Frage von Tragosso, 115

Wie verhält man sich am besten einem Choleriker gegenüber?

Huhu.

In meinem Fall handelt es sich um meinen Onkel. Ich komme normalerweise gut mit ihm zurecht und ich mag ihn sehr. An das Brüllen hab ich mich größtenteils gewöhnt, da er nie Menschen anschreit, sondern immer eher 'mit sich selbst schimpft'. Trotzdem ist das natürlich belastend über längere Zeit, da er wirklich sehr laut werden kann. (ich bin heute mit ihm unterwegs gefahren, nun tut mir der Kopf weh)

Ich verhalte mich in der Situation meistens einfach still und sage gar nichts, warte ab bis er wieder 'normal' ist und rede dann mit ihm als wäre das nie passiert. So machen es alle in meiner Familie, damit bin ich aufgewachsen. Es funktioniert am besten und ändern kann man ihn eh nicht mehr, er ist ein sehr eigenwilliger und schwieriger Mensch in vielerlei Hinsicht.

Dennoch kann ich diesen Absatz (aus Wiki kopiert) absolut nicht bei ihm bestätigen. 'Im positiven Sinn werden Choleriker als willensstark, furchtlos und entschlossen beschrieben'

Er ist eher ein ängstlicher und unsicherer Mensch, der schlecht mit anderen Leuten zurechtkommt oder sagen wir so - Sie nicht mit ihm. Er ist der typische Eigenbrödler, etwas seltsam (so wie ich eben auch), aber normalerweise sehr freundlich und intelligent.

Ich frage mich einfach, wie andere Menschen mit solchen Freunden, Bekannten, Partnern oder Verwandten umgehen oder welche Erfahrungen sie gemacht haben. (mal vom Kontaktabbruch in einigen extremen Fällen abgesehen)

Antwort
von TorDerSchatten, 77

Ich persönlich würde mir das nicht gefallen lassen. Der Satz "Befleißige dich mir gegenüber eines anderen Tones!" hat bisher immer geholfen.

Du könntest sagen, er soll sofort aufhören, oder er hält an und du steigst aus. Dann rufst du Leute an, fährst mit dem Bus oder einem Taxi.

Die Leute machen es solange es keinen Gegenwind gibt. Wenn alle kuschen, wird sich nichts ändern!

Gerade auch, wenn er in einer anderen Wohnung zu Gast ist. Mit dem obigen Satz würde ich ihn maßregeln und sollte keine Besserung eintreten, dann bitten zu gehen.

Kommentar von Tragosso ,

Ja, vielleicht sollte ich das tatsächlich einmal tun, wenn es wieder so extrem ist.

Antwort
von Leonidas78, 6

Pack ihn mal am Schopf dann siehst du ob er es nochmal macht 

Antwort
von SupendedCathal, 51

Hallo Tragosso ... interessante Frage. Man begegnet ihnen praktisch überall. Den Absatz mit "Willensstark ..." kann ich übrigens im Allgemeinen nachvollziehen.

Kontere seine Ausbrüche mit Schlagfertigkeit, die ihm den Spiegel vorhalten. Vermutlich merkt er nicht (mehr), dass er sich daneben benimmt. Z.B:

"Ich lasse Dich dann mal alleine, damit du dich abregen kannst.Kommst du wieder auf mich zu, wenn du wieder normal reden kannst?" ... und Abgang durch die Tür.

"An dieser Stelle ist es glaube ich nicht zielführend, die Unterhaltung fortzusetzen. Wollen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zusammensetzen?" ... und ihn anschauen und auf Antwort warten.

Wenn er nur so allgemein brüllt und nciht auf eine Person gezielt, mag es helfen, deine Antworten auch einfach zu brüllen - am besten ganz normale, unverfängliche Redebeiträge, aber laut! Das erwartet er nicht und stutz zurück.

Oder ganz normal reagieren und das offensichtliche Fehlverhalten dabei ignorieren: "Du, ich habe mein Hörgerät drin. Ich verstehe dich sehr gut." Auch Spiegel vorgehalten mit etwas Ironie.

Vielleicht war was dabei. Ich befürchte aber, dass er, wenn er das schon viele Jahre so praktiziert, er vermutlich nicht mehr einsichtsfähig ist. Dann hilft nur noch Kontakt abbrechen.

Alles Gute!

Kommentar von Tragosso ,

Meistens sind das Situationen in denen etwas nicht so funktioniert wie er das gerade will oder etwas nicht schnell genug geht (besonders beim Autofahren oder, wenn er zu Hause an etwas herumbastelt). Dann brüllt er herum und, wenn es dann funktioniert ist er wieder der liebste Mensch, im fast selben Moment noch. Das kann denke ich für Außenstehende sehr verunsichernd sein und zugegeben - Das ist es selbst für mich ab und zu noch.

Ich denke ihn so indirekt darauf hinzuweisen und einfach zu gehen ist eine gute Möglichkeit. Zumindest, wenn man sich eben gerade eigentlich unterhält. Manchmal entschuldigt er sich auch von sich aus, allerdings eher selten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community