Frage von Bsupport, 206

Wie verhalten beim kauf eines Fake I phone's?

Ich habe vor einigen Tagen versehentlich ein Fake I Phone bei Ebay ersteigert, was mir jedoch erst später klar geworden ist.

Titel des Angebots lautete I Phone 6 Beschreibung: iPhone 6 Plus mit Androide Betriebssystem. Keine Verwendung dafür, habe es geschenkt bekommen von meinem Freund. Privatverkauf, keine Rücknahme oder Garantie.

Das mit Androide Betriebssystem habe ich versehentlich überlesen. Nach Kontaktaufnahme stellte sich heraus, dass mir jetzt irgendeine billig China Kopie zugesendet wird.

Meiner Meinung nach wurde das Angebot nicht richtig gekennzeichnet, da auch die Produktbilder auf ein Original hindeuten. Zudem kann man "Betriebssystem Androide auch unterschiedlich deuten, wie z. B., dass es später aufgespielt wurde.

Der Verkäufer hat mir gedroht, falls ich den Artikel nicht entgegen nehme, dies Ebay zu melden.

Zahlungsmethode ist Nachname. Daher habe ich noch nicht bezahlt.

Wie sollte ich mich nun verhalten, oder gibt es überhaupt noch Hoffnung, bzw. (Pech gehabt ist meine schuld)?

Vielen Dank im Voraus. Grüße bsupport

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Bsupport,

Schau mal bitte hier:
Recht iPhone

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 57

Nö, schon Du hast Pech gehabt, aber das Angebot ist nicht korrekt erstellt worden.

Der Verkäufer hat den Artikel als "neu" eingestellt und das heisst lt. ebay-Definition:

Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung (soweit eine Verpackung vorhanden ist). Die Verpackung sollte der im Einzelhandel entsprechen. Ausnahme: Der Artikel war ursprünglich in  einer Nichteinzelhandelsverpackung verpackt, z. B. unbedruckter Karton  oder Plastikhülle. Weitere Einzelheiten im Angebot des Verkäufers. Alle Zustandsdefinitionen aufrufen

Weder hat der Verkäufer dazu etas im Angebot geschrieben, noch ist ein Artikel, der so viele Fingertapsen zeigt (Bild 2 + 3), wie diese Gerät, neu. Schau Dir die Bilder an.

Der Verkäfufer hat "0" Bewertungen und einen sehr neuen Account. Weitere Artikel hat er bis jetzt nicht angeboten:

http://www.ebay.de/sch/berigrase0/m.html?_nkw&_armrs=1&_from&_ipg=25...

Einen Hinweis auf einen Pusher finde ich leider nicht in den Geboten.

Wieso kommst Du auf die Idee, dass der Versand per Nachnahme erfolgt?

Hat Dir das der Verkäufer geschrieben? Wenn ja, dann tritt deshalb vom Kaufvertrag zurück, denn angeboten war: "

Kostenloser Versand - Standardversand (DHL Paket)

"

Kommentar von Bsupport ,

ok so werde ich es jetzt machen. Auch dir vielen Dank für die Antwort

Kommentar von haikoko ,

Hat Dir das der Verkäufer geschrieben? Wenn ja, dann tritt deshalb vom Kaufvertrag zurück, denn angeboten war: "

Kostenloser Versand - Standardversand (DHL Paket)

OK, das habe ich jetzt im Angebot gefunden. Entweder vesendet der Verkäufer ein kostenloses DHL-Paket oder per Nachnahme. Beides zusammen passt nicht.

Allerdings Deine Aussage"

Ich habe vor einigen Tagen

" ist noch mehr als ungenau. Das Angebot endete heute um 15:05h.

Kommentar von Bsupport ,

Oh ja sry, wahr wohl Angewohnheit. Ich habe mich jetzt mit Ebay Telephonisch in Kontakt begeben. Die Person am Telephon hat mir ebenfalls bestätigt, dass die Angaben zum Produkt falsch sind. 

Deshalb ist die Sache hiermit wohl glücklicherweise erledigt.

Nochmal vielen Dank für die hilfreichen Antworten an alle!

Kommentar von Bsupport ,

PS: Ne, das endete heute 0:15 Uhr.

Kommentar von haikoko ,

Jaja, ich habe nur einen Teil der Uhrzeit hierher kopiert ;-))

Die Person am Telephon hat mir ebenfalls bestätigt, dass die Angaben zum Produkt falsch sind.

ebay hat nichts mit Deinem Kaufvertrag zu tun. ebay bietet nur die Verkaufsplattform. Den Kaufvertrag lösen musst Du.

Und dazu hast Du jetzt gute Chancen, denn:

http://www.ebay.de/itm/Error?item=281922343283&errid=2
Dieses Angebot (281922343283) wurde entfernt oder ist nicht mehr verfügbar.

Jetzt beziehe dich darauf und widerrufe den Kaufvertrag, da Dir dieser Handel zu unsicher ist, nachdem ebay das Angebot gelöscht hat.

Antwort
von me2312la, 108

ich denke da brauchst du dir keine gedanken machen...der begriff i phone ist ein eingetragenes warenzeichen und du hast definitiv kein i phone ersteigert... das mit dem betriebssystem hätte dich stutzig machen sollen- stimmt..

wende du dich doch an ebay...schildere das problem und die drohung des verkäufers.. bitte ebay um unterstützung

nimm das paket nicht an und lass dich nicht auf streitereien mit dem verkäufer ein, das bringt doch nichts

Antwort
von Ostsee1982, 62

Der Verkäufer hat mir gedroht, falls ich den Artikel nicht entgegen nehme, dies Ebay zu melden.

Der Verkäufer kann drohen was er will. Wenn die Artikelbeschreibung nicht korrekt ist als Marke "Apple" angegeben wird dann ist das Betrug am Käufer. Ich würde mich diesbezüglich auf keine Streitigkeiten mit dem Verkäufer einlassen sondern das Angebot ausdrucken, den Ebay Kundenservice kontaktieren und im Fall des Falles deine Rechtsschutzversicherung.

Antwort
von OnkelSchorsch, 80

Hast du mal bitte einen Link zur Auktion?

Grundsätzlich denke ich, dass du vermutlich wenig Geld "für ein iPhone" gezahlt hast und jetzt sauer bist, dass es nur ein iPhone-Klon ist. Das war aber schon klar, denn aufs Andoid-BS wurde ja offenbar deutlich hingewiesen.

Dass es hin und wieder Leute gibt, die iPhone statt Smartphone sagen, kommt vor. Auch durchaus mal bei Leuten, die selten was bei eBay verkaufen. Insofern würde ich da wirklich keine Betrugsabsicht beim Verkäufer unterstellen, er hat ja sogar darauf hingewiesen, dass er das Teil geschenkt bekam und es nur loswerden möchte.

Bezüglich der Produktbilder kann ich nichts sagen, ohne einen Link zur Auktion.

Ach ja: bist du erwachsen? eBay ist ab 18, falsl du jünger bist, hättest du da eh nichts verloren und solltest lieber ganz kleine Brötchen backen.

Kommentar von Bsupport ,

http://www.ebay.de/itm/iPohne-6-plus-/281922343283?_trksid=p2047675.l2557&ss...

Vermutlich hast du recht.  Gibt es deiner Meinung nach gar nichts was ich tun könnte?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Danke für den Link!

Okay, das Ding wird ausdrücklich als iPhone beworben. Es handelt sich klar um Fake, gar keine Frage. Musst du nicht nehmen, denn du konntest sicher davon ausgehen, dass es sich um ein iPhone handele. Die Unregelmäßigkeit mit dem android-BS wäre aber schon ein Grudn zum Nachfragen. Dennoch - da steht iPhone und die Fotos scheinen ja auch ein iPhone zu zeigen. Ob man da einen Fake sieht, kann der Käufer nicht entscheiden.

An sich kein Dinge. Bei eBay melden, die falsche Beschreibung sowie dass eine Produktfälschung vertickt wurde. Dann bist du raus.

Ich hoffe, dass du volljährig bist, andernfalls kann es auffliegen, dass du dich als Minderjähriger bei eBay registriert hast und das bedeutet dann lebenslange eBay-Sperre.

Kommentar von Bsupport ,

Danke!

Kommentar von Repwf ,

Mal ne andere frage:

Wenn er minderjährig wäre, wäre der Vertrag dann überhaupt gültig? Denn die Identität mit der er bei eBay gemeldet ist (die ja quasi) gekauft hat, gibt es ja als Person garnicht?

Weißt du was ich meine?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Jeder Kauf oder Verkauf, den man als Minderjähriger bei eBay tätigt, ist in einer Grauzone. Man könnte das als Betrug werten, könnte. Dann könnte neben dem finanziellen Schaden und der privatrechtlichen eBay-Sperre und u.U. auch noch zu zahlendem Schadensersatz sogar noch eine Strafanzeige folgen.

Insgesamt kann nur dringend davor gewarnt werden, sich als Minderjährger eine eBay-Mitgliedschaft zu erschleichen. Das kann, wohlgemerkt kann böse enden.

Antwort
von KuarThePirat, 78

Schreib dem Verkäufer, dass du den Kaufvertrag gemäß BGB §119 anfechten möchtest. Du warst dir bei Abgabe nicht darüber im Klaren, dass es sich um ein Fake Gerät handelt. 

Wenn der Postbote tatsächlich klingelt, dann Annahme verweigern. Falls sich eBay bei dir meldet, direkt den Sachverhalt erklären und auch klar machen, dass du den Kaufvertrag bereits angefochten hast.

Kommentar von Bsupport ,

Vielen Dank, sehr hilfreich für mich

Antwort
von NomiiAnn, 103

Kannst ja zurück drohen, dass es nicht erlaubt ist gefakte Ware zu verkaufen.

Kommentar von Bsupport ,

Und wie sollte ich mich dann verhalten, wenn das Postbote vor der Tür steht? Paket nicht annehmen?

Kommentar von NomiiAnn ,

Ich persönlich würde dem Verkäufer schreiben, dass es nicht erlaubt ist gefakte Ware zu verkaufen und dies auch nicht ausdrücklich in der Beschreibung stand. Du also durch eine mangelhafte Beschreibung zu einem Fehlkauf animiert worden bist und das Paket nicht annehmen wirst. Sollte er weiterhin Stress machen, dann wirst du das ebenfalls an EBay oder die Polizei (reicht ja etwas Angst zu machen) weiterleiten. Und das du davon ausgehst, dass das Thema jetzt erledigt ist.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Falls der FS unter 18 ist, kann er nicht zur Polizei gehen, weil dann rauskommt, dass er sich mittels Urkundenfälschung bei eBay eingeschlichen hat.

Kommentar von NomiiAnn ,

Er muss ja auch gar nicht hingehen. Die Drohung reicht in den meisten Fällen absolut aus.

Antwort
von Repwf, 65

Da der Handel mit fakes verboten ist...

Paket einfach nicht annehmen, und DU solltest eBay JETZT schon informieren! 

Kommentar von Bsupport ,

Vielen vielen Dank euch beiden! Weitere Tipps sind immernoch erwünscht.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Ein iPhone-Klon wäre allerdings keine Produktfälschung. Ohne Link zur Auktion können wir das nicht beurteilen.

Und falls der FS unter 18 ist, kann er sowieso nichts machen, da durch jede Aktivität seine gefälschte Anmeldung rauskommen kann und er dann richtig Ärger hat.

Kommentar von Bsupport ,

Link hab ich oben gepostet

Antwort
von dresanne, 59

Solche Sachen erfragt man vor dem Kauf, nicht hinterher. Kläre das mit dem Verkäufer, ehe er versendet. Sonst geht das Nachnahmepaket zurück und er bleibt auf den Kosten sitzen. Du bist minderjährig und hast auf ebay sowieso nichts zu suchen.

Antwort
von neredboyHD, 43

Das Geld ist futsch --> "iphone mit Android" die Beschreibung finde ich schon putzig... Was sagt uns das? Beschreibung beim nächsten mal lesen... Und von privat was zu kaufen ist auch immer so eine Sache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community