Frage von Flaschenclown1, 23

Wie verhalten sich Adressbus, Datenbus und Steuerbus miteinander?

Wie schon in der Überschrift gefragt, möchte ich gerne wissen wie sich die 3 "busse" miteinander verhalten. :)

Antwort
von SetsunaKyoura, 18

Ist ziemlich simpel:

Der Adressbus sagt wo die Daten sind, der Datenbus überträgt die Daten und der Steuerbus sagt ob Daten gelesen oder geschrieben werden soll.

Zum Beispiel, im Speicher befindet sich die Datei 00101101 auf dem Speicherplatz 0110 und diese Datei will von der CPU überschrieben werden. Dabei wählt die CPU die Adresse im Speicher an, indem sie 0110 über den Adressbus zum Speicher sendet. Danach über den Steuerbus eine 1 um ein neues Schreiben zu signalisieren. Am Schluss gibt die CPU über den Datenbus die neue Datei aus und die wird dann in den Platz 0110 des Speichers geschrieben.

Das ist jetzt aber ziemlich simpel beschrieben...

Kommentar von Flaschenclown1 ,

würde es dir was ausmachen es noch etwas genauer zu beschreiben? :)

Kommentar von SetsunaKyoura ,

Ich probiers mal...

Nehmen wir einen Speicherbaustein an, der 16Byte Platz hat. Das wären dann 128Bit aufgeteilt in 16 Speicherzellen mit je 8Bit Daten. (Kann auch anders aufgeteilt sein, je nach Speichertyp)

Die 16 Speicherzellen sind mit einem 4Bit Binärcode durchnummeriert. Dieser Binärcode ist dann die Speicheradresse, also der genaue Ort der Zelle im Speicher. Zum Beispiel:

  • Adresse 0000 = Zelle 1
  • Adresse 0001 = Zelle 2
  • Adresse 0010 = Zelle 3
  • ...
  • Adresse 1010 = Zelle 11
  • Adresse 1011 = Zelle 12
  • ...
  • Adresse 1111 = Zelle 16

Jede Zelle ist 8Bit lang. Das heisst in jeder Zelle kann eine 8stellige Bitfolge gespeichert werden.

Die CPU ist in diesem Fall mit 4 Adressleitungen (Adressbus) und 8 Datenleitungen (Datenbus) mit dem Speicher verbunden. Dazu kommt noch 1 Steuerleitung für den Steuerbus.

Will die CPU jetzt Zelle 12 im Speicher auslesen. Gibt er über den Adressbus 1011 aus. Das heisst nichts anderes, als dass an den 4 Adressleitungen gemäss dem Binärcode Spannung anliegt.

  • Leitung 1 = 1 --> Spannung ein
  • Leitung 2 = 0 --> Spannung aus
  • Leitung 3 =  1 --> Spannung ein
  • Leitung 4 =  1 --> Spannung ein

So wird im Speicher die Zelle 12 angesprochen. Je nach dem ob jetzt die CPU am Steuerbus eine 1 oder 0 setzt wird entweder geschrieben, oder nur gelesen.

Da eine Zelle gelesen werden soll, Liegt am Steuerbus eine 0 und der Speicher gibt über den Datenbus die 8stellige Bitfolge aus, die in dieser Zelle gespeichert ist. Nehmen wir an es ist die Bitfolge 01001011, so ist wie beim  Adressbus an den 8 Datenleitungen in der Folgenden Reihenfolge Spannung anliegt.

  • Leitung 1 = 0
  • Leitung 2 = 1
  • Leitung 3 = 0
  • Leitung 4 = 0
  • usw...

Diese 8Bit können jetzt von der CPU gelesen und weiterverarbeitet werden.

Soll eine Zelle beschrieben werden, läuft das nahezu gleich ab. Die CPU gibt über den Adressbus wieder die 4Bit lange Adresse der gewünschten Zelle aus, setzt aber diesmal auf der Steuerleitung eine 1. Des Weiteren muss zum schreiben diesmal die CPU über den Datenbus eine Bitfolge ausgeben, die in den Speicher soll.

Jetzt wird auch wieder die adressierte Zelle im Speicher aktiv und da im Steuerbus eine 1 steht wird die in der Zelle enthaltene Bitfolge nicht ausgegeben, sondern mit der neuen Bitfolge aus dem Datenbus überschrieben.

Ich hoffe das ist so verständlich. Ist noch schwer so etwas einfach zu erklähren ohne etwas aufzuzeichnen...

Kommentar von Flaschenclown1 ,

Dafür das du es ohne Zeichnungen erklärt hast ist es top!
vielen Dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten