Frage von tinkatink,

wie verhält man sich blöden Leuten ggü., die man ständig sehen muss

Hallo, es gibt 2 dinge, die mich ärgern. mein Bruder macht bei jedem gemeinsamen essen einen saudummen spruch über mich, der mich sehr trifft. ich provoziere ihn null, aber trotzdem macht er sich über meine berufliche zukunft lustig, meinen lippenstift, dass ich dumm wäre, dass mich niemand heiratet....und wenn ich z.b. antworte, warum ihn noch keiner geheiratet hat, meldet meine mutter und fährt mir über den mund...aber zu meinem bruder sagt sie nie was. das ist mir so peinlich, weil auch oft bekannte dabei sind. manchmal sind die sprüche so hart, dass ich heulend wegrennen möchte. ich bin sonst nett zu ihm und helfe ihm immer, wenn ich kann... das andere ist seine neue freundin...die spricht einfach kaum mit mir. ich sag hallo und steh da wie blöd...kein hallo, nix...ich biet ihr am tisch was zu essen an...kein ja, nein, danke...ich frag was sie macht..nix...manchmal hab ich glück und sie antwortet kurz...dachte erst, sie wär schüchtern, aber das ist sie überhaupt nicht. was würdet ihr machen bei beiden? weiter so tun als wär nix, weiter grüßen, warten bis sie grüßt, nimmer zu gemeinsamen essen gehn....ich seh beide gezwungenermaßen dauernd...aus dem weg gehn is nich...

Antwort von jogibaer,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du denkst. dass sie blöd sind, dann hast du schon verloren.

Das heisst, meistens bekommt man, das was man denkt. Vielleicht tun sie so blöd, oder frech, weil du denkst dass sie blöd oder frech sind.

Jetzt kannst du 100 Jahre warten, die ändern sich nicht. Was du aber machen kannst, ist, dein denken zu ändern. Gib deinen Mitmenschen einfach schönere Namen. Denke dir aus, wie du sie haben möchtest. Dann denke immer wenn du dich an sie erinnerst, oder bevor sie kommen, Ahh -- jetzt kommt, "........" Bruder. oder die "........." Freundin.

Das ist alles was du machen kannst. Vermute, dass diese Methode dir das Leben langsam erleichtern könnte.

Kommentar von tinkatink,

danke, ich hab noch nicht ganz verstanden, wie das funktionieren soll, aber ich denke drüber nach und versuch es umzusetzen

Kommentar von tinkatink,

ich denke mir schon immer, das muss doch auch an mir liegen. viell. muss ich mich anders verhalten, dass so leute ihr ego immer an mir aufpolieren müssen. aber ich weiß einfach nicht was ich ändern kann und wie. ich hab ja schon versucht nix zu sagen, hab versucht zu kontern, hab das gespräch gesucht..hab versucht mir nix draus zu machen

Kommentar von hedgehogger,

du versuchst immer noch gut Wetter zu machen, du möchtest Liebe du bist bedürftig das merken die.Mach dich seelisch unabhängig von denen. Zeig ihnen dass du ihre Gunst, ihre Nettigkeit nicht brauchst, dass sie dir mal im Mondschein begegnen können. Auch wenn du nicht so empfindest, versuch es so rüberzubringen, du wirst sehen je mieser du dich verhältst, je mehr kommen sie angekrochen. Im Moment achtet dich niemand in deiner Familie weil du dir alles, aber auch alles gefallen lässt. Sie testen alle jeden tag aus, wie weit sie noch gehen können und du setzt ihnen keinerlei Grenzen. Dein Verhalten schreit ja geradezu:

JA, MACHT MICH FERTIG, TRAMPELT AUF MIR HERUM

Kommentar von tinkatink,

ich kann das nicht und ich glaub ich werd das nie können :(

Kommentar von Barney123,

Hallo Tinkatink,

Doch, mit den richtigen Menschen kannst Du es lernen! Aber Du brauchst professionelle Hilfe dazu!

Kommentar von jogibaer,

Hallo, danke dir für die Nachricht. Weiss schon mein Vorschlag ist für viele Menschen neu. Aber wichtig ist dass es hilft. Ich mache das schon lange so, und es funktioniert.

Ehrlich gesagt, ich will meist auch nicht. Das Umdenken ist sehr anstrengend. Am Anfang schon, mit der Zeit geht es leichter. Es wird zur Gewohnheit, dann hast du gewonnen.

Wenn man gewissen Menschen nicht aus dem Weg gehen kann, wende ich diesen "Trick" an. Das ist auf Dauer doch einfacher als sich krank zu ärgern. Auch zurückgeben funktioniert nicht immer.

Kommentar von hedgehogger,

auchz diese Antwort schiebt die Schuld automatisch der fragestellerin zu. Wieso? Würdest du es auch einem Jungen raten, der sich in derselben Art über seine Schwester beschwert? ich denke nicht. Frauen scheinen automatisch in der Opferrolle zu sein. Wieso soll sie sich ändern wenn ihr Bruder sich wie ein gemeines Ar.schloch verhält?

Kommentar von hedgehogger,

dein Vorschlag mag in manchen Situationen angebracht sein jogibär, in dieser Situation ist er es absolut nicht! Die familie achtet die fragestellerin nicht und mit deinem Rat wird sich daran gar nichts ändern.

Kommentar von tinkatink,

irgendwie könnt ich fast heulen, dass das jemand so sieht

Kommentar von tinkatink,

ich wollte mich bei dem nächsten geburtstagsessen meines bruders auch nicht mehr an den tisch hocken. soll ich das doch? ich finde eigentlich das gehört sich auch wieder nicht....

Kommentar von Barney123,

Hallo Tinkatink,

Schau erst mal auf Dich! Die anderen Achten Dich nicht, wenn Du etwas gutes für Dich tun kannst, während Dein -Bruder Geburtstag feiert, dann tue was Gutes für Dich! Geh zu Freunden, oder etwas ähnliches. Wenn Du darauf angesprochen wirst, sag einfach, was Sache ist: "Dann muss ich mir doch wieder anhören, wie schlecht ich bin, dazu habe ich keine Lust!"

Das Verhalten Deiner Familie gehört sich erst Recht nicht! Wenn die anfangen, sich an Regeln zu halten, kannst Du ja auch wieder damit anfangen. So wie ich das von hier einschätze, fällt Dir das ohnehin leichter als dem Rest Deiner Familie!

Antwort von Bloodsuckerin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Behandle unfreundliche Menschen so, als wären sie freundlich, dann hilfst du ihnen, ihre Freundlichkeit in sich zu entdecken. Wenn deine Mitmenschen unfreundlich und abweisend zu dir sind, dann tun sie dies gewöhnlich nicht, weil sie Spaß daran haben. Sie fühlen sich hilflos, bedroht oder sind verbittert. Sie haben im Augenblick keinen Zugang zu ihrer anderen, der positiven Seite, die sicherlich in ihnen vorhanden ist. Du kannst ihnen helfen, diese Seite zu wecken, indem du dich nicht auf ihre Ebene von Wut und Bitternis begibst. Übergehe ihr negatives Verhalten und behandle sie offen und freundlich. Sei geduldig und verständnisvoll und rufe dir in Erinnerung, dass sie in Wirklichkeit nicht dich treffen wollen. (Quelle: mein Kalender)

Das stimmt wirklich. Und noch was: Wenn du selbst dumme Sprüche sozusagen zurückgibst, stellst du dich mit denen, die dich ärgern, auf die gleiche Ebene. Und wenn sie dann sehen "Die ärgert sich darüber", machen sie immer weiter. Wenn du aber freundlich bleibst, denken sie "Die stört das gar nicht" und verlieren die Lust daran, dich zu ärgern. Wahrscheinlich hindert dich deine Mutter genau aus dem Grund daran, etwas zu sagen.

Kommentar von tinkatink,

da ist was wahres dran. es ist nur gerade eine zwickmühle denke ich...denn wenn ich nicht reagiere, kommt der nächste spruch...bis ich reagiere oder heule...und meine mutter könnte doch wenigstens mal nach dem essen mit meinem bruder reden. danke!

Kommentar von Bloodsuckerin,

Du darfst dich überhaupt nicht darüber ärgern... dumme Sprüche zeugen nämlich nicht gerade von Intelligenz!

Deine Mutter kann nicht in dich hineinschauen. Sie weiß nicht, dass du dir das wünschst. Vielleicht solltest du es ihr mal "unter vier Augen" sagen.

Kommentar von tinkatink,

hab ich doch :( ich muss wohl damit leben und schaun, dass ich weg komme...

Kommentar von Barney123,

Das Verhalten von Tinkatinks Familie ist sehr verletzend. Es erfordert schon ein immens dickes Fell, das an einem abprallen zu lassen! Das kann man bei wenigen Menschen schaffen, wenn die Anderen nett sind, aber wenn es die ganze eigene Familie ist, ist das fast nicht möglich! Die sind einfach zu nahe!

Dumme Sprüche zurückgeben erzeugt wieder eine Retourkutsche, Aber sich anständig verhalten (eine ganze Zeit lang), und dann sachlich artikulieren wie assozial das Verhalten ist, trifft die dann doch! Aber das ist alleine fast nicht zu schaffen! Deshalb: Professionelle Hilfe holen!

Kommentar von tinkatink,

ich habs ja schonmal fast geschafft...sie hatten beide einer familientherapie zugestimmt...nur auf spätere nachfrage hat jeder vom anderen gesagt, dass doch der andere nicht wolle...ich will jetzt nur noch bei diesen familientreffen meine ruhe...diese verkorkste familie kann eh keiner mehr gerade biegen. danke

Kommentar von hedgehogger,

du musst reagieren,du musst endlich Grenzen setzen, sonst geht es immer weiter, das ist ja schon innerfamiläres Mobbing! Setze ein zeichen, schmeiss deinen Stuhl um, schrei rum, wirf dein Glas rum, lass mal richtig die sau raus, zeigre deine Wut und zeige dass du nicht mehr zum abreagieren sämtlicher unterschwelliger Aggressionen zur verfügung stehst!

Kommentar von tinkatink,

meinst du? mit stühlen schmeißen? also wenn mein vater auf meine mutter losgegangen is...ich hab mir auch vorgenommen wegzuhören, aber es wird immer zu heftig, dass ich angst um sie bekomme...dann bin ich dazwischen und hab meinen vater angebrüllt...aber erst wenn ich gebrüllt hab ist mein bruder gekommen und hat mich kleingebrüllt.und mein vater war der gute..das ist auch sowas, was immer gleich ablief/abläuft...ich hab da keine chance, weil dann wieder alle auf mich losgehn....und so kann ich nur schwer laut werden..

Kommentar von Barney123,

Jetzt nkommen wir der Sache näher,

überzeuge Deine Frau Mutter, dass ihr weg müsst! Dein Vater gibt ein mieses Vorbild für Deinen Bruder, und der hackt auf Dir rum, wie Dein Vater auf Deiner Mutter! Wenn Da häusliche Gewalt im Spiel ist, kannst Du eventuell auch übers Jugendamt in eine Betreute Wohngemeinschaft ziehen. Dann bist Du ndie beiden Krawallbrüder los, wenn Deine Mutter nicht mitkommt!

Kommentar von tinkatink,

zur aggression im haus...mein vater hat früher oft gesagt, er bringt sich um, erhängt sich in der garage, zündet das haus an...dann könnten wir schaun, wo wir bleiben...ich hatte als kind..auch heute noch...in solchen momenten todesangst und traue mich nicht einzuschlafen, weil ich denke er könnte uns/meiner mutter was antun. meine mutter hat am unterarm eine 20cm-narbe, weil mein vater sie vor 36 jahren durch eine tür geschmissen hat. das bügeleisen lag mal am boden als ich dazwischen bin...er sagte zu meiner mutter..ich hau dir was auf den kopf...mal war er mit besteck in angriffshaltung in der küche gestanden und hat angedeutet zuzustechen...

Kommentar von hedgehogger,

es gibt aber auch die Menschen die ihre Aggressionen dadurch abzubauen versuchen indem sie (vermeintlich) hilflose, unsicher menschen ärgern und quälen. Was ist denn mit denen?

Antwort von Aerni,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde denen voll aus dem Weg gehen. Das geht schon, warum solltest du das über dich ergehen lassen? Zu hause kann man schlecht vor sowas flüchten. Lass dich nicht provozieren, lass dir keinen Schei*ss erzählen, und vor allem stell deine Hilfe ein. Wenn er Hilfe braucht, dann soll er kommen. Du siehst ja, wie deine Hilfe ankommt bzw was du zurück bekommst, nämlich mehr als nur nichts. Außer diesen Kummer. Ich weiß es ist der eigene Bruder und den kann man doch nicht ignorieren aber ihn scheint ja nicht zu interessieren wie es dir dabei geht. Die Menschen tun sich manchmal merkwürdige Dinge an. Während du nicht daran denkst, sowas bei ihm überhaupt zu machen, macht er es einfach. Denk mal drüber nach. Und vor allem rede mal mit deiner Mutter unter 4 Augen. So geht das nicht..

Kommentar von tinkatink,

er schreit dann aber auch immer voll rum, wenn der pc nicht macht was er will z.b....und dann kommt meine mutter und will dass ich das repariere...einmal hab ich mich geweigert...da hat meine mutter zu mir arrogante gans genannt. meine mutter erpresst mich auch gern, weil ich ja finanziell abhängig von ihr bin.... gesprochen hab ich mit ihr schon oft...nix..

Kommentar von hedgehogger,

du bist einfach zu nett und zu nachgiebig. Deine Mutter sieht es als selbstverständlich an, dass du immer springst wenn sie oder ein anderes Familienmitglied etwas will und sie danken es dir nicht. Du scheinst mir irgendwie der Sündenbock in der Familie zu sein, auf dem alle ungestraft rumhacken dürfen. Lass dir das nicht gefallen, wehr dich! Niemand kann dich zwingen den PC zu reparieren. Wenn dein Bruder das nächste Mal PC Probs hat, sag ihm, dass du keinen Bock hast den PC von jemandem zu reparieren der so gemein zu dir ist.

Kommentar von tinkatink,

hab ich ja gesagt, aber dann wird meine mutter bockig, weil ich mich so benehme. und ich bin ihr gerade wieder..immernoch finanziell abhängig. wie komme ich nur raus aus der rolle des sündenbocks? ich denke, ich muss einfach nur abwarten bis ich ausziehen kann. manche familien sind einfach zu festgefahren in ihren strukturen.

Antwort von Annemaus85,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wieso solltest du zu jemandem nett und ihm auch noch behilflich sein, wenn man dich so behandelt? So jemand würde täglich meine kalte Schulter spüren, den würde ich nur noch mit dem A*sch ansehen. Zum Glück hab ich liebe Geschwister. Hoffe für dich, dass er dann irgendwann angekrochen kommt. Sprich mal mit ihm, wenn er es nicht schnallt.

Kommentar von tinkatink,

ich muss ihn ja jeden tag sehn und dann gehts nicht anders...und ich bin halt einfach zu nett und vergebe alles...aber ich kann langsam nicht mehr..ich kann diesen situationen halt auch nicht entkommen. ich habs ihm schon gesagt....das ist ein familienproblem...mein vater ist so ähnlich...einmal hab ich still vor mich hingegessen und dann sagt er immer wieder...und du bist ja zu dumm zum kinder kriegen...und wieder...und wieder...da bin ich heulend weggerannt, weil auch keiner was gesagt hat....

Kommentar von Annemaus85,

Das ist ein Respektsproblem, ignorier was die anderen sagen und sag ihm deine Meinung, egal wer dabei ist. Er hat dich nicht zu beschimpfen, ich weiß gar nicht, wie einem sowas gegenüber einem Familienmitglied überhaupt einfällt. Ansonsten ignorier ihn, hör einfach nicht hin und träller im Kopf ein Lied....

Kommentar von tinkatink,

ich kann ja nichts anderes machen außer nix sagen wegen meiner mutter...aber danach zieh ich mich immer in mein zimmer zurück und heule und bin depri

Kommentar von hedgehogger,

ich sag's ja, du bist der Sündenbock dieser (sorry) ziemlich schrecklichen Familei. Klar kannst du weglaufen, aber mienst du nicht das würde deine Selbstachtung total untergraben? Biete ihnen allen endlich die Stirn. Mobilisiere deine Wut, also ich in deiner Situation hätte wahnsinnig viel davon. Die trampeln doch alle auf dir herum und verhalten sich echt wie die letzten Ar.schlöcher, ausnahmslos alle.

Kommentar von elisaheinsberg,

hi, mit Sündenbock hast du sehr gut getroffen! Ich habe es alles gelesen und bin einfach entsetzt! Aber BITTE sage nicht "ich in deine Situation"! Du kannst es nicht beurteilen bis du wirklich in deise Situation kommst! Es geht einfach nicht! Außerdem die Arme ist so gewachsen und hat Angst ohne Ende! Deswegen kann man nicht von ihr verlangen, dass sie sich mobilisieren kann.

Kommentar von hedgehogger,

so sehe ich das auch, annemaus

Antwort von elisaheinsberg,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo tinkatink, ich lese alles hier und muss an meine Kindheit denken...es ist wirklich kaacke was in deine Familie abgeht! Du hast da irgenwo geschrieben, dass du nur deine Ruhe willst, dann holle es dir! Nimm einfach dein Essen und gehe in deine Zimmer essen. Wenn es nicht geht, tu so ob du Bauch-, Rücken- oder Kopfschmerzen hast und jetzt nur erst dich hinlegen willst und dass du wahrscheinlich später essen wirst. Tu es so, dass sie dich am Tisch vermissen... sei weiter hin wie du bist...du bist sehr lieb und diese familiere Problem würdest du allein nicht ändern können, du muss nur noch ein Bisschen aushalten bis du ausziehen kannst. Deine Mutter hat ihre Entscheidung getroffen, dein Bruder...lass ihm einfach zusammen mit seine Freundin und dein Vater ist einfach psychisch krank! Bleibe freundlich und hilfe wenn du darum gebeten wirst, wenn nicht hast du nichts falsch gemacht, du bist so wie du bist und wenn es jemandem nicht passt soll er sich verpimpern. Liebe Grüße Elisa

Kommentar von tinkatink,

danke für den Rat. Im Grunde esse ich seit ich 17 bin alleine und mach mir meine Sachen selbst, aber es gibt eben oft so Grillabende oder Geburtstage etc., wo es sich im Grunde gehört anwesend zu sein. Ich bringe es da auch nicht übers Herz mich da nicht dazuzusetzen, in der Hoffnung, dass ich meine Ruhe habe. Mein Vater ist wirklich psychisch krank. Ich zieh mich halt zurück so gut es geht. Ich weiß sonst auch keinen besseren Rat.

Kommentar von elisaheinsberg,

Tja, alles was uns nicht umbringt macht uns stärker. Liebe Grüße Elisa

Antwort von Barney123,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo ÄTinkatink,

Nachdem was ich jetzt gelesen habe, kann ich Dir nur einen Rat geben: Morgen ist Montag, da machst Du einen Termin im Jugendamt aus. Mit dieser Situation bist Du allein hoffnungslos überfordert! Vor allem Dein Bruder muss auch lernen, dass sein Verhalten und das Deines Vaters völlig unmöglich ist! Das geht nur über eine Intervention von Aussen!

Ich wünsche Dir viel Kraft. Und morgen: Termin Jugendamt!

Kommentar von tinkatink,

danke. Ich bin nur schon volljährig und komme aus finanziellen Gründen nicht weg. Aber bald, hoffe ich..Psychologische Hilfe hatte ich ja als Jugendliche, aber wirklich gelöst wurde das Problem nie. Vielleicht auch deshalb, weil ich mich damals nicht so vermitteln konnte wie heute und die Familiensituation nicht verbal so formulieren konnte bzw. wollte, weil ich nicht schlecht über meine Familie reden wollte. Danke für den Rat

Antwort von Muu29,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde mal mit deinem bruder reden und ihm sagen, dass seine sprüche -die wahrscheinlich nicht so böse gemint sind wie sie bei dir ankommen- dich verletzen. wenn du nicht mit deinem bruder reden möchte geh zu deiner muter und rede mit ihr. die freundin von deinem bruder würde ich so behandel wie sie dich behandelt: wie luft!!

Kommentar von tinkatink,

aber ich befürchte, dass sich das weiter zuspitzt und es noch schlimmer wird, wenn ich sie wie luft behandle...meinst du nicht?

Kommentar von hedgehogger,

so wie ich das hier beurteilen kann sind die Sprüche durchaus böse gemeint, es kamen doch hier Beispiele, die waren derart heftig und gemein, da kann man kaum noch von "nicht böse gemeint" reden. So lange die Freundin deines Bruders dich nicht anspricht würde ich sie tatsächlich wie Luft behandeln. Wenn sie blöde Sprüche loslässt so würde ich eine richtig scharfe Antwort geben, weil du einfach eine Grenze setzen musst.

Kommentar von tinkatink,

egal welchen spruch ich sagen würde, mein bruder hätte einen fieseren und ich würd heulen...ich bin ihm da nicht gewachsen

Kommentar von Muu29,

OK vielleicht solltest du die doch nicht wie luft behandeln, sondern mit ihr reden warum sie dich so behandelt... wenn du das nicht machen möchstest weil du dann angst hast das sie das deinen bruder erzählt und so; würde ich abwarten und hoffen, das dein bruder sich von der zicke trennt=)

Antwort von Mourlie,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

was sagt deine mutter, wenn du nicht zurückschlägst, sondern ihn einfach nur zurechtweist?

wenn du deinem bruder sagen würdest, dass das dich verletzt, meinst du, er würde dich noch weiter provozieren oder würde er zuhören?

übrigens: wenn du es schaffst, ihm ernsthaft klarzumachen, wie dumm er sich verhält, sollte das schon mal helfen. dazu darfst du aber nicht zu offensiv sein.

Kommentar von tinkatink,

mit meiner mutter hab ich schon oft gesprochen. sie wiegelt das ab und sagt nix dazu und über seine freundin darf ich auch nix sagen. mein bruder macht trotzdem weiter, habs ihm schon gesagt.....

Antwort von Dichterseele,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dein Bruder hat es offenbar nötig, Dich runterzumachen, um sein eigenes Ego aufzubauen. Und seine Freundin ist eine genauso überhebliche Zicke.

Mein Tipp:

Distanziere Dich innerlich von ihnen und nähre Deinen eigenen Stolz! Warum bist Du nett zu Leuten, die Dich wie den letzten Dreck behandeln? Warum hilfst Du jemandem, der Dich beleidigt? Und was hast Du eigentlich für Eltern, die offenbar tatenlos zugucken, wie Du fies behandelt wirst? So geht das nicht! Sprich mal ein Wörtchen unter 4 Augen mit Deiner Mutter und fordere, dass sie Stellung nimmt und Deinem Bruder die Grenzen zeigt.

Werde offensiv, ohne anzugreifen. Also nicht in die gleiche Kerbe hauen, sondern das falsche Verhalten der anderen bloßstellen.

Was Deine berufliche Zukunft angeht, so hast Du nicht geschrieben, was Du anstrebst und wie realistisch das ist. Aber wenn er an Deinem Lippenstift rummäkelt, dann fordere ihn auf, Dir einen schöneren zu schenken. Und wenn er prophezeit, Dich würde keiner heiraten, dann sage einfach "Seht, seht, mein Bruder ist ein Hellseher - vielleicht sollte er mit seinen tollen Fähigkeiten im Fernsehen auftreten!"

Und was seine Freundin angeht, so belehre sie einfach, wie man sich anständig benimmt: Begrüße sie mit "Guten Tag wünscht man, wenn man als Besucher Familienmitglieder trifft" oder "Danke sagt man, wenn was angeboten bekommt." Und wenn irgendwer was an Deiner berechtigten Kritik auszusetzen hat, dann kontere "Ihre Eltern scheinen ihr ja keine Manieren beigebracht zu haben und ihr scheint es auch nicht für nötig zu halten, ihr ein Mindestmaß an Höflichkeit abzuverlangen."

Die hacken bloß auf Dir herum, weil Du Dich davon in die Enge treiben lässt - wenn sie hinterher selber blöd dastehen, wird ihnen die Lust am Mobben schnell vergehen. Wenn Deine Mutter mal Hilfe braucht, dann fordere sie auf, sich an ihren Liebling zu wenden, den sie immer unterstützt, während sie Dich im Regen stehen lässt. Manche Menschen kapieren erst, was sie anderen antun, wenn man gleiches mit gleichem vergilt.

Kommentar von tinkatink,

Ich trau mich nur nicht andere so bloßzustellen. Ich möchte das auch irgendwie nicht. Sicher finde ich ihr Verhalten unhöflich, aber ich kann das irgendwie nicht. Ich bin der Typ der das so hinnimmt und dem dann einfach aus dem Weg geht. Im Prinzip finde ich das nur kindisch so ein gezicke. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich das nicht ändert. Aber es fällt mir einfach schwer so knallhart fies zurück zu sein. Außerdem bin ich meinem Bruder nicht gewachsen. Der würde wieder etwas kontern. Danke für den Rat. Ich werde mir mal alle Ratschläge hier durch den Kopf gehen lassen.

Antwort von Paula25,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo. Ich sage nur ein ort: Ignoranz. Darüber werden sie doch nach denken, warum du plötzlich so bist. Lass sie doch ihr Leben leben wie sie es wollen und spile nicht die Bedienung. Dein Bruder ist dafür zustädig, wenn sie bei euch zu Hause ist. Waum bietest du ihr was an. Nehem dir einfach etwas aus dem Kühlschrank und gehe lachend, aber wortlos an denen vorbei, in dein Zimmer oder sonstwo hin. Manche sehen dein etwas anbieten als aufdringlich an. Also besser nichts machen. Warum? Und beleidigt er idhc, dass du keinen Freund bekomms, ebenfalls garnicht hin hören oder Gegenfrage stellen:,,Hast du mich gemeint? Oder steht da deine Freundin hinter mir?" Mit den eigenen Waffen schlagen. Das hilft immer. Wenn du dein Freundeskreis hast, halte dich an denen und lass deinen Bruder einfach in Ruhe, egal wie blöd er auch zu dir ist. Es ist schwer, sich selbst zu ändern und erstrecht andere. Nur dine Mutter müsste eigendlich einschreiten und nicht auch noch gegen dich sein. Wenn du mit ihr mal alleine bist, frage sie, warum sie das macht. da sdu dich ungerecht behandelt fühlst und heulen könntets oder es tust. Eine gute Muttter reaiert dann auch dem ensprechend und nimmt dich dann auch ernst, wenn dich das so belastet. Paul

Kommentar von tinkatink,

danke ja...ich bin nur kein mensch der lacht und wortlos vorbeigeht. ich will nur meine ruhe. viell. sollte ich das echt mal machen. oh man ist die familie kompliziert :(

Antwort von dmfdmf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich denke nicht, dass dein Bruder dir einen Spiegel vorhält, seine Kommentare dir gegenüber erscheinen mir eher wie Projektionen eigenen negativen Seins: wie du sagst, er benimmt sich noch wie ein Kind/Teenie, nicht wie ein selbständiger Erwachsener. Indem er dich als Prellbock hat, braucht er nicht über eigene fehlerhafte Anteile nachdenken, sondern verschiebt alles auf dich. Deine Mutter kann wohl nicht so weit nachvollziehen, was sie dir antut. Sie erpresst dich emotional aufgrund deiner finanziellen Abhängigkeit, ohne es zu merken. Sie scheint es so gewohnt zu sein, durch ihr Aufwachsen in ihren familären Verhältnissen. Was du schilderst, klingt für mich eher wie aus einer Unterschicht-Familie: die Gewalttätigkeit deines Vaters... und dann schreibst du: alle sind Lehrer! Das wirft bei mir noch ein negativeres Bild auf die heutigen Lehrer, ich kenne da noch andere Kandidaten. Anscheinend ertragen deine Eltern schon seit langem eine familiär kaputte Situation, ohne sich von außen Hilfe zu holen. Das Geld hätten sie längst gehabt, deine Mutter hätte sich meiner Meinung nach therapeutische bzw. psychologische Hilfe suchen sollen, nachdem die Sache mit dem Vater passiert ist. Die Frage ist für mich noch, warum sie damals nicht an Trennung gedacht hat: Wahrscheinlich ist sie auch jemand, der einfach viel einsteckt ohne sich zu wehren, das lebt sie dir vor und du machst es ihr auch nach. Die Sache mit den positiven Gedanken ist vom Prinzip her keine schlechte Grundidee, in jedem Gedanken steckt Energie, die sich weiter trägt. Aber Gedanken allein können einen Menschen mit all seinen bisherigen Erfahrungen nicht umändern und da liegt das Problem. Du kannst das nur für dich versuchen, dazu müsstest du dein Selbstbild neu erschaffen und ob du das allein aufgrund irgendwelcher Tipps hier schaffst, ist fraglich. Wie gesagt, es gibt auch professionelle Mittel und Wege, die du auch bei deinem Hausarzt erfragen kannst. Um aus diesem familiären Desaster heraus zu kommen, wäre es wirklich das beste, du könntest dort ganz aussteigen und versuchen, unabhängig von diesen deinen Weg zu gehen. Ob du das dann auch innerlich schaffst, d. h. eine Unabhängigkeit von deiner Familie, wird sich zeigen. Vielleicht gibt es ja doch noch Möglichkeiten, sich finanziell frei zu machen, in dem du bspw. in eine WG ziehst oder dich beruflich anders orientierst, wo du eben mehr finanziell erreichen könntest.

Kommentar von tinkatink,

ja, meine ausbildung ist ja fast vorbei...aber familientreffen wird es immer geben. ich weiß, das ist peinlich...lehrer..leute die studiert haben...und dann eine familie wie in einer schlechten comedy-serie. mein opa hat meiner mutter vor 36 jahren gesagt, sie müsse ihn nicht heiraten nur weil sie schwanger ist...sie würden das schon alleine schaffen. warum solche frauen sich selbst und ihren kindern sowas antun werde ich nie verstehn. mein vater war auch schon 4 tage in einer psychiatrie bis er auf eigenen wunsch entlassen wurde....naja eigentlich möcht ich nur noch eine lösung wegen meinem bruder. danke für den rat

Antwort von elizza,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Lass die Beiden halt einfach Links liegen. Wenn sie was von Doir wollen, verhalte Dich auch so, wie sie es Dir gegnüber machen, Vllt spüren sie dann, wie weh das tut! Solche Menschen muss man ignorieren, Die sind es nicht wert, dass man nett ist! Auch wenns Dein Bruder ist und die Eltern Dich nicht unterstützen, dann musst Du halt mal die Zügel in die Hand nehmen und sie einfach mal ignorierst, oder mach es ihnen auch so, wie sie Dir und lach drüber, wenn sie Dich mal wieder für Dumm hinstellen. Ich finde sowas nicht nett von einem Bruder gegenüber der Schwester. Also zeigs ihm halt auch mal. L.G.Elizza

Kommentar von tinkatink,

Danke. So viele Ratschläge von euch. Es tut mir schon gut zu wissen, dass nicht nur ich das so sehe. Wenn da keine Rückendeckung aus der Familie ist (außer von meiner Oma), ist es schwer nicht an seiner eigenen Sichtweise zu zweifeln. Meine Familie ist einfach total verkorkst und scheinbar seht ihr das genauso.

Antwort von PrinzessinBrain,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Deine Mutter scheint nicht in der Lage zu sein die Situation objektiv zu betrachten und sie fair zu lösen. Für sie ist es wohl leichter dir den Mund zu verbieten als sich mit deinem Bruder anzulegen. Das musst du aber nicht länger hinnehmen. Du hast sehr wohl die Möglichkeit dem Ganzen aus dem Weg zu gehen. Sag deiner Mutter das du nicht mehr bereit bist dich jeden Tag beleidigen zu lassen und wenn sie es nicht hinkriegt das es aufhört am Tisch dann möchtest du nicht mehr mit am Tisch sitzen und isst ab sofort alleine in deinem Zimmer wo du nicht mehr belästigt wirst. Ist zwar eine etwas harte Maßnahme event. auch für dich, aber vielleicht merken sie ja was. Die Freundin deines Bruders scheint mir etwas hochnäsig zu sein, da hilft nur Nichtbeachtung, ignoriere sie einfach wenn du sie triffst, schau sie nicht mehr an, sag nichts mehr zu ihr. Wenn sie nicht ganz blöde ist fällt es ihr auf und sie fragt dich was los ist. Wenn sie nicht auf dich zu kommt, bist du ihr einfach nur egal und somit ist sie es nicht wert das du auch nur einen Gedanken an sie verschwendest bzw. dich auch nur 1 Minute mit ihr befasst. Du musst lernen die Personen die dir Schlechtes wollen oder dich nicht respektieren aus deinem Leben zu verbannen, nur so kommst du weiter vor Allem emotional. Du kannst die Menschen und ihr Einstellung/ihr Verhalten nicht verändern, auch hoffen und warten bringt nichts ausser negative Gefühle für dich. Geh weiter, geh voran ohne diese Menschen. Hör auf nett zu sein zu deinem Bruder, er ist fies zu dir, er hat es nicht verdient. Hör auf ihm zu helfen, er dankt es dir nicht. Ich hatte früher auch diese Situation zu Hause. Mit dieser Methode hab ich es geschafft heute sehr erfolgreich zu sein und das Negative hab ich hinter mir gelassen. Zeig den Menschen ihre Grenzen auf! Du wirst merken wie gut das tut, nicht immer zu schlucken und sich schlecht zu fühlen. Fang am besten heute noch an Grenzen zu setzten. Viel Kraft für Dich.

Kommentar von tinkatink,

Ich esse seit ich 17 bin alleine in meinem Zimmer. Nur manchmal am WE oder wenn Geburtstage sind oder Freunde da sind bin ich mit am Tisch. Aber das hat scheinbar noch nciht so viel gebracht. Ja, das sollte ich mal lernen, die kalte Schulter zu zeigen. Leider lasse ich sowas zu sehr an mich ran emotional und ich kann einfach nicht genauso sein. Das ist so schwer für mich. Mir tut das dann immer so leid hinterher. Danke für den Rat. Wenn du das kennst von daheim und es bei dir geklappt hat, sollte ich daran viell. mal arbeiten.

Antwort von Barney123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Tinkatink,

Du bist ja in einer echt besch...nen Situation. So eine ähnliche hatte ich in der Arbeit. Es grenzt an ein Wunder, dass Du nicht glaubst, dass das alles an Dir liegt. Lass Dir das auch von niemandem hier einreden! Freundlichkeit kann helfen, muss aber nicht. Solange Du freundlich bleibst, können die anderen Dir keinen Vorwurf machen, dann bist Du bald in der moralisch besseren Situation, und dann haben sachliche Vorwürfe von Deiner Seite ein ganz anderes Gewicht! Aber das Problem ist, wie Du edas durchstehen willst. Ich hatte professionelle Hilfe und die Anderen machen jetzt eins auf Ampel, wenn sie mich sehen! (Will sagen sie blinken (ändern ihre Gesichtsfgarbe) rot – weiß – rot – weiß ….!)

Wenn Du in so einer Situation alleine bist, leidet auf jeden Fall Dein Selbstbewusstsein, das ist echt schlecht. Dann ist die Frage, wie Du in so einer Situation reagierst, das naheliegendste, dem Ärger Ausdruck verleihen kann falsch sein und die Anderen schieben Dir den schwarzen Peter zu.

In Deiner Situation ist hilfreich, von einer Person, die sich gut mit Menschen auskennt eine Aussenansicht der Situation erklärt zu bekommen! Da Du Deiner Familie, solange Du nicht volljährig bist, nicht davonlaufen kannst, stellt sich auch die Frage, was Du machen kannst, dass Dir die Kraft nicht ausgeht. Die Gefahr ist echt groß.

Damit Du in dieser äußerst schwierigen Situation keinen weiteren Schaden nimmst, empfehle ich Dir, einmal mit Deinem Hausarzt über diese Situation zu reden. Nach dem was Du schreibst, würde es mich nicht wundern, wenn Du schon jetzt mitten in einer Depression bist. Sag ihm, wie schwierig es für nDich bei Deiner Familie ist. Sag ihm, dass Du Hilfe benötigst. Wenn er Dich in dieser Situation zu einem Psychiater überweist: mach Dir keine Gedanken! Das bedeutet noch lange nicht, dass Du eine psychische Störung hast! In Deiner Situation ist auch eine vorbeugende Hilfe notwendig! Vielleicht kann Dein Hausarzt Dich auch direkt an einen Psychotherapeuten überweisen. Aber da gibt es lange Wartezeiten!

Wichtig ist, dass Du in dieser schwierigen Situation nicht alleine bist! Deine Freunde können Dich unterstützen, sie sind aber bei der Lösung der Situatin ebenso überfordert, wie wir hier bei GF. Du brauchst jemanden, der Dein Selbstwertgefühl stützt oder stärkt. Das geht leider nicht von hier!

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Kommentar von tinkatink,

die depression habe ich schon hinter mir...:( in der schulzeit und darüber hinaus.. ich bin volljährig und bin nur wegen meinem studium jetzt daheim, weil die finanzierung so schwierig ist und ich eh den ganzen tag in der uni bin oder sonstwo. nur diese familienessen sind das, was ich nicht umgehen kann. gut mein vater rastet immernoch aus, aber ich kann nicht ewig auf meine mutter aufpassen...wenn ichs mitbekomme, versuch ich wegzuhören...klappt manchmal..oder meine brüder greifen ein..ich hab nur früher immer als erste eingegriffen.. familientherapie scheiterte schon, weil jeder vom andern sagte, er hätte sich geweigert....ich bin auch schon als jugendliche zu meinen großeltern geflüchtet und hab da 6 jahre gelebt...seitdem hat es sich ein klein wenig verbessert. danke für die hilfe

Antwort von hedgehogger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du bist einfach zu nett, sie machen sich einen Spaß draus dich zu demütigen. Gibt leider solche Leute, dein Bruder und seine Freundin scheinen keine von den netten Menschen zu sein. Du kennst doch die Art von Sprüchen , die er bringt, leg dir einfach mal eine scharfe Erwiderung zurecht. Oder du antwortest etwas vollkommen sinnloses, dann fällt ihm nichts mehr ein, so wie ein sinnloses Sprichwort, wie z.B: Schwalbe am Abend, erquickend und labend. Danach hüllst du dich in msytisches Schweigen. Gib dir auch keine Mühe mehr durch Nettigkeit die freundschaft deines Bruders und seiner Freundin zu erringen, sie danken es dir nicht. Zeige ihnen die kalte Schulter. Ich würde sie auch nicht grüßen, soll sie doch grüßen. Wenn dein Bruder weiter so gemein beim Essen ist, so braucht er vielleicht mal dringend ne Portion kartoffelpürree ins Gesicht, soll manchmal Wunder wirken.

Kommentar von tinkatink,

ich denke mir halt mmer..viell. is sie doch nett und ich tu ihr unrecht und sie macht es nicht absichtlich, sie ist halt so....ich will ja auch ned, dass sich jemand "schlecht" fühlt wegen mir...jedem anderen würde ich aber auch raten, so eine person zu ignorieren...auf der anderen seite widerspricht, das nicht mehr grüßen meiner auffassung von höflichkeit..ich versuche bei anderen immer gerne das eis zu brechen, aber ich kenne sie nun lange genug, um sagen zu können, dass sie nicht schüchtern is. ein bischen naivität hab ich wohl auch noch.. danke für deine guten ratschläge

Kommentar von hedgehogger,

nein, sie ist nicht nett. Doch, sie tut es absichtlich. Glaube mir. Dein Bruder gibt die Marschrichtung vo: auf sie mit Gebrüll und sie macht mit Freuden mit. Schließlich weiß sie, dass sie von dir nichts zu befürchten hat.

Antwort von Johnnybln,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Diese Welt scheint gegen Dich eingestellt zu sein !

Sorry, aber Du wirst von keinem denkenden Menschen erwarten können, daß er ohne Prüfung eine Version nachvollzieht, Du schilderst Deine Version; eine subjektive Sicht auf zwischenmenschliche Auseinandersetzungen, die Deine Mutter oder Dein Bruder evtl. deutlich anders schildern würde.

Ich meine ein Ausgangspunkt zur Problemlösung wäre eine zwischenmenschliche Kommunikation zwischen Euch,

MfG.

Kommentar von tinkatink,

nein, die welt ist nicht gegen mich gestellt. aber die sprüche gehen einfach jedesmal unter die gürtellinie, auch objektiv gesehen. schließlich merkt man das an den heftigen reaktionen der anderen, die einen verschämten pruster loslassen und sich die hand vorn mund halten und sich verdutzt anschaun. kommunikation funktioniert nicht.

Kommentar von hedgehogger,

irgendwie schon komisch, dass die Version der fragestellerin dermaßen in Zweifel gezogen wird. Wieso sollte sie lügen? Ich kann mir die Situation sehr gut vorstellen, es ist plausibel geschildert und wirkt auf mich keineswegs wie eine unzulässige Übertreibung.

Kommentar von tinkatink,

bei mir fließen tränchen...danke

Antwort von hehe456,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also wegen der Freundin: kann es vielleich sein, dass sie dich aus irgentwelchen Gründen nicht leiden kann ??....wenn nicht weiß ich auch nicht wieso sie so ist, wenn sie nicht schüchtern ist...?

und deinem Bruder würde ich einfach sagen, dass dich seine Sprüche sehr verletzen und dass er bitte damit aufhören soll, weil du ihm ja auch nichts getan hast ! Und deine Mutter würde ich vielleicht auch mal fragen, warum sie nur was bei dir sagt und nicht bei deinem Bruder, weil er fängt ja schließlich immer damit an...

LG

Kommentar von tinkatink,

das frag ich mich ja auch, wieso sie so ist...aber sie war seit der ersten begegnung so...als ich sie das erste mal gesehn hab, hab ich hallo gesagt und sie hat mich stehn gelassen...

Kommentar von tinkatink,

seine freundin ist übrigens 30 jahre alt... und ich bin der meinung, in dem alter ist man nimmer soooo schüchtern, dass man nichtmal zurückgrüßen kann. und ich bin der meinung, selbst wenn ich jemand unsympathisch finde, kann ich ihm trotzdem mit anstand und höflichkeit begegnen.

Antwort von TeddyLiebtEis,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

rede doch ma mit deinem bruder warum er das macht un sag ihm dass er das lassen soll. dann kannst du ihn ja auch ma fragen warum seine freundin so komisch zu dir ist... :)

Kommentar von hedgehogger,

aber klar doch: "bitte bitte sein nicht mehr so gemein zu mir, du tust mir weh". Was denkst du wohl was er tun wird? Genua, er lacht saich ins Fäustchen und stellt sie bei nächster Gelegenheit bloß und wird umso gemeiner zu ihr sein. Das ist der falsche Weg

Kommentar von tinkatink,

so wird das sein...ja

Antwort von 46gramm,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht liegt es an dir, dass dir Menschen so gegenüber treten?

Passiert dir das öfter, auch in der Öffentlichkeit und so? Kommst du in der Berufsschule mit deinen Mitschülern klar?

Kommentar von 46gramm,

Ich meine, mit den Dingen, die dir dein Bruder sagt, scheint er bei dir ja irgendeinen Nerv zu treffen. Also spricht er dich vermutlich auf eine Wahrheit an, von der du nicht wissen möchtest, dass andere sie kennen.

Kommentar von tinkatink,

naja..ich war zu meiner schulzeit 1,5 jahre im krankenhaus, weshalb ich mein abi verzögert gemacht habe. und sich dann über meine berufliche zukunft lustig zu machen, hat mich echt getroffen. ich mache daraus auch kein geheimnis..oder ich hab bin noch nicht verheiratet...und er sagt, ich solle mal darüber nachdenken warum mich keiner will...

Kommentar von hedgehogger,

er ist einfach ein Ar.sch dem es Spaß macht dich zu demütigen

Kommentar von tinkatink,

ich zweifle selber oft daran, ob ich nicht einfach zu sehr sensibelchen bin, weil keiner reagiert. aber sowas macht und sagt man doch ned oder? ich komme immer zu dem schluss, dass es nicht ok ist.

Kommentar von hedgehogger,

natürlich ist es nicht OK, du scheinst leider der einzige anständige Mensch in deiner Familie zu sein un d ich finde die allermeisten Antworten hier absolut daneben. Du schreibst du hast verspätet Abi gemacht. Hat dein Bruder Abi? deine Eltern? kann es sein, dass sie in wirklichkeit sich dir gegenüber in Wirklichkeit hoffnungslos unterlegen fühlen und deshalb versuchen dich in den Dreck zu ziehen, zu demütgen? Ich finde das wirklich heftig was da in der eigenen Familie abläuft und schrecklich finde ich die meisten Kommentare hier, die dir die Schuld dafür geben. Du wirst in deiner Familie zum Sündenbock gestempelt und gemobbt das setzt sich hier fort. Ich weiß nicht was in die User gefahren ist, die hier antworten, können sie alle nicht lesen???

Kommentar von tinkatink,

haben alle abi...sind alle lehrer...

Kommentar von Dichterseele,

Oha, alle sind Lehrer? Dann fehlt es denen aber weit an der moralischen Qualifikation...

Deine Mutter scheint den Beruf aus Rechthaberei ergriffen zu haben - Du könntest ihr auch mal den Mund verbieten, wenn sie Dir über den Mund fährt... Zeige mal Widerstand gegen ihre Ungerechtigkeit. Meine Mutter hat mich immer geschlagen, wenn sie auf meine plausiblen Argumente nichts zu erwidern wusst - bis ich mit 17 mal zurückschlug - seitdem hatte sie Respekt. Noch kurz vor ihrem Tod, hat sie mich als Dank für unverdiente Hilfe hinterhältig schikaniert - das sagte ich ihr deutlich ins Gesicht und plötzlich gab sie klein bei und wurde freundlich.

Was da in Deiner Familie abläuft, das sind Machtkämpfe - und Du leidest, weil Du immer klein bei gibst. Wenn sich Menschen wie Bestien verhalten, muss man ihnen die Zähne zeigen - so einfach ist das. Erwachsene Menschen benehmen sich aggressiv, wenn ihnen als Kleinkinder nie Grenzen aufgezeigt wurden. Frag mal Deine Großmutter, ob sie es versäumt hat, Deiner Mutter mal die Leviten zu lesen, wenn es nötig gewesen wäre...

Kommentar von tinkatink,

bei meinem Vater fehlt es definitiv an moral. Hatte mal eine Klassenkameradin, die hatte ihn als Lehrer. Hab sie gefragt, wie er so ist...sie meinte er würde sich halt leicht aufregen im Unterricht. Hat mich nicht gewundert. Mir tun die Kinder auch leid ehrlich gesagt. Einmal hat er meine Mutter gefragt, ob sie in einer Arbeit eines Kindes noch einen Fehler findet, weil er ihn durchfallen lassen wollte. Ich finde das so unmöglich und habe ihm das auch gesagt. Ich finde das jeder die Note bekommen sollte, die er in seiner jeweiligen Arbeit auch verdient. Man muss seine Schüler nicht mögen, aber man kann fair bleiben. Das sind schließlich alles Kinder, die sich noch entwickeln und ihre Grenzen eben beim Lehrer austesten. Da muss man als Pädagoge und Erwachsener dann aber drüber stehen. Aber zum Glück ist er seit kurzem in Rente. Ich wollte daher auch niemals Lehrer werden. Manche Menschen sind dafür einfach nicht geeignet und machen es nur, weil sie als Beamte einen sicheren Job haben. Meine Mutter ist eine gute und faire Lehrerin und eigentlich sonst ne sehr liebe. Aber den Stress mit meinem Vater hat sie immer an mir ausgelassen mit Ohrfeigen und so. Ich bin ja dann zu meinen Großeltern gezogen, weil ich die Brüllerei meines Vaters nicht mehr ertragen konnte. Man hört es ja in der ganzen Nachbarschaft durch geschlossene Türen, wenn er nicht vor der Haustüre oder in der Fußgängerzone rumschreit^^. Meine Großeltern mütterlicherseits haben sich nie gestritten und sind ganz friedliche, lustige Menschen. Mein Onkel und meine Tante sind ja auch nicht so. Ich denke das Problem ist vor allem mein Vater und meine Mutter hat sich "anstecken" lassen und mein Bruder hat sein Verhalten etwas übernommen. Zähne zeigen ist viell. die Lösung und für mich nur schwer umsetzbar, weil ich nicht so bin. Danke für deinen Rat.

Kommentar von tinkatink,

ja leider, ich bin schon oft opfer von solchen verbalen attacken...aber ich weiß nicht woran es liegt. ich bin ein umgänglicher mensch und geh offen auf andere zu, spreche oft andere zuerst an und schließ mich nicht aus...ich bin nur unsicher, das merken wohl einige...

Kommentar von 46gramm,

nein, die welt ist nicht gegen mich gestellt. aber die sprüche gehen einfach jedesmal unter die gürtellinie, auch objektiv gesehen. schließlich merkt man das an den heftigen reaktionen der anderen, die einen verschämten pruster loslassen und sich die hand vorn mund halten und sich verdutzt anschaun. kommunikation funktioniert nicht.

Das zeigt lediglich, dass jemand das ausspricht, was alle denken aber sich nicht trauen zu sagen. Er trifft mit seinen Sprüchen den Nagel auf den Kopf, sozusagen.

Du wirkst, anhand dem, was du in diesem Faden geschrieben hast, wie jemand, der gerne leidet, der sich über sein eigenes Elend definiert, und die Dinge lieber negativ als positiv sieht. Es ist ja alles grau, alles, und man sucht sich dann aus, wie man es nimmt. Man kann Witze drüber machen und somit den Schmerz teilen oder man steckt eben den Kopf in den Sand.

Das Problem bist du, dein Bruder ist lediglich wie ein Kind, was mit seinen Verhaltensauffälligkeiten die Gefühle, die du ihm sendest, in Worte und Taten umwandelt. Das Umfeld kann da nichts machen. Wie soll man einen Spiegel zum Schweigen bringen?

Kommentar von tinkatink,

kann sein, ich verscueh mich selbst ja auch immer zu hinterfragen. ich muss sicher auch was an mir ändern. aber noch ein beispiel: ich war duschen und die dusche ist undicht. ich habs nicht gemerkt und geh nach dem duschen immer gleich ins zimmer zum anziehn. 5 min. später kommt mein bruder und brüllt ich wär assoziale kuh etc...so groß war die wasserpfütze nich und vorher is mir das auch noch nie passiert, zumindest hats mir keiner gesagt. das hat doch nichts mit meiner einstellung zu tun. ich brüll doch niemand an und sage wegen sowas nicht assozial. ich halt ja auch sonst das bad sauber etc... mit dem spiegel hast du sicher irgendwo recht.

Kommentar von tinkatink,

klingt viell. so wie ein normaler streit unter geschwistern, aber der redet nur so mit mir...mein bruder ist 36 jahre alt, hätte jetzt keiner gedacht ne, wohnt noch daheim, wäsche wäscht mutti, lebensmittel zahlt mutti, essen macht mutti, sein audi steht in der garage meiner eltern obwohl die ihr eigenes auto haben, er macht null im haushalt und schaffts nichtmal staubzusaugen oder meiner mutter die getränkekisten zu schleppen oder den rasen zu mähen, seine freundin verbringt jetz auch noch jedes wochenende hier...ein pascha halt, der sich alles bei meinen eltern erlauben darf....ich finde das einfach nur peinlich.der will mir denk ich keinen spiegel vorhalten, er ist so blöd, er haut generell gern so sprüche raus und ich bin halt sein lieblingsopfer.wenn ich heule hat das nichts mehr mit schmerz teilen zu tun..außerdem kommen die sprüche immer völlig zusammenhangslos. wir sprechen über ganz belangloses und dann... mit 36 sollte man doch kommunizieren können. ich will nicht leiden.

Kommentar von 46gramm,

Nur weil deine Mutter das mit sich machen lässt, musst du es nicht auch. Gemobbt werden nur Opfer.

Kommentar von tinkatink,

was muss ich nicht?

Kommentar von tinkatink,

ich bin kein opfer. ja ich bin ein unsicherer zu netter mensch. das ist natürlich die plattform für solche stichler. aber ich bin alt genug und wehre mich. ich mache eine ausbildung und arbeite in einer firma, habe viele jobs gehabt, alleine gelebt und habe gelernt solche kommentare wegzustecken bzw. mir nicht gefallen zu lassen. mein bruder war nie von daheim weg, hat nie was im haushalt gemacht hat, und nur schule, uni,lehramt gemacht....gibt kein geld aus..nur für seinen audi und seinen urlaub..hat keine freunde...hatte 8 jahre keine freundin und jetzt wo er eine hat, muss er sich wieder besonders mit sticheleien hervortun....ja man sollte das wegstecken...ich weiß das selber...aber die sind so fies, dass es sehr schwer ist. danke an alle für die velen und guten ratschläge. ich muss es halt einfach weiter ertragen und mir ne härtere schale zulegen. wem geb ich jetzt nur die hilfreichste antwort^^.

Kommentar von hedgehogger,

na jetzt wird mir alles klar. Dein Bruder ist ein Versager und um das zu vertuschen und sein Ego aufzublasen macht er dich runter. Gott, was für ein Mieser Sack ist das denn....

Kommentar von tinkatink,

versager würd ich eher mich bezeichnen. bei ihm klappt alles..schule, uni, beruf,freundin..

Kommentar von 46gramm,

Schmutzige Bäder regen mich auch auf, und würde ich meinen Bruder deswegen anschreien, würde er lachen, und zwar solange bis ich auch lache. Und wenn mich mein Vater wegen dem Dreck in der Küche anspricht, kann ich das auch nicht ernst nehmen und mach mich über ihn lustig.

Mein bester Kumpel nennt mich oft Miststück, und sagt mir das ich dreckig bin, nennt mich Asi, weil meine Haustiere 4/5 meines Zimmers beanspruchen und ich auf 2 m² hause. Er spricht ja damit nur die Wahrheit aus, und meint es nicht nur im Scherz, aber man kann sich halt auch gemeinsam drüber freuen.

Im Gegenzug erzähle ich ihm ständig, dass er mit der Ausbildung, die er gerade macht, nie einen Job kriegen wird und er seine Zeit besser dazu verwenden sollte, zu lernen, wie man einen Hartz IV-Antrag richtig ausfüllt. Uns ist beiden bewusst, dass ich recht habe. Aber keiner heult deswegen. Die Situation ist so traurig, dass es schon wieder komisch ist. Er sagt sich halt, was solls. Er lernt drei Jahre das, was ihm Spaß macht, und danach wird er sehen.

Ich versteh einfach nicht, warum manche alles so ernst nehmen müssen. Als meine Oma gestorben ist, hat sich unsere Familie getroffen und wir haben uns alle gemeinsam die Kante gegeben. Keiner hat geweint, und einen besseren Abschluss für ein Leben kann es doch eigentlich nicht geben.

Die Dinge sind halt, wie sie sind. Wenn man was ändern kann, sollte man das tun, und an alles andere braucht man keine Energie zu verschwenden.

Kommentar von tinkatink,

ja, du hast recht. im gewissen rahmen ist das normal. ich will jetzt auch nicht auf so sachen ausschweifen, aber wenn man merkt, es verletzt jemanden, dann kann man es auch lassen. eigentlich gehts mir um die dummen sprüche. ich denke du merkst bei deinem freund aber auch, dass er es nicht sagt um dich zu verletzen. mein bruder aber grinst schön, wenn er es sagt und wenn er sieht es kränkt mich. er will mich verletzen. wir kennen doch alle solche leute. mit den echten freunden kann man so späße machen, aber andere wollen dich nur blamieren und ärgern.

Kommentar von 46gramm,

Worauf ich hinaus will ist, dass du selber entscheidest, wie sehr du was an dich ranlässt. Und das hinter dummen Sprüchen immer eine Wahrheit steckt, sonst würden die dich nicht verletzen. Wenn mich jmd auf der Straße als Hu.re bezeichnet, lässt mich das kalt, weil es absurd ist. Aber wenn mich jmd als Alkoholiker bezeichnet, dann trifft das, weil die Wahrscheinlichkeit nicht ganz gering ist, dass das irgendwann mal zutrifft. Aber das ist was, was ich ändern kann, oder ich lass es bleiben. Die Entscheidung liegt bei mir. Und da brauch ich nicht in Selbstmitleid versinken. Und da kann ich auch den Anderen keine Schuld geben, oder erwarten, dass sie lügen, nur damit ich vor der Realität die Augen verschließen kann.

Es speilt keine Rolle, wer was sagt. Wenn ein fetter einen Fetten fett nennt, ist das ok, es stimmt ja trotzdem, auch wenn der Beschimpfer selbst fett ist.

Kommentar von tinkatink,

stimmt, aber vor fremden leuten ist das sooo peinlich und beschämend. beim normalen essen in der familie kann man es noch wegstecken, aber wenn fremde am tisch hocken und du so bloßgestellt wirst...von deinem bruder...und deine familie sieht, dass es dich trifft, aber es allen egal zu sein scheint. ihr habt ja alle recht, aber mal ehrlich, wer schafft es nichts an sich heranzulassen und immer cool zu bleiben.

Kommentar von tinkatink,

mir wird nur gleichzeitig der mund verboten. wenn ich anspreche, dass mein bruder mit 36 doch mal ausziehen könnte oder sich sein essen selber kaufen kann, etc...dann geht alles auf mich los...warum darf ich das nicht und warum darf jeder andere mir solche wahrheiten sagen? ich hab allein gewohnt und bin nur derzeit wegen meiner ausbildung daheim...komme aus finanziellen gründen nicht weg.

Kommentar von 46gramm,

Was heißt denn, dir wird der Mund verboten? Ich würde ja Sachen solange wiederholen, bis jemand gezwungen ist, darauf einzugehen, auch wenn es Stress bedeutet.

Mein Bruder ist auch Schmarotzer vom Feinsten (er hat durchaus Gründe dafür, weshalb meine Eltern ihn oft in Schutz nehmen). Ich arbeite mittlerweile seit zwei Jahren dran, aber meine Mutter hat ihm tatsächlich vor kurzem das Geld gekürzt, und mein Vater fängt zumindest an, die Schulden einzutreiben, die mein Bruder bei ihm hat. Es war stressig und oft frustrierend, aber langsam wird es besser.

Kommentar von tinkatink,

also z.b. als ich es sagte zu meiner mutter, hat sich mein vater eingemischt und böse gesagt....mein bruder würde ja mal das haus erben und nicht ich....ehrlich gesagt ist mir das egal und ich will es garnicht...aber der wurde richtig wütend. und meine mutter wird auch nur wütend..es ist einfach keine auch noch so konstruktive kritik möglich, egal wie ich es vorbringe. noch etwas zu unserer kranken familie...mein bruder hat noch mit 12 zwischen meinen eltern im ehebett geschlafn..pervers oder...meine eltern haben das normal gefunden....

Kommentar von 46gramm,

Hättest du, wenn du jetzt ausziehst, keine Möglichkeit auf staatliche Unterstützung oder auf Anspruch auf Unterhalt von deinen Eltern?

Kommentar von tinkatink,

ich bekomme keine unterstützung, aber meine ausbildung ist bald zu ende. ich hab ja schon viel schlimmere zeiten durchgemacht als kind mit meinem vater...(kein selbstmitleid..es gibt schlimmere familien, hab zumindest keine schläge bekommen...bis auf ohrfeigen^^, aber mein vater ist manchmal meiner mutter ggü. handgreiflich geworden, zum glück war immer jemand im haus)daher übersteh ich das jetzt auch noch. aber ich habe bis heute nicht herausgefunden, wie man mit solch einer familiensituation umgeht, damit sich etwas verbessert. meine eltern scheinen begrenzt zur selbstreflexion fähig zu sein...

Kommentar von tinkatink,

also es gibt einfach ein großes kommunikationsproblem in der familie und die hierarchie älterer bruder, jüngere schwester sehr ausgeprägt....mein vater wollte mir auch verbieten aufs gymnasium zu gehn, obwohl ich nur einser hatte, der lehrer es empfohlen hatte und ich nicht verhaltensauffällig war....ich verstehe das problem nicht ganz, dass da dahinter steckt, so rein psychologisch mein ich. mein vater war früher auch viel extremer zu mir als mein bruder. er ist schwerer choleriker und hat mich schon in der grundschule immer so fertig gemacht, wie mein bruder heute, nur noch viel schlimmer, vieeel schlimmer. deshalb bin ich wohl heute ein so unsicherer mensch. es hat sich aber inzwischen sehr gebessert. warum weiß ich nicht. kann mir irgendjemand viell. einen rat geben, wie man so ein kommunikationsproblem in der familie angeht und lösen kann. eigentlich sind alle erwachsen und sollten das können.

Kommentar von hedgehogger,

weil deine Wahrheiten eben wahrer sind, deswegen werden sie um so vehementer abgewehrt. Weil das niremand hören will. Dein Bruder nicht, weil es ihn als Versager abstempelt(und weil er weiß dass es stimmt) und deine Eltern nicht, weil sie damit auch eine Mitschuld tragen. Schließlich haben sie ihn zu dem gemacht was er ist. Keiner will die Wahrheit hören, deswegen hacken sie lieber auf dir herum.

Kommentar von tinkatink,

aber es war doch schon immer so..

Kommentar von Barney123,

Klar, wenn Dich jemand auf der Straße bechimpft! Das sind Leute die kennen Dich nicht und sie können Dir am A..sch vorbeigehen: Bei Tinkatink ist es aber die Familie!!! das ist eine völlig andere Situation. Es ist keine Allgemeingültige Wahrheit, dass man für das schlechte Verhalten der Mitmenschen verantwortlich ist!! Es kommt vor, kann durchaus sein. Aber es gibt auch die Andere Seite, dass sich menschen zusammenrotten, und sich einen ausgucken, an dem sie ihre Aggressionen ablassen können. In einer solchen Situation steckt Tinkatink! Allein kann sie da gegen alle fast nichts machen. 46Gramm, Du tust Tinkatink unrecht, wenn Du erwartest, sie müsse nur freundlich sein! Das löst nicht immer das Problem, es kann sein, ist sogar wahrscheinlich, dass es das Problem verstärkt!

Es ist im übrigen in einer groß angelegten Studie nachgewiesen worden, dass es nicht möglich ist, alle verbalen Angriffe oder sonstige Gemeinheiten so nebenbei wegzustecken! Das ist eine völlig unrealistische Erwartung.

Wenn Du Dir mal durchliest, was Tinkatink beschreibt, sind das ja keine Feststellungen die wahr sein müssen. So geht man einfach nicht miteinander um! Basta!! Und da wäre noch die kleinigkeit, die die Psychologen "selbsterfüllende Prophezeihung" nennen. Da lügst Du Dir mit Deiner Theorie gewaltig eins in die Tasche! Dieser Eso-kram hilft Tinkatink kein Stück weiter!

Kommentar von 46gramm,

Ich war mal im Krankenhaus, und im Zimmer bei mir war ein Mädel, was versucht hat, sich die Pulsadern aufzuschneiden. Ich musste grinsen, weils die falsche Richtung war, und sie hats gesehen, und hat mir dann mitgeteilt, dass sie sich dessen bewusst ist. Und es war halt lustig, weil es so blöd war. Die hatte sicherlich Probleme, aber das heißt ja nicht, dass man über seine eigenen Fehler nicht auch mal Witze machen kann. War ja dann doch ganz gut, dass es gelaufen ist, wie es gelaufen ist.

Kommentar von tinkatink,

das ist doch was ganz anderes. ich verstehe was du meinst und du hast recht, aber die situation ist eine andere. hast du keinen dummen bruder, der dich gerne als kind geärgert hat. viele haben das und ist normal mit 12....mein bruder ist 36 und die sprüche sind so peinlich, dass sich alle die hand vor den mund halten, kurz prusten und dann schaun, als wüßten sie nicht was sie sagen sollten. und dann schaun mich alle an und gucken peinlich berührt. man sieht allen an, dass das jetzt einfach zu viel war, aber mein bruder sonnt sich in seiner arroganz und keiner sagt was.

Kommentar von hedgehogger,

der Ton macht die Musik, 46 gramm, du hast geschrieben bei dir komnmt das alles scherzhaft rüber, bei der fragestellerin hab b ich nicht den Eindruck. Hier kommt sehr viel Häme und gemeinheit rüber.

Kommentar von hedgehogger,

das ist doch völlig an den Haaren herbei gezogen, warum gibst du ihr die Schuld für das Arsc.hlochverhalten ihres Bruders?

Kommentar von 46gramm,

Weil bei Beziehungsproblemen immer alle Beteiligten Schuld tragen.

Antwort von Matsumoto,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ignorier sie und wenn sie trozdme dich dann weiter nerven sag es jemanden wo du glaubst es ihm/ihr anvertrauen zu können

Kommentar von tinkatink,

habs meiner oma erzählt. sie meint ich soll warten, bis sie grüßt und sie hätte keine erziehung...aber ich bin halt so...ich denk mir immer ich hab nix getan und bin nett zu ihr. viell. muss sie noch auftauen. aber des geht schon so lange, die taut nimmer auf. und mein bruder war auch schon immer so zu mir. am schlimmsten ist ja, dass niemand was sagt und mir den rücken stärkt, wenn er mich beleidigt. ich hab auch allen schon gesagt, dass ich das mal erwarte, aber es ändert sich nichts.

Antwort von tinkatink,

DANKE an alle, die mir hier Rat gegeben haben. Ich hab keine Ahnung wem ich jetzt die hilfreichste Antwort geben soll. Geholfen habt ihr mir ausnahmslos alle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community