Wie verhält man sich,wenn ein freilaufender Hund einen anspringt,der Besitzer in der Nähe ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wichtigste ist, ruhig bleiben, nicht weglaufen und die arme unten lassen (meistens springen die Hunde dann nicht). Dann den Hund abschütteln, in dem man sich dann immer ein wenig ab dreht, dann verliert er meistens das Interesse. Falls nicht, halte Ausschau nach anderen Menschen und bitte sie um Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bleibst stehen und wartest.
Es kommt drauf an wie groß der Hund ist und ob Du die Körpersprache der Hunde verstehst oder nicht.
Wenn nicht, weißt Du nicht wann was passiert und wie der Hund drauf ist. Wenn doch, dann sollte es kein Problem sein, zu reagieren bevor der Hund was macht.
Renn nicht weg, schlag ihn nicht, schubs ihn nicht, und lass die Finger bloß von der Schnauze weg. Auch solltest Du ihn nicht unnötig in die Augen starren, kommt beim Hund nicht so gut an.
Und Schwanzwedeln bedeutet nicht gleich Friede Freude Eierkuchen.
Bleib einfach ruhig und rede in einem ruhigen Ton mit dem Hund.
Und sag dem Besitzer, dass er doch bitte seinen Hund erziehen soll. Wenn der Hund das beim falschen macht, kann es passieren das derjenige dem Hund was übern Schädel zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drück ihn weg, ruf den Besitzer oder nimm den Hund am Halsband und warte bis der Besitzer da ist. Du kannst allerdings auch n paar sekunden warten, meistens verliert der Hund dann die Interesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Größe des Hundes an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cannes2354
25.11.2015, 17:03

großer Hund,aber feiner HUnd,Dobermann

0

" du bist aber ein ungezogenes Hundi du, nicht anspringen, nein, nein, nein" Bei einem kleinem Hund.

" Na, na, na schön ruhig mit den Pferden. Mach schön sitzt" Bei einem grossen Hund.

" Mach er dies öffters oder liebt er mich einfach so" zu dem Herrchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, warum der Hund dich anspringt. Freut er sich, freu dich auch. Ist er ärgerlich, werds auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?