Frage von kathygs38, 45

Wie verhält man sich während einer dreimonatigen Sperrzeit des Arbeitslosengeldes?

Hallo. Wie soll man sich verhalten , wenn man eine dreimonatige Sperrzeit des Arbeitslosengeldes ( egal ob ALG oder ALG 2 ) bekommt und man ist alleinlebend ? Wie geht das weiter mit Miete , Versicherungen , ect , wenn man deswegen nicht mehr zahlen kann , weil man Alleinunterhalter ist ? Drohen da Schulden und Wohnungslosigkeit oder gibt es da noch einen Ausweg ?

Antwort
von beangato, 29

Wenn Du bei ALG 1 eine Sperrzeit hast, kannst Du vermindertes ALG II beantragen.

Wenn Du 3 Monate kein ALG II bekommst, sitzt Du bald auf der Straße und kannst nicht zum Arzt gehen, weil Du nicht krankenversichert bist.

Antwort
von makii0, 22

Also zwecks Miete könntest du den Vermieter anrufen und fragen, ob du aufgrund genannter Umstände später zahlen kannst. Meiner ist da sehr tolerant. Auch wenn ich nen Job habe und das Angebot nicht in Anspruch nehmen muss, hat er bei Vertragsabschluss direkt von sich aus gesagt falls das mal der Fall sein sollte, dass ich nicht zahlen kann - einfach anrufen und Bescheid geben und die Sache ist erledigt.
Bei Versicherungen weiß ich nicht wie das gehandhabt wird. Am besten du fragst bei deinem Berater bei der Versicherung mal nach. Ansonsten ist dein Versicherungsschutz halt nicht gegeben während er Zeit, die du mit den Zahlungen im Rückstand bist.

Antwort
von Wiesel1978, 30

Hartz4 und Wohngeld beantragen, Aussicht auf Erfolg kenne ich aber nicht

Antwort
von voayager, 9

Wende dich dsbzgl. mal an dein Sozialamt, das ist dann die passende Anlaufstelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community