Frage von koenigmysL, 183

Wie verhalten nach fristgerechter Kündigung während man Krank geschrieben ist?

Hallo,

Habe heute, während ich krankgemeldet bin, eine fristgerechte Kündigung erhalten. Wie verhält man sich jetzt, wenn man sowieso nicht wirklich Glücklich mit der Arbeitsstelle ist? Grund der Kündigung ist wohl die Tatsache, das ich des öfteren Krank war und das dem AG wohl nicht gefallen hat.

Ich weiß das viele schreiben, man sollte ganz normal zur Arbeit gehen. Was aber wenn man das nicht mehr möchte und einfach keine "Kraft" dafür hat da man sowieso nicht Glücklich ist? Lohnt es sich vor das Arbeitsgericht zu gehen wenn man sowieso nicht weiter bei diesem AG arbeiten möchte?

Die Kündigung ist auf Montag datiert, Krank gemeldet war ich von Mittwoch - Dienstag. Ich beschäftige mich jetzt damit, da ich gerade nicht wirklich klar denken kann, nochmals zu Arzt zu gehen und diese Woche zu verlängern.

Verlängert sich das Kündigungsdatum wenn ich mich weiter Krankschreiben lasse, oder ist dieses Datum jetzt fix, egal ob ich krank bin oder nicht?

Antwort
von michi57319, 99

Bei der Kündigung eines sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses mußt du die kommende Arbeitslosigkeit sofort der Arbeitsagentur melden, um deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu erhalten.

Wenn du einen Minijob gemacht hast, erhälst du keinerlei Leistungen.

Antwort
von johnnymcmuff, 96

Verlängert sich das Kündigungsdatum wenn ich mich weiter Krankschreiben lasse, oder ist dieses Datum jetzt fix, egal ob ich krank bin oder nicht?

Nein, sie verlängert sich nicht.

Ist das Ende der Kündigungsfrist erreicht hast Du dann ab dem nächsten Tag Anspruch auf Krankengeld.

Lohnt es sich vor das Arbeitsgericht zu gehen wenn man sowieso nicht weiter bei diesem AG arbeiten möchte?

Das musst Du selber entscheiden, man könnte prüfen lassen ob die Kündigung gerechtfertigt ist.

Aber wenn Du da eh nicht mehr arbeiten willst, warum dann noch vor Gericht ziehen?


Antwort
von DarthMario72, 115

Das Datum des letzten Arbeitstags verschiebt sich nicht, auch wenn du weiter krankgeschrieben wirst.

Bist du noch in der Probezeit? Dann kann sowieso ohne Begründung gekündigt werden. Es darf auch während einer Krankheit gekündigt werden, nur wegen einer Krankheit zu kündigen ist an hohe gesetzliche Hürden gebunden.

Kommentar von koenigmysL ,

Nein bin nicht mehr in der Probezeit. Bin dort jetzt knapp über 1 1/2 Jahre angestellt.

Kommentar von DarthMario72 ,

Auch außerhalb der Probezeit muss im Kündigungsschreiben kein Grund angegeben werden.

Antwort
von jaws71, 90

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community