Frage von ETEAM,

Wie verhält man sich, gegenüber Nachbarin von der man beleidigt wird?

Wir wohnen nun schon 2 Jahre in dem Haus! Wir kommen mit allen Nachbarn gut aus! Über uns wohnt ein älteres Paar, mit denen wir von Anfang an Ärger hatten! Der Mann ist in Ordnung und grüßt auch immer, wir unterhalten uns ab und zu auch mal! Seine Frau ist Trinkerin u. sie grüßt auch nicht! Vor längerer Zeit hat sie mich schon mal beleidigt! Gestern grüße ich sie freundlich und ich höre von ihr " Halt die Schnauze" als ich sie darauf ansprach sagte sie "Man ist die doof"! Nach 2 Stunden bin ich hoch und hab geklingelt, hat mir niemand die Tür geöffnet! Wie kann ich mich verhalten?

Antwort von gri1su,
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auch wenn es schwer fällt: Einfach so weit wie möglich ignorieren. Diese Frau nicht beachten, wenn sie überhaupt noch etwas bemerkt, dann so am ehesten. Und durch Deine Ignoranz ersparst Du Dir Demütigungen und Beleidigungen.

Kommentar von juekor,

Ich glaube auch daß dies der richtige weg ist

Antwort von elkera,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde sie ignorieren. Die Beleidigungen würde ich, da die Frau Trinkerin ist, ebenfalls nicht so ernst nehmen.

Kommentar von ETEAM,

Danke euch drei(elkera..solf..grisu) ist glaube ich wirklich das beste, gestern war ich schon ziemlich sauer...aber bringt ja nix!! ;-)))

Antwort von marxx,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Anzeigen!

Kommentar von Questor,

Warum, was soll das bringen, noch mehr Ärger?!

Kommentar von marxx,

Anzeigen, wäre nur eine Möglichkeit von vielen.
Ich würde dies nur jedoch nur als die letzte Möglichkeit ansehen. Nicht mehr und nicht weniger.
Mit dem Mann und vor allem auch mit der Frau sollte über diese Vorfälle in aller Ruhe geredet werden.

Kommentar von marxx,

Anzeigen, wäre nur eine Möglichkeit von vielen.
Ich würde dies jedoch nur als die letzte Möglichkeit ansehen. Nicht mehr und nicht weniger.
Mit dem Mann und vor allem auch mit der Frau sollte trotz aller Schwierigkeit der Kommunikation über diese Vorfälle in aller Ruhe geredet werden.

Kommentar von ETEAM,

´das bringt nichts, da niemand dabei war! und in aller ruhe reden, würde mich freuen wenn es mal ginge, dann wäre ich evtl. auch schlauer warum sie so zu mir ist( sie ist nur zu mir so)....

Antwort von solf1,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde die einfach ignorieren..Habe Angst vor solchen Menschen! Dafür von mir liebe Grüsse

Kommentar von ETEAM,

Danke solf...;-))

Antwort von schwesternicola,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Normalerweise würd ich ja sagen: drauf ansprechen. Aber nachdem Du das schon probiert hast und die Frau ja ein Alkoholproblem zu haben scheint, könntest Du höchstens probieren, sie mal nüchtern zu erwischen, wobei das ggfs schwierig werden kann. Oder Du sprichst mit ihrem Mann, wobei das wohl auch nicht sooo viel Effekt zeigen wird. Mit Trinkern kann man nicht vernünftig reden, da die selbst eine ganz andere Wahrnehmung haben. Sie merkt nicht, wie beleidigend sie ist & dabei ist die Gefahr groß, daß sie Deinen Ärger nur als Provokation auffassen wird. Daher würde ich da letztendlich zum Ignorieren raten, bevor sie irgendwann im Suff noch handgreiflich wird! Traurig, aber wahr. Hab da meine Erfahrungen.

Kommentar von schwesternicola,

meine natürlich Erfahrungen mit Trinkern und nicht mit Handgreiflichkeiten!

Kommentar von Erdal,

Es könnte für den Mann auch noch peinlich werden. Er weiß sicher, wie seine Frau auf andere reagiert. Man spricht nicht umsonst davon, dass die Angehörigen co-abhängig sind.

Kommentar von schwesternicola,

Fänd ich nicht so schlimm. Oder soll das immer so weitergehen? Hatte selber einen Freund, der getrunken hat. Wenn man sich zum "Co-abhängigen" macht, muß man auch mit den Konsequenzen leben.

Antwort von Joshi40,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, diese Frau hat anscheinend wirklich Probleme. Sie verhält sich so, weil sie Trinkerin ist und Nähe nicht erträgt. Ihre Unsicherheit versteckt sie hinter Beleidigungen. Ich würde auf Abstand gehen. Sollte sie einmal Hilfe brauchen -- bereit sein.

Kommentar von ETEAM,

Oh nein..sicher bin ich nicht bereit wenn sie Hilfe braucht! Versteh mich nicht falsch bitte! Hab mit Alkoholproblem meiner Ma die Hälfte meines Lebens verbracht...;-))

Kommentar von Boldtbregu,

Na, dann weißt du ja auch, dass es da keinen Sinn hat wegen solcher Dinge mit ihr herumzudiskutieren.

Antwort von LeLLide55,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ignorieren - warum willst deine wertvolle Zeit verschwenden mit der Tante. Je mehr du versuchst Kontakt mit ihr aufzunehmen, um so mehr endet das in Frustration. Lass dich von der net provozieren - ignoriere sie einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community