Frage von Zischelmann, 68

Wie verhält man sich gegenüber einem Rottweiler?

Bei mir in der Nachbarschaft gibt es einen Mann mit einem großen Rottweiler. Ihn sehe ich oft und er grüßt. Wie kann mich der Mann mit dem Tier bekannt machen? Da leider die Hunderasse Rottweiler schon mehrmals negativ in den Medien durch Angriffe-sogar auf spielende Kinder auffiel-möchte ich gerne Gewissheit darüber WIE man sich einem Rotweiler der fremd ist gegenüber verhält.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sandra01, 30

rottweiler zählen zu den großen und stämmigen hundetypen und sind selbstsicher und aufmerksam, sie besitzen eigentlich eine friedliche grundstimmung, aber bei nicht vorhandener oder falscher sozialisation und haltung kann auch eine Gefährdung von ihnen ausgehen... das hat
dazu geführt, dass rottweiler als ,,listenhunde“ geführt werden...  listenhunde 
gelten als rasse- oder zuchtbedingt aggressiv, bzw.  wird eine latente
gefährlichkeit vermutet... aber für einen erfahrenen und verantwortungsvollen hundebesitzer, der ihm seinen platz in der rangordnung aufzeigt, ist der
rottweiler ist ein treuer kamerad ... allerdings ist ein haushalt mit kindern oder eine umgebung mit viel publikumsbewegung für die haltung eines rottweilers nicht empfehlenswert, dafür sind diese hunde ausgezeichnete wachhunde und sind bei der polizei oder als suchhund sehr beliebt....aber trotzdem sollte man als fremde person immer mit vorsicht an sie herantreten und keine angst zeigen, denn sie sind sehr aufmerksam und haben ausgezeichnete sinne

Antwort
von Turbomann, 26

@ Zischelmann

Das sind pure Vorurteile, andere Hunderassen beissen viel mehr.

Wenn Rottweiler gut erzogen sind, dann sind sie super.

Bei der nächsten Begegnung mit dem Mann unterhalte dich mit ihm und frage ihn, ob du dich ihm nähern kannst und wie. 

Wenn er ja sagt, dann gehe erst mal in die Hocke (niemals einen fremden Hund von oben streicheln), lasse ihn kommen und er darf dich beschnüffeln. Bleib ruhig und lasse ihn auch an deiner Hand schnüffeln. Dann stehst du wieder ruhig auf.

Du brauchst keine Angst zu haben.

Antwort
von 7minus4istgelb, 35

Hund ist Hund. Hunde werden wenn dann böse gemacht und nicht böse geboren und das ist ganz vom Besitzer abhängig, egal welche Rasse. Einfach ignorieren und nicht alles glauben was die Medien sagen

Antwort
von KleineLady, 32

Egal welche Rasse...
Schenk dem Hund keine beachte ng. Kein Augenkontakt....das ist das beste was du am Anfang machen kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten