Frage von TobrosQuestion, 49

Wie verhält man sich nach dem Beziehungsaus?

Hallo, ich versuche mich knapp zu fassen. Vor etwa 2 Monaten hat mich meine Freundin verlassen. Das Problem ist, dass wir Klassenkameraden sind. Ich habe seit dem schon echt viel durchgemacht :D Erst war ich im Glauben, dass alles gut schaffen zu können und war auf eine Freundschaft aus. Dann wollte ich wieder mit ihr zusammen sein und habe versucht das irgendwie hinzubekommen. Seit einem Monat, wo ich gemerkt habe, dass das nichts wird, habe ich beschlossen das so gut wie möglich komplett hinter mir zu lassen. Darauf folgte schließlich langes anschweigen. Ich möchte das irgendwie gut von der Bühne bekommen, sodass ich sagen kann, dass ich das gut gemeistert habe, aber eine Freundschaft bekomme ich nicht auf die Reihe und durch so ein Mittelding befürchte ich rückfällig zu werden. Habt ihr Ideen oder Ansätze wie man da vorgehen kann? Wenn nicht, spart euch das Schreiben, aber wenn doch wäre ich sehr dankbar.

Antwort
von Schwoaze, 20

Vorläufig einmal wäre ein sauberer Schnitt - eine saubere Lösung. Sollte sich später einmal so etwas wie eine lockere Freundschaft entwickeln, ist es gut.  Dafür musst Du erst einmal emotional über die Sache hinweg sein. Und wenn keine Freundschaft daraus wird, na dann eben nicht! Man kann nichts erzwingen!

Kommentar von TobrosQuestion ,

Mit sauberen Schnitt meinen Sie bestimmt komplettes Auseinandergehen, oder?

Kommentar von Schwoaze ,

Ja, sozusagen. Natürlich grüßt man sich, nicht böse sein, aber auch nicht mehr Kontakt suchen, als notwendig.

Antwort
von goldgloecken, 16

Versuche doch einfach sie wie eine Klassenkameradin zu sehen. Versuch die Beziehungszeit hinter dir zu lassen. Du weißtja mittlerweile, dass sie wirklich vorbei ist. Rede erstmal nur das nötigste mit ihr, bis du sie komplett vergessen hast. Dann siehst du ja,ob du es schaffst nur eine Freundschaft zu führen. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

LG goldgloecken

Kommentar von TobrosQuestion ,

durch diese Zeit (direkt) nach der Trennung habe ich in diese Richtung ja gearbeitet und bin ehrlich gesagt nicht stolz wie ich mich von diesem Gefühlschaos habe beeinflussen lassen. Deswegen die Befürchtung da wieder rein zu rutschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten