Frage von Wandkalender24, 124

Wie verhalten - Kumpel bekommt Abmahnung(en)?

Hallo zusammen, ich wende mich an euch, weil ich nicht weiß, wie ich mich in dieser Situation richtig verhalten soll:

Es geht um folgende Situation:

Ich habe am Wochenende bei einem sehr guten Kumpel geschlafen, den ich auch schon seit mind. 8 Jahren kenne. Er macht seit September '14 eine Ausbildung zum Karosseriebauer, also bis jetzt circa 1,5 Jahre. Als ich Nachts noch was trinken wollte, bin ich in seine Küche, und habe dort leider mein Wasser verschüttet. Beim Aufwischen ist mir dann zufälligerweiße ein Schreiben seines Ausbildungsbetriebs in dei Hände gefallen. Da ich bei solchen Sachen leider sehr neugierig bin, habe ich mir das Schreiben durchgelesen (Ich weiß das macht man nicht, habe auch noch ein schlechtes Gewissen). Erschreckenderweiße war dieses Schreiben jedoch schon seine 4. (!!!) Abmahnung und das in 1,5 Jahren. Alle 4 Abmahnungen waren wegen ähnlichen Gründen (Zu spät kommen, Unentschludigt fehlen etc.)

Jetzt zu meiner Frage: Wie soll ich mich deswegen verhalten? Er weiß nicht, dass ich von seinen Abmahnungen weiß, und ich würde es ihm auch ungern erzählen. Aber ich will natürlich auch nicht dass er deswegen seine Ausbildung vor die Wand fährt. Hab auch schon überlegt mit meinen Eltern darüber zu sprechen, aber anderseits will ich auch nicht so dastehen als würde ich seine Post durchsuchen.

Wie würdet ihr euch in dieser Situation verhalten?

Danke im Voraus

Antwort
von DerHans, 51

Mit seinem Vertrauen dir gegenüber scheint es ja nicht weit her zu sein. Oder für ihn ist das sowieso eine Lappalie.

Aber wenn er dauernd zu spät kommt, und unentschuldigt fehlt, ist das durchaus auch ein Grund die Ausbildung abzubrechen.

Du kannst aber nur allgemein mit ihm über Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit reden - du weißt ja von nichts.

Wie hältst du es denn selbst mit der Pünktlichkeit, also auch im Privatleben?

Antwort
von Schuhu, 54

Wenn dein Kumpel Hilfe zu brauchen meint, wird er sich an jemanden wenden, der ihm helfen oder ihn zumindest seelisch unterstützen kann. vielleicht wirst du das sein. solange du aber offiziell nichts weißt, halt die Füße still. Das Verhalten deines Kumpels liegt allein in seiner Verantwortung und wenn er nicht rechtzeitig aus den Federn kommt, kannst du sowieso nichts machen.

Antwort
von Kiboman, 30

tja wenn er keinen antrieb hat das zu ändern wird's schwer.

wenn du nichts sagt bleibt status quo er wird vielleicht weiter bekommen und das wars.

wenn du ihm helfen willst erzähl ihm wie du es herausgefunden hast und helf ihm

warum das soweit kommt und wie du ihm vielleicht helfen kannst weck anrufe, ect.

erstmal muss geklärt werden warum und dann was kann mam dagegen tun.

Antwort
von lohne, 41

Wenn das, in 1 1/2 Jahren schon seine 4. Abmahnung ist, ist ihm nicht mehr zu helfen. Er kann froh und glücklich sein noch nicht geflogen zu sein. In Kürze wird er auf der Straße stehen.

Antwort
von Schokolinda, 44

du solltest still dazu sein- wenn er rat von dir wollte, hätte er dich gefragt. und das nächste mal schnüffel nicht in anderer leute Sachen herum.

Kommentar von Wandkalender24 ,

Ich hab oben geschrieben dass es reiner Zufall war, dass und wie ich es gefunden hab. Also unterstell mir nicht irgendwo herum zu schnüffeln!

Kommentar von Kiboman ,

eben, leider muss man ja sagen wenn er die so rumliegen lässt scheint es ihn nicht wirklich zu interessieren.

wenn du dich entschliesst ihm zu helfen, und er sich helfen lässt.

klingt doof wie mama die aufpasst,

aber sage es seinem arbeitgeber wenn er ein fähiger mensch ist und sein chef ihn gerne behalten würde, dann freut es ihn auch das er hilfe bekommt und ist evt gnädiger.

Kommentar von Schokolinda ,

ich brauch dir gar nichts zu unterstellen- du hast es selber sehr umfangreich dargestellt siehe z.b. auch deine Formulierung:

Da ich bei solchen Sachen leider sehr neugierig bin, habe ich mir das Schreiben durchgelesen (Ich weiß das macht man nicht, habe auch noch ein schlechtes Gewissen).

also erzähl mir nichts, dass dir nicht selber klar ist, dass das schnüffeln und somit nicht in Ordnung war! sonst bräuchtest du kein schlechtes gewissen zu haben!

nur weil jemand etwas rum liegen lässt, heisst es nicht: mir ist egal, wer es liest. es heisst: ich denke, dass ich mich mit vertrauenswürdigen Personen umgeben habe, die meine Privatsphäre achten.

Antwort
von brennspiritus, 72

Sei ganz ehrlich, dass du darüber gestolpert bist und nicht anders konntest als zu lesen.

Sag, dass dich das erschreckt und wie du ihm helfen kannst, dass er die Ausbildung durchzieht.

Freunde müssen ehrliche Worte aushalten.

Antwort
von Kandahar, 31

Da hat er aber großes Glück, dass er immer noch in dem Betrieb arbeiten darf. Normalerweise ist nach der 3. Abmahnung Schluß.

Das es nicht in Ordnung ist, was er da macht, dürfte er alleine wissen. Er alleine ist seines Glückes Schmied. Wenn er sich so verhält, dann muss er die Konsequenzen tragen und ich denke, es hat auch schon ein Gespräch mit dem Chef gegeben. Wenn er es nicht einsehen will, dann wirst auch du daran nichts ändern können.

Kommentar von PeterSchu ,

"Normalerweise ist nach der 3. Abmahnung Schluß."

Das ist ein Irrglaube. Es kann schon nach der ersten Abmahnung Schluss sein, oder bei schweren Verfehlungen ganz ohne Abmahnung. Der Betrieb kann auch 20 Abmahnungen schreiben, ohne zu kündigen. Was dann allerdings nicht mehr sehr glaubwürdig wäre.

Antwort
von Ashuna, 40

Raus halten, es geht dich nichts an. Auch bist du weder für ihn oder sein Verhalten verantwortlich.

Wenn er schon 4 Abmahnungen hat, wird die Kündigung das nächste sein. Wer nicht hören will muss fühlen. Echt kake für deinen Freund aber da hat er selbst Pech.

Gruß Ashuna

Kommentar von Kiboman ,

warum so ignorant?

der schritt nach hilfe zu fragen ist sehr schwer.

es braucht ab und zu einen ruck wenn der anfang gemacht ist wird die hilfe meist sehr gerne angenommen.

Kommentar von Ashuna ,

Man sollte schon bei der ersten Abmahnung des Arbeitgebers sich ändern. Wer nicht hören will soll fühlen, so sehe ich das.

Gruß Ashuna

Antwort
von jimpo, 28

Er fährt sich selbst vor die Wand. Sprich Ihn darauf nicht an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community