Frage von elitedango, 188

Wie verhalten wenn man nach einem "Parkrempler" Fahrerflucht begannen hat?

Hallo,

Habe beim ausparken ein anderes Fahrzeug "berührt", als ich das bemerkt habe bin ich ausgestiegen und habe nach Schäden am fremden Fahrzeug gesucht, es war dunkel und ich habe nichts gefunden.. Da ich wirklich langsam war dachte ich das Plastik Heck meines Fahrzeugs hat den Stoß abgedämpft und ich bin weiter gefahren.. Nun hat der Fahrzeug Halter auf einer Veranstaltungsseite nach dem "Täter" gesucht da anscheinend doch Schäden am Fahrzeug da waren, er wusste das genaue Modell und evtl Kennzeichen meines Fahrzeugs.. Habe ihm daraufhin sofort angeschrieben um den Schaden durch meine Versicherung beheben zu können, allerdings droht er gleich mit Anwalt und Polizei.. Wie soll ich vorgehen? Bin noch in der Probezeit..

MfG

Antwort
von Antitroll1234, 144

Wie soll ich vorgehen?

Viel mehr als es deiner Versicherung zu melden um den Schaden zu regulieren bleibt dir ja nicht.

Wenn der Geschädigte bisher noch keine Anzeige erstattet hat, rede nun vernünftig mit ihm und stehe eben dazu, vielmehr Möglichkeiten hast Du ja nicht.

Bei geringsten Zweifel des Geschädigten das der Schaden beglichen wird, wird derjenige natürlich entsprechende Schritte einleiten, dies würdest Du auch tun wenn Du der Geschädigte wärst.

Antwort
von Oregorg1, 133

Richtig wäre gewesen sich gleich bei der Polizei anzuzeigen wenn man an einem anderen Auto anfährt
Wenn du pech hast zahlt deine Versicherung wegen der Fahrerflucht nichts und du darfst alles aus eigener Tasche bezahlen
Ich wünsch dir viel Glück

Kommentar von bronkhorst ,

Die eigene Haftpflichtversicherung bezahlt den Schaden am Fremdfahrzeug auf jeden Fall.

Sie kann allerdings den Versicherten wegen der Fahrerflucht bis zur Höhe von 5.000 € in Regress nehmen, muss dies aber nicht.

Kommentar von kevin1905 ,

Die KFZ-Haftpflicht ist immer leistungspflichtig, es sei denn der Fragesteller wäre dem Geschädigten vorsätzlich in die Karre gefahren.

Antwort
von kevin1905, 102

Strafverteidiger suchen (Achtung kostet erstinstanzlich etwa 700 bis 800,- €) und Selbstanzeige aufgeben. Denn der Straftatbestand ist bereits erfüllt.

Deiner Versicherung den Schaden melden.

Antwort
von lidofrage, 120

Naja...Da du in der Probezeit bist ist der Führerschein weg...Es tut mir leid...Vielleicht könnt ihr es ja auch ohne die Polizei klären;)Viel Glück

Antwort
von DagiBeeoffline, 78

Kannst ja sagen das du nicht mitbekommen hast das du am Auto schaden angerichtet hast,
bestimmt nur kurzschlussreakton von ihm

Kommentar von kevin1905 ,

"Hätte mitbekommen müssen" und der Fragesteller wird verurteilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community