Frage von folledamour, 102

Wie soll ich das Verhalten/ meinen Mann manipulieren?

Mein Mann und ich lieben uns sehr, doch mittlerweile weiß ich nicht mehr, wie ich mich verhalten soll. Wenn wir streiten, kann ich nicht mit ihm reden. Alle Versuche zu diskutieren, meinen Standpunkt darzustellen etc. scheitern, da er mir erst gar nicht zuhört, immer nur selbst redet, oder sogar anfängt zu schimpfen.. Ich habe alles versucht, habe mich sogar schon für eine Weile getrennt, doch ich liebe ihn wirklich. Das ist auch unser einziges Problem, trotzdem nervt es mich wahnsinnig. 

Irgendwelche Vorschläge, wie ich mich in solchen Situationen verhalten sollte, sollte ich es vllt hinunter schlucken? 

Außerdem gehört er zu der Sorte Mann, die sich nichts vormachen lassen, selbst wenn ich etwas im verborgenen Andeute, oder er genau weiß, was ich von ihm hören möchte, denkt er erst darüber nach. Selbst Aussagen im Spaß, oder als Liebeserklärung korrigiert er mir ständig. Z.b. Und weil du nuur mich liebst, darf ich auch bis wir nicht mehr sind, niiiiemals von deiner Seite weichen.. Es kam sofort ein neeeeein, was? Neeein, spinnst du? Er nimmt alles viel zu wörtlich, anstatt den Sinn dahinter zu verstehen..und dieses Verhalten ist ein echter Liebestöter. 

Manchmal denke ich mir schon, ich sage einfach gar nichts mehr und lass mich nieder machen, hauptsache dann ist Ruhe und es endet nicht in einer Eskalation

Antwort
von LiselotteHerz, 32

Man könnte es jetzt von der witzigen Seite sehen und Loriot zitieren "Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen", aber diese Kommunikationsstörungen sind nicht lustig.

Lässt er Dich überhaupt nicht ausreden,wenn Du Dich rechtfertigen willst oder willst Deinen Standpunkt klar stellen? Das ist schlecht. Dann musst Du einfach dazwischenreden und ihm klar machen, dass bei einer Diskussion zwei Menschen reden, ansonsten ist es ein Monolog, der zu nichts führt, außer dass der Betreffende, der nichts sagen darf, nach einer Weile verständllicherweise einen echten Hass entwickelt.

Wenn mein Mann und ich uns gegenseitig richtig in Rage gebracht haben und er mich nicht reden lässt, dann ziehe ich meine Jacke an und gehe für mindestens 15 Minuten raus. Zum einen beruhigt er sich dann meistens und zweitens sage ich dann nicht Dinge, die ich später bereuen könnte. Er kann das zwar nicht ausstehen, aber ich halte es dann nichts anders aus. Ich sage dann immer "Wir sind jetzt an einem Punkt, wo momentan eine weitere Unterhaltung nichts mehr bringt, deshalb gehe ich jetzt. Wir reden nachher weiter" . Das mache ich dann allerdings auch, ich lasse das nicht auf sich beruhen. Sonst ärgere mich für die nächsten Wochen, dass ich einfach nachgegeben habe, wenn ich mich im Recht sehe.

Manchmal hilft es auch, dazu muss ich allerdings selbst ruhig sein, dass ich ihn einfach frage: "Was ist denn los? Hast Du Dich heute geärgert?" Es ist dann schon öfters passiert, dass er dann plötzlich einlenkt und mir erzählt, was für Ärger er im Geschäft hatte und dass die Angelegenheit zuhause nur der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Immer nur ruhig bleiben, nur damit kein Streit entsteht, entspricht  nicht meinem Naturell. Wird Dir auch nicht anders gehen - das nagt dann an einem, wenn man ständig klein beigibt.

Wir sind schon über 30 Jahre verheiratet. Inzwischen habe ich gelernt, dass man bei unnichtigen Kleinigkeiten am besten gar nichts sagt, und wenn es persönlich wird - also geradezu beleidigend oder man nicht gerechtfertigte Vorwürfe bekommt - es eben drauf ankommen lassen muss, dass es Zoff gibt.

Alles Gute für Euch. lg Lilo

Antwort
von Tragosso, 30

Wenn man in einer Beziehung nicht miteinander sprechen, streiten und diskutieren kann, dann ist gar nichts in Ordnung. Das ist nicht eine Kleinigkeit, die dich stört, das ist ein massives Problem. Denn er hat immer Recht - Das lässt du dir zumindest einreden und/oder akzeptierst es, damit 'Ruhe ist'. So verhält man sich nicht in einer Partnerschaft, er macht dich runter und respektiert dich Null. Er fühlt sich wie der tolle Hecht, der sein Weib gut im Griff hat. Er zeigt dir seine Macht über dich.

Andere Dinge sind Missverständnisse. Andeutungen ohne klare Aussage können schnell missverstanden werden, weil dieses subtile nicht jeder spüren kann.

Als Lösung schlage ich entweder vor ihr trennt euch entgültig. Oder aber du bestehst verdammt nochmal auf ein Gespräch zwischen zwei gleichberechtigten Erwachsenen, ohne, dass er murrt. Will er sich darauf nicht einlassen, siehst du ja was das für ein Mensch ist. Innerlich noch ein kleines, egoistisches Kind, das sich wahrscheinlich nie ändern wird.

Kommentar von Joschi2591 ,

voll Deiner Meinung!

Antwort
von loema, 39

Er verhält sich so, weil er es kann. Du hast ihm nichts entgegenzusetzen. Das nutzt er mit fiesem Verhalten aus. Es ist eine Machtdemonstration. Er hat gewonnen, er wird wieder gewinnen. Es geht nicht um Klärung auf Augenhöhe. Es geht um das Beibehalten seiner Position.
Wenn du selbst nicht weiter weißt, hat er es geschafft. Du überlegst schon grundsätzlich nichts mehr Anzusprechen, weil es eh keinen Sinn hat.
Er ist der Sieger.
Ich würde an deiner Stelle gehen. Du bist ihm Rethorisch unterlegen und du hast nicht das dominante Auftreten, um von ihm ernst genommen zu werden.
Und das bräuchte es, um ihm etwas entgegensetzen zu können.

Das Leben kann ohne solche Machtmenschen wunderschön sein. Einfach weggehen und ein schönes Leben haben!


Kommentar von folledamour ,

Da liegst du nicht ganz richtig. Ich bin sehr temperamentvoll und werde auch laut, gebe nicht einfach nach. Nur im Endeffekt, werd ich dann einfach ignoriert, solange bis ich auf ihn zu gehe. Außer er tickt schon im Streit aus, dann fängt er einfach an zu schimpfen, weil er nicht mehr weiter weiß.

Kommentar von loema ,

Dein Lautsein beeindruckt ihn doch nicht, oder?
Er ignoriert, du gehst zu ihm. Funzt doch.

Kommentar von Joschi2591 ,

Es zählt am Ende das, was rauskommt. Und rauskommt, dass Du die Unterlegene bist und bleibst. Temperament hin oder her.

Antwort
von nurlinkehaende, 15

Wenn Du glaubst, dass Du einen Menschen ändern kannst, versuche es.

Wenn Du nicht daran glaubst, dann wirst Du Dir einen anderen suchen müssen.

Meine Einschätzung ist, dass sich der Knabe hier nicht ändert.

Antwort
von Berlinfee15, 7

Guten Tag,

...LIEBE....bedeutet oft sehr viel.... verlangt Verständigung, Verstand, Verständnis gegenseitiges Verstehen usw. Doch Theorie und Praxis geben sich dabei nicht immer die Hand, verlieren Überblick, kooperieren in verschiedene Richtungen.

Vielleicht solltest Du einmal die smal talk Taktik wechseln?

....Außerdem gehört er zu der Sorte Mann, die sich nichts vormachen lassen...>

Dabei stellt sich sicher auch die Frage: Warum, wieso Du evtl. ihm -in Worten- etwas vormachst, um so kein Gehör zu finden? Dein Partner kennt Deine Schwachstellen und ahnt evtl. im voraus was von deiner Seite an/ausgesprochen wird. Bereitschaft einer (Ver)Änderung bringt scheinbar niemand auf.

Dein Wille ist vorhanden, bleibt jedoch ohne Resonanz.

ER stellt seine pers. Einstellung an die erste Stelle, verschliesst Ohren, hört eigene Argumentation -wo Wiederspruch nicht geduldet wird- und falls doch, platzt ihm die Hutschnur.

Hier sollte Dein Einsatz starten. Humor spendet andere Demensionen dazu gute Gegenargumente und als Zuhörerin viiiiiel Verständnis aufbringen.

Sicher kein Allheilmittel, aber möglicherweise eine andere "Gangart" der Verständigung miteinander.

Wünsch Dir Glück und starke Nerven....:)

Antwort
von Joschi2591, 12

Willst Du bis zum Ende Deiner Tage unter diesem Joch leben, nur weil Du glaubst, diesen Mann zu lieben?

Der respektiert Dich doch überhaupt nicht als Person mit eigenen Gefühlen und Meinungen. Der lebt seine Charaktereigenschaften aus, ohne auf Dich Rücksicht zu nehmen. Wie praktisch und so einfach für ihn. "Ich ändere mich nicht". Punkt.

Wenn Du unbedingt an diesem Mann festhalten willst, dann geh in eine Beratungsstelle und hol Dir Rat und Handlungsanweisungen.

Aber ich garantiere Dir: wenn eines Tages doch der Punkt gekommen ist, und Du hast Dich erfolgreich getrennt, dann wirst Du Dich fragen "Wie konnte ich nur so blöd sein?" Garantiert!

Antwort
von GedankenGruetze, 46

Wenn du nicht glücklich bist, dann ändere was und wenn du das nicht willst, dann wirst du wohl mit der Situation weiter leben müssen. Scheinbar hat er kein Interesse daran sich zu ändern und ich würde an deiner Stelle nicht darauf warten, dass das irgendwann mal passiert. Wird es nicht...

Antwort
von Typhus, 40

Tipp das was du hier schreibst in ordentlicher Rechtschreibung ab, drucks aus, tu es in einen Briefumschlag, lege es ihm dahin wo er es am ehesten sieht: Sessel, Kühlschrank, Tastatur etc. Dann fahr übers Wochende weg (Mit Freunden oder Kindern etc).

Wenn ihm was an dir liegt liest er den Brief und wird später mit dir drüber sprechen wollen, und nach 2 Tagen hat er sich sicher genug Gedanken gemacht um dir seine Seite in aller Ruhe vorzubringen.

Greetz

Typhus

P.S.: Ich bin selbst auch so einer der alles wörtlich nimmt, ABER frag dich mal ob er das seinerseits auch nur als Spaß meint um dich zu tritzen. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten