vom fahrrad geschmissen hat -.- selbst schuld wenn er hinfährt und der hund springt...  

wenns die liebe polizei und anzeigen nicht gäbe, hätte ich schonviele ins jenseits befördert. das macht mich echt sauer. am schlimmsten sind ja die, die keine einsicht zeigen und der meinung sind der hund muss jetzt unbedingt angetatscht werden

0
Kommentar von Jamal312
14.03.2016, 22:28

Wenn du genug Zeugen hast kannste eig. Jeden ins Nirwana befördern.

0
Kommentar von Weisefrau
14.03.2016, 23:43

@Jamal312 du bist bestimmt erst 15! Und ich befürchte der Fragesteller ist 17. 

Das erklärt dann alles.

4

Was möchtest Du wissen?