Frage von AngieSabe, 56

Wie verhinder ich das mein Hund anderen Menschen nach weint?

Hallo,

Ich habe ein Problem mit meinem Hund.

Jedesmal wenn ich andere Leute treffe , egal ob er sie gerade zum aller ersten mal sieht oder schon kennt, jault er ganz furchtbar und winselt und macht einen morzt aufriss wenn die Person wieder geht.

Es ist so, als würde der Hund sich sofort auf diese eine Person fixieren und es wäre ein Weltuntergang wenn der / die jenige dann wieder weg geht.

Ich weiß nicht was ich noch tun soll.

Leckerlie Training etc hat alles nicht geholfen. Selnbst in der Hundeschule war die Trainerin ratlos. Ich habe eine super Bindung zu meinem Hund. Es läuft auch alles toll. Nur das ist das einzige Problem was ich mit ihm habe.

Ich finde es furchtbar das ich plötzlich egal bin, sobald andere Leute oder freunde kommen. Bei mir zu hause schicke ich ihn einfach auf seinen Platz oder sage ihm er soll das lassen etc. Dann macht er das nicht. Aber sobald wir unterwegs sind, heult er fremden leuten nach... :/

ich weiß nicht was ich tun soll.

Erst gestern habe ich mich mit einem Freund getroffen und als er nach hause gegangen ist hat mein Hund ihm wahnsinnig nach gejammert und ich war egal. Leckerlie wollte er auch nicht. Einfach weggehen war auch nicht, weil er UNBEDINGT zu der person wolte. Da ist es egal ob der jenige nett zu ihm war oder nicht oder ob er die person gerade zum ersten mal gesehen hat oder nicht...

Ich verzweifle.. besonders weil beim spazierengehen das selbe ist. Fremde menschen rufen ihn oder sagen einfach "oh wie süß". es reicht schon wenn sie ihn nur ansehen und schon ist er sofort auf sie fixiert.

Da hilft bei mir weder leckerlie, noch quietsche spielzeug und co.

Ich habe schon mehr als 20 bücher gekauft, mehr als 5 Hundetrainer gefragt, mich durchgegooglet und youtube videos geschaut... aber selbst wenn ich das futtergeben KOMPLETT einstelle und er nur beim gassie gehen seine portionen bekommt (als belohnung) bringt das auch nix.. ich habe das gefühl das er lieber hungert als andere zu ignorieren und mich mal anzusehen.. nicht mal das tut er.

Zu hause oder beim gassie gehen wenn weit und breit niemand zu sehen ist sieht er mich an, ist aufmerksam auf alles was ich tu oder sage. Er hört auch sofort wenn ich ihm sage "sitz" dann setzt er sich sofort hin. Nur eben fremde /andere menschen sind das problem... kann aber den kontakt nicht vermeiden, da er das ja auch lernen muss :/

Er ist jetzt 1,5 jahre alt und das geht seit anfang an so...

Antwort
von SusanneV, 12

Da ich das Problem von meinem Hund nicht kenne und Du wirklich alles machst, um Deinen Hund glücklich zu machen, kann ich nur raten. Als ich gelesen habe, was Deine Hunde alles machen, ist mir als erster Gedanke gekommen, der Hund ist einfach überfordert und will zu einem Menschen, bei dem er mehr Ruhe hat. Lass Dir das einfach mal durch den Kopf gehen. Alles Gute!

Ich will Dich mit meiner Antwort keinesfalls angreifen!

Antwort
von Jana88, 3

Ich kann mir auch nicht erklären woran es liegt, aber hast du mal versucht dich draußen für ihn interessanter zu machen?

Das würdest du erreichen, in dem du ihn zu Hause total ignorierst. Nicht streichelst, nicht rufst. Sobald du draußen bist ist das aber alles wieder erlaubt und er darf betüdelt werden bis zum umfallen.

Dann wäre die Übung "schau" für dich wichtig, dann kannst du ihn in solchen Momenten auf dich fixieren und ablenken.

Das mit dem füttern würde ich weiterhin draußen machen beim Training.

Was bei uns super klappt ist "such!" wenn der Hund etwas anderes ignorieren soll.wir schmeißen dann ein leckerchen auf die Wiese und er sucht es. So üben wir, dass er Kinder nicht anbellen soll. Klappt auch mit nem Futterbeutel den du dir von ihm bringen lässt.

Antwort
von Goodnight, 11

Wenn die Bindung so super wäre wie du sagst, würde dein Hund das nicht tun.

Mit deiner Eifersucht kannst du deinen Hund nicht auf dich fixieren.

Leute die eine gute Bindung zu ihrem Hund haben können es gut ab, wenn ihr Hund auch andere Menschen mag.

Kommentar von AngieSabe ,

mögen ist eine art. Fixieren was anderes ;) 

Antwort
von nettermensch, 19

ich schätze mal, das es seine art ist. zwar extrem, aber ist halt so. das wirst du nicht abgewöhnen können, wen schon die hundetrainer da kapetulieren.

ich schätze mal, das du dich daran gewöhnen mußt. du liebst ja deinen Hund. lass diese macke, das hat doch jeder.

Kommentar von AngieSabe ,

ja ich liebe meinen hund sehr.Nur es wird immer schlimmer und er schreit manchmal die ganze nachbarschaft zusammen... es nervt auch total, das er mich ignoriert.. dann habe ich null kontrolle über ihn. Er hat auch noch ein paar andere "macken" genau wie meine anderen 2. Ist ja voll kommen in ordnung... nur es wird immer schlimmer und ich habe angst das er sich mir i.wann entfremdet oder das ihn mal i.jemand klaut wenn er jeden als seinen aller besten freund an sieht... er nimmt seit kurzem sogar futter von fremden an. Das passt mri gar nicht! besonders weil er eine getreide allergie hat... die leute lassen sich aber auch nicht beleheren mit einem "nein das darf er nicht essen" 

Kommentar von nettermensch ,

okay, das kann ich verstehen. aber hier jetzt eine vernüftige antwort zu finden, das wird schwierig finden. ausser, hundeschule fällt mir ein. du mußt halt eine hundeschule finden, die das proplem sehen und was dagegen tun.

Antwort
von Vanell1, 22

Ist da etwas Eifersucht dabei? So hörst du dich an. Das mit dem jaulen kenne ich zwar nicht, aber wenn ich zu einem Freund gehe, rennt sein Hund auch direkt zu mir und bleibt bei mir sitzen... aber wenn er sagt, komm oder so, geht der Hund auch zu ihm. Liegt an der Erziehung? Keine Ahnung! Geht's deinem Hund nicht gut bei dir? Was machst du so am Tag mit ihm? Wie oft gehst du raus? Was machst du/ihr wenn ihr Zuhause seid? Liegt er nur alleine auf seinem Platz?

Kommentar von AngieSabe ,

warum eifersucht ? ich habe eine super bindung zum hund. SInd von anfang an auch in der hundeschule gewesen und sind es immer noch. 
Meinem hund geht es bei mir super. 
Habe noch 2 andere hunde und ein grosßes grundstück mit garten. Gehen jeden tag (so wie es sich gehört) mindestens 3 mal raus. einmal davon minimum 2 stunden. 
Einmal die woche gehen wir sogar wandern (habe samojeden die brauchen das ) 

Mit meinen anderen beiden habe ich das problem nicht. 
Wenn ich zuhause bin übe ich mit ihm und den anderen auch grundkomandos, machen kopftraining und natürlich bekommt jeder hund die aufmerksamkeit die er braucht ^^ 

Antwort
von priesterlein, 24

Ja, hier bist du richtig, die Seite ist viel besser geeignet als deine Fragen direkt an die Hundetrainer. Ignoriere deinen Hund und dominiere ihn. Leckerli überzeugen keinen Hund, sie sollten nur der Steuerung dienen, der Verhaltensergänzung. Irgendwie schade, dass du kein Umfeld hast, sondern nur dein Hund und die Anderen.

Kommentar von AngieSabe ,

ja vorwürfe helfen mir super ! danke :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten