Frage von DarcVader, 88

Wie verhalten bei Bewerbung gespraech?

Hallo, liebe Community Ich habe in paar Tagen ein Bewerbung gespraech und bin deswegen schon sehr nervoes. Ich hatte noch nie eins, und wollte euch fragen auf was fuer fragen ich mich vorbereiten sollte, was wird gefragt ? Was muss ich schon von dem Ausbildung Beruf wissen ?

Und noch ganz was banales, wann darf ich mich setzen, wann reiche ich dem der mit mir spricht die Hand, wie verhalte ich mich allgemein ?

Danke bin froh uber Tipps !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Savix, 31

Hallo DarcVader,

jeder der schonmal ein Bewerbungsgespräch hatte weiß, dass es einige wichtige Punkte zu beachten gibt - allerdings ist der eigentliche Teil, das Reden mit dem Ansprechpartner in der Firma, gar nicht so schlimm, wie man sich das als Neuling in Sachen Bewerbungsgespräche vorstellt. 

Es gibt wie bereits beschrieben, einige wichtige Punkte die Du beachten solltest:

1. Der Dresscode (Welche Kleidung ist die richtige?)

Allein Dein äußeres Erscheinungsbild macht viel vom ersten Eindruck aus. Zwar zählen letztendlich Dein Verhalten und Deine Leistungen, allerdings ist ein gepfelgtes Äußeres besonders in den ersten Sekunden des Gespräches, während des Aufeinadertreffens, sehr wichtig. So sollte, je nach Branche in der Du dich bewirbst, der "Dresscode" (also die Art, wie Du dich kleidest), stimmen.

Bewirbst Du dich beispielsweise um einen Ausbildungsplatz, dessen Tätigkeiten sich größtenteils im Büro abspielen, ist das Tragen eines Anzuges beim Bewerbunggespräch angemessen, wenn nicht sogar Eindrucksfördernd.

Bewirbst Du dich allerdings um einen Ausbildungsplatz, dessen Tätigkeiten sich eher draussen, in einer Produktionshalle, oder Werkstatt abspielen, so brauchst Du natürlich keinen Anzug tragen (abgesehen Du bewirbst Dich um einen Posten in der Verwaltung). In diesem Fall reicht ein Shirt oder Hemd, und eine Jeans oder andere Hose, die Du auch in anderen Situationen im Alltag trägst.

Zusammengefasst gesagt: Deine Kleidung sollte im besten Fall zum Berufsfeld passen und die Erwartung der anderen Gesprächspartei erfüllen.

Weißt Du, wie Du dich bei deinem Vorstellungsgespräch kleiden wirst, solltest Du dich mental (vor allem aber"faktisch"!) auf das Gespräch vorbereiten.

Womit wir zum zweiten Punkt kommen, nämlich...


2. Die Vorbereitung (Welche Informationen sind für das Gespräch wichtig?)

Bei Deinem Gespräch will Dein Gesprächspartner in erster Linie mehr über Dich erfahren. Am Anfang wirst Du oft gefragt: Wie sind Sie auf unseren Betrieb aufmerksam geworden? Ich denke die Frage ist klar, denn es gibt ja viele Anlaufstellen, über die man Betriebe ausfindig machen kann (das Internet, Informationsveranstaltungen, die Jobbörse,...)

Im weiteren Verlauf des Gesprächs wirst Du sicherlich auch nach der Firma gefragt werden. Du solltest auf jeden Fall aus dem Kopf aufsagen können, was Deine Firma alles anbietet. An dieser Stelle mal ein Beispiel:

  • Du bewirbst Dich in einer Druckerei. Die Druckerei bietet UV/HD Flexodruck, Digital-, Sieb-, und Buchdruck an.


Die Frage könnte in dem Falle lauten: Wissen sie etwas über unsere Herstellungsverfahren? Kannst Du alle genannten Druckverfahren nennen, punktest Du auf jeden Fall damit (denn Du bewirbst Dich ja bei der Firma, um eventuell mal all diese Druckverfahren tagtäglich auszuüben)!

_______________________________________________________________

Hier kann es hilfreich sein, wenn man sich zuvor auf der Firmenseite im Internet ein wenig umschaut, oder Werbematerial der Firma liest. In jedem Fall kannst Du auch die Hilfe eines Berufsberaters in Anspruch nehmen.
Und noch ein Hinweis am Rande: es erscheint postitiv, wenn Du deine schulischen Leistungen im Kopf hast, sprich - Deine Noten. Es kommt nicht sehr gut an, wenn Du bei der Frage nach Deinen Noten ins Stocken gerätst.
_______________________________________________________________


3.  Dein Verhalten beim Gespräch (Und was Du nicht vergessen darfst)

Bist Du gut vorbereitet, kann Dein Vorstellungsgespräch nur noch erfolgreich werden, wenn Du dich anständig verhältst. Was heißt das für Dich? Sobald Du deinem Gesprächspartner begegnest und dieser sich Dir zuwendet, reichst Du ihm die Hand und stellst Dich ihm vor. Solltest Du sitzen, stehst Du auf und begrüßt ihn.

Achte während des gesamten Gespräches auf eine natürliche Ausstrahlung und unterlasse nerviöses Zucken der Beine oder Füße. Unterlasse bestenfalls jede Aktion, die auf Deinen Gesprächspartner einen unsicheren (nicht nerviösen!) Eindruck auf Dich macht.

Sprich deutlich und schau Deinen Gegenüber an. Falle niemandem ins Wort und lass Die Person/en gegenüber aussprechen. 

Bei der Verabschiedung gibst Du den Gesprächsteilnehmern ebenfalls die Hand und bedankst Dich für das Vorstellungsgespräch. Hält man Dir die Tür auf, bedanke Dich höflich.

_______________________________________________________________

Zwar klingen diese Tipps etwas streng, aber gerade die kleinsten sozialen Geflogenheiten tragen maßgeblich zu einem positiven Eindruck ein. Denn vergiss nie: 

Es gibt keine zweite Chance, für den ersten Eindruck!

Wenn Du also all diese kleinen Tipps einhältst, wirst Du die Menschen mit geschickter Wortwahl und einem natürlichen Auftreten von Dir überzeugen können! 

Ich hoffe ich konnte Dir ein ganzes Stück weiter helfen und wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Gespräch! Solltest Du Fragen haben, kannst Du sie mir gerne stellen, ich versuche sie so schnell wie möglich zu beantworten :-)

Einen schönen Abend noch.

Savix

Kommentar von DarcVader ,

Danke fuer die ausfuehliche Antwort ! 

Kommentar von Savix ,

Kein Problem! :-)

Kommentar von Savix ,

Danke für das Sternchen!

Antwort
von Leilaxox, 27

Das kenne ich. Ich war vor meinem aller ersten Gespräch genau so aufgeregt. Jetzt zu deinen Fragen: Du solltest dich auf jeden Fall darauf einstellen, dass der Arbeitgeber wissen will, warum du diese Ausbildung machen willst, wie du auf den Beruf gekommen bist usw. Ganz wichtig ist, dass du über das Unternehmen bescheid weiß, wo du dich beworben hast. Der Arbeitgeber wird dir paar Fragen stellen, was du alles über das Unternehmen bereits weißt. Also gut informieren!

Und zu deiner Verhaltensweise: Sei einfach ganz spontan. Du wirst schon merken, wann du die Hand gibst und dich setzen darfst. Das schaffst du schon! :-)

Kommentar von DarcVader ,

Vielen Dank ! Was erwarten die personaler wie viel man weiss ueber die Ausbildung ? Muss man viel darueber wissen schon ?

Antwort
von hoooooneeeeey, 21

alsooo ich hab gelernt dass man sofot hallo sagt aber die hand erst gibt wenn der ältere einen die hand anbietet. hinsetzen auch erst wenn es eine angeboten wird. ach und oft  wird nach trinken gefragt dann sag am besten ja (aber nimm stilles) damit sie merken dass du nicht so schüchtern bist, wenn man wasser mit sprudel nimmt soll das psychologisch was übermitteln von aufgewühltheilt..

fragen sind so standard sachen wie, warum der job. warum genau in dieser filliale/in ihrem unternehmen. warum sollten sie dich nehmen , was sind deine talente und schwächen? was stellst du dir für aufgaben und tätigkeiten in dem beruf vor? und oft fragen sie dich nochmal sachen zu deinem zeugniss (auch positive sachen). und wenn du zb also vermieterin arbiten  willst sollst du kurz über den wohnungsmarkt reden.

Viel Glück!! 

Antwort
von 123cupcake456, 36

Ich denke mal Hand geben direkt, hinsetzen, wenn du dazu aufgefordert wirst. Ansonsten Blickkontakt, interesse zeigen, nicht abwenden, keine beine überschlagen...:) Viel Glück!

Kommentar von pizzacolaO ,

echt? Soll man keine Beine übereinander schlagen? Ich hab das bisher immer gemacht:D ich dachte das gibt einen selbstbewussten Eindruck:D

Kommentar von besweeet000 ,

doch beine überschlagen ist in ordnung. aber pass auf dass deine füße nicht bei deinem gegenüber stehen sondern bei dir

Kommentar von 123cupcake456 ,

Viele Leute sehen das als "Arme verschränken der Beine" an. mir wurde das mal so erklärt, sicher ist sicher. :D musst mal darauf achten, ob du deinen Gegenüber lieber mit übereinander geschlagenen beinen hast. wirst den Unterschied merken.:)

Kommentar von DarcVader ,

Danke aber eigentlich verschlage ich nicht die Beine :D

Antwort
von TheDesepticon10, 45

Mit dem Hand geben am Anfang direkt und am Schluss vor du gehst. Setzen erst wenn dir es jemand anbietet. Und da musst du nicht aufgeregt sein musst dich halt so geben wie du bist. Dann musst du halt noch am beste ein bisschen über die Firma wissen was sie produzieren. Dann werden Sie dich natürlich nach Hobbys und so fragen.

Kommentar von DarcVader ,

Danke, klingt bloed aber was sage ich fuer die begruessung? Guten Tag , gruess Gott ...?

Kommentar von besweeet000 ,

guten tag ist doch in ordnung

Kommentar von TheDesepticon10 ,

Wenn es morgens ist kommt guten morgen gut. Wenn es mittags ist dann sagst du halt schönen Tag oder guten tag. Grüß Gott würde ich persönlich weglassen.

Kommentar von DarcVader ,

Ist Nachmittag . Ok danke 

Antwort
von besweeet000, 21

hände dann locker auf den tisch oder in den schoß legen. antworten auf die frage nach deinen stärken/schwächen vorbereiten. überpünktlich sein

Kommentar von Savix ,

Überpünktlich, ist auch unpünktlich!

Antwort
von pn551, 10

Du reichst nicht die Hand, sondern wartest, bis Dir die Hand gereicht wird.

Dann stell Dich schon mal auf folgende Fragen ein: was sind Ihre Stärken und was sind Ihre Schwächen?" Da kann man schon den größten Fehler begehen.

Und am schlimmsten finde ich die Frage: "Nennen Sie uns den Grund, warum wir gerade Sie einstellen sollen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community