Frage von waskuckstduha, 45

Wie verhalten auf neuer Schule?

Hallo :) Ich komme nach den Ferien in eine neue Schule. Letztes Jahr war ich auch in einer neuen Schule, die ich jedoch nun aus einem Grund verlassen habe. Letztes Jahr war es so, dass ich eine von ca. drei neuen Leuten war und ich viel ausgefragt wurde. Das typische halt. Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich etwas schüchtern war. Wie kann man das am besten vermeiden? Des Weiteren fand ich meine neuen Mitschüler uninteressant bzw. waren sie mir "egal". Das hört sich zwar komisch an, aber irgendwie waren wir nicht auf der selben Welle. Ich wurde auch öfters zu Veranstaltungen eingeladen, habe aber ständig abgesagt, weil ich mich einfach unwohl in deren Nähe gefühlt habe. Keine Ahnung wieso. Eventuell lag es an dem Gesprächsstoff untereinander. Mir waren sie einfach zu kindisch, was ich persönlich nicht bin, weswegen ich mich auch nicht verstellt habe. Das wirkte sehr komisch auf sie, weil ich mich immer distanziert habe. Aber ich wollte einfach nichts "faken". Soll ich das auf der anderen Schule auch so machen, wenn sie mir nicht sympatisch sind, oder soll ich mich den anderen einfach anschließen?

Danke :)

Antwort
von Lucielouuu, 20

Überleg dir doch selbst mal was dich interessant macht und dich interessiert. Wenn du das weißt, kannst du viel leichter auf die neuen Mitschüler zu gehen und mit ihnen interagieren.
Und nur weil sie von außen her, oder flüchtig, kindisch erscheinen, heißt das ja nicht, dass sie nicht eigentlich auch ganz nett sein können und sich erwachsener Verhalten. Öffne dich ihnen und sei auch für sie offen, so lernt man die besten Menschen kennen.

Kommentar von waskuckstduha ,

Naja, ich kenne sie ja nicht nur flüchtig, da wir den ganzen Schultag aneinanderkleben. In den Stunden, sowie in den Pausen und da bekomme ich einiges mit, aber natürlich kannst du auch recht haben. Aber es lag nicht nur daran, sondern auch an diesem Aufgesetzten. Es kam mir stets so vor, als würden sie sich untereinander nur belügen....

Kommentar von Lucielouuu ,

Es würde ja reichen, wenn du eine/n richtig kennenlernst. Letztes Jahr, als wir neue Klassen bekamen, fand ich ein Mädchen auch total komisch, konnte so gar nichts mit ihr anfangen, und dann mussten wir mal ein Referat zusammen machen und haben uns neben der Schule mal getroffen und jetzt ist dieses Mädchen meine beste Freundin, ohne die ich nicht mehr leben möchte. Die anderen Mitschüler in der Klasse, konnten wir zum Großteil auch nicht ab, aber man muss auch mal drauf eingehen, viele sind netter und viel anders als man denkt, und wenn privat was macht verhalten sie sich oft nochmal anders.

Antwort
von DerKorus, 10

Das ist schonmal richtig, auf keinen Fall verstellen, sonst machst du viel mit ihnen weil sie dein verstelltes ich mögen, aber du musst dich so lange du sie kennst verstellen. Statdessen überlege dir im Vorhinein was dich interessant macht, und komm vieleicht darauf zu sprechen mit den neuen, natürlich fragst du dann auch die die dich interessieren ein wenig aus.

Antwort
von rudelmoinmoin, 9

wenn du kein Kontakt zu andere haben willst, muss du dich auch nicht wundern das die anderen genauso sich verhalten, du braucht andere keine "Auskunft" geben, die du nicht willst 

Kommentar von waskuckstduha ,

Nein, sie wollten Kontakt zu mir, aber ich nicht zu ihnen. Dennoch war ich immer nett und hilfsbereit.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

was willst du dann mit deiner Frage/Antworten bezwecken ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten