Frage von mellyapp, 150

Wie verhalten sich 2 Katzen nach dem Besitzerwechsel?

Ich werde demnächst ein Katzen-Geschwisterpärchen zu mir nehmen, sie sind ca. 5 Jahre alt und verstehen sich super, spielen auch immer miteinander und sind überhaupt nicht schüchtern sondern sehr lebhaft. Nun habe ich im Internet recherchiert, und bin daraufgestoßen, dass sich die Katzen danach in ihrem Wesen total verändern können. Verängstigt, schüchtern, traurig da der alte Besitzer nicht mehr zu sehen ist und dann auch noch eine neue Umgebung... Hattet ihr schon Erfahrung damit? Wenn ja, wie lange dauert das an, und gibt es Fälle, wo die Katzen sich überhaupt nicht an ihr neues Zuhause gewöhnen? Danke im Vorraus.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 83

Das Verhalten, das du beschreibst, kann natürlich eintreten. Katzen verstehen ja nicht, was da mit ihnen geschieht, und warum sie jetzt plötzlich woanders hin müssen. Sowas kann eine Katze in ihren Grundmauern erschüttern, ihr Angst machen, so dass es nur natürlich ist, wenn sie sich erstmal versteckt. 

Ich habe eine meiner Katzen auch die ersten 4 Wochen überhaupt nicht gesehen, weil sie vor lauter Angst den ganzen Tag unterm Bet versteckt war. Das ist von Tier zu Tier verschieden. Aber in dem Alter würde ich mal damit rechnen. Auch, dass sich die Tiger evtl. gegenseitig anfauchen, weil sie mit der Situation überfordert sind.

Das ist ja auch kein dauerhaftes Verhalten. Die Katzen brauchen eine Zeit der Eingewöhnung, dann wird das wieder besser. Das sind bei denn einen nur ein paar Tage, bei den anderen ein paar Monate. Das kann dir niemand sagen, wie das bei deinen Katzen ist. Lass dich überraschen.

Nachdem sie ja anscheinend ein aufgeschlossenes Tigerteam sind, kann es schon sein, dass sie sich schnell einleben. Aber rechne einfach mal mit allem.

Dass sich eine Katze nie an ein neues Zuhause gewöhnt hat, kann ich mir nicht vorstellen. Ich halte seit 40 Jahren Katzen und kenne das nicht. Klar, manche brauchen lange. Aber irgendwann ist jede zuhause. Dieses Problem kann es eigentlich nur dort geben, wo Katzen nicht gut behandelt werden.

Gib den Katzen einfach die Zeit, die sie brauchen, bleib ruhig und geduldig, sprich viel mit ihnen, dann wird das auch.

Viel Freude mit deinen neuen Familienmitgliedern :o) !

P.S. Und falls mal Freigänger werden sollten, dann bitte frühestens nach 8 Wochen raus lassen.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 48

Selbst, wenn Dich die Katzen gut kennen würden, sagt das nichts darüber aus wie sie sich in der neuen Umgebung verhalten werden. Ich bin im Mai umgezogen, mußte meine Katzen aber wegen eines Unfalls noch 2 Monate länger in der Pflege meines Ex-Freundes lassen. Als ich sie dann endlich nehmen konnte, war meine Rosi, die ich über 10 Jahre habe, ein paar Minuten verschwunden, um mir dann mitzuetilen, daß ich doch bitteschön mal endlich Leckerlis rausrücken sollte, da war sie noch keine halbe Stunde in der neuen Umgebung. Mein Paul dagegen ist hinter meinem Bett verschwunden, auch ihn habe ich mindestens 11 Jahre, und war trotz Rufens und Knistern mit der Leckerli-Packung nicht bereit, auch nur einen Schritt herauszukommen.

Ich habe sie völlig in Ruhe gelassen, und würde Dir das Gleiche auch raten. Laß die beiden vor den Katzenklos aus der Transportkiste und setz Dich einfach an Deinen normalen Platz. Ihr Futter und Wasser finden sie von allein, nur die Klos werden für sie erst mal eingewöhnungsbedürftig sein. Sobald sie aber auch die benutzt haben, werden sie sie aufgrund ihres Geruchs immer wieder finden.

Sprich mit ihnen, wenn sie kommen, locke sie vielleicht, da kannst Du ja die Vorbesitzer fragen, auf welche Art von Leckerchen sie absolut stehen. Versuch nicht, sie irgendwo hervorzuziehen oder zu jagen. Wenn sie sonst immer zutraulich sind, wird es viel schneller gehen, wenn Du Geduld hast und vielleicht mal mit einem Spielzeug knisterst. Es kann ein paar Tage oder auch Wochen dauern, eine allgemein gültige Regel kann man Dir nicht sagen. Sei einfach so, wie Du sonst auch bist, lade nicht allzuviel Leute ein, die "Katzengucken" kommen, und dann warte einfach ab. Viel Glück mit Deinen beiden neuen Hausgenossen. Du wirst sie nie wieder missen wollen.

Antwort
von sukueh, 63

Katzen können zwar sehr eigen sein, was den Umgang mit ihrem Personal angeht, aber andererseits denke ich, dass sie wie alle Tiere fatalistisch veranlagt sind. D. h., sie werden nicht darüber nachdenken, warum sie jetzt bei dir und nicht mehr in ihrem alten zu Hause sind, sondern sich nach der Zeit des Einlebens ganz normal verhalten. Wie lange die Phase der Umgewöhnung dauert, hängt aber m.E. vom Charakter der Mietzen ab.

Als wir mit unseren Katzen umgezogen sind, hat sich ein Kater die ersten paar Tage versteckt, während der andere Kater sich völlig normal im neuen Haus bewegt hat. Ist von Tier zu Tier unterschiedlich.

Antwort
von Flintsch, 67

Bei meiner damaligen Katze und den Katzen meiner Schwester war es bisher so, dass sie die ersten 1 bis 2 Stunden etwas scheu und schließlich sehr neugierig waren. Wenn du die Katzen in Ruhe lässt und nicht herumscheuchst, werden sie sich ganz schnell von alleine an dich gewöhnen.

Als ich vor ein paar Jahren die Katzen meiner Schwester zur Urlaubsbetreuung bei mir hatte, dauerte es 2 oder 3 Tage, bis sie selbst zu mir kamen - und ihren stundenlangen Schmuseterror starteten :)

Antwort
von Calim8, 49

Meinen ersten Kater bekam ich als er 3,5 Jahre alt war. Er hat sich ein Woche lang in unserer Wohnung versteckt. Dann ist er nach und nach zutraulicher geworden. Ich habe aber mal einen Kater mit 5 Jahren aus dem Tierheim geholt, der fühlte sich bei uns sofort wie zu Hause. Also du siehst, es ist unterschiedlich. Gib den beiden einfach genug Zeit.

Antwort
von Thunderman37, 58

Ich hatte bereits viele Katzen. Die Eingewöhnungsphase ist je nach Katze unterschiedlich, je nachdem wie zutraulich sie sind. Man kann pauschal nicht sagen wie lange, jedoch kann dies ganz schön lange dauern. Du musst der Katze zeigen das sie dir vertrauen kann, wenn sie aus der Hand fressen ist das ein sehr gutes Zeichen. Besuche die Katzen bevor sie zu dir kommen doch regelmäßig. Dann gewöhnen diese sich schon mal an dich! Mit dem nach draussen lassen wäre ich vorsichtig (insofern das geplant ist), da sie sonst aus einer ungewohnten Umgebung schnell die Flucht ergreifen könnten. Viel Glück, Mfg Manu

Antwort
von Kandahar, 52

Nein, die werden ihr Wesen nicht verändern. Wenn sie bei dir alles haben, was sie gewohnt sind und du ihnen Zeit gibst, sich in Ruhe einzuleben, dann werden die sich sehr bald genau so Wohl fühlen, wie bei dem früheren Besitzer.

Antwort
von Wuestenamazone, 53

Dann hätten sie gleich so reagiert. Man soll nicht alles glauben was im Internet steht. Frag den Tierarzt.

Antwort
von elfriedeboe, 40

Das kann sein muss aber nicht sein !

Lass es auf dich zukommen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community