Frage von karyl, 65

Wie verhält es sich mit der PKH nach Heirat?

2013 habe ich zwecks Scheidung PKH beantragt und auch bewilligt bekommen.  Die Scheidung war Juni 2014 und Ende August 2014 rechtskräftig.  Das Gericht darf mich nun 4 Jahre lang überprüfen ob sich meine finanzielle Situation verbessert hat. 

Sprich, die 4 Jahre sind von 08/14 bis 08 / 18, oder? 

Für den Fall, dass ich angeschrieben werde : 

Wenn ich nun neu heirate, zählt das Gehalt meines zukünftigen Mannes nun auch in die Berechnung oder bloß mein Gehalt? 

Kann das Gericht an das Sparbuch meines Partners gehen oder "gehen" meinen zukünftigen Mann meine Schulden  (PKH) nichts an, da diese Voreheliche Schulden sind? 

Gibt es irgendwo einen Rechner bei dem ich ermitteln kann wieviel und ob ich zurückzahlen kann?

Es steht ja überall geschrieben, dass man dem Gericht unmittelbar mitteilen muss wenn sich die finanzielle Lage verbessert hat. 

Bei Bewilligung der PKH war mein Brutto 780. Mittlerweile ist es an manchen Monaten 1100 Euro.  Sollte ich dies monatlich meinem Rechtspfleger mitteilen oder warten bis ich angeschrieben werde? 

Der Kindesunterhalt sowie das Kindergeld  zählt das zu meinem Einkommen? 

Kann ich in Erfahrung bringen wie hoch die Kosten der Scheidung waren? Mir wurde nichts zugesandt, da die Pkh bewilligt war. Mein Ex musste damals bloß die Hälfte der Gerichtskosten tragen, obwohl er einen guten Verdienst hatte, denn er ließ sich schlauerweiße von meinem Anwalt mit vertreten. 

Dürfte ich mir, auch innerhalb der 4 Jahre ein Haus kaufen  (Vollfinanzierung ) ohne dass ich direkt zur Kasse gebeten werde?

Was darf man und was nicht?  Was sollte ich unbedingt mitteilen oder ist es besser zu warten bis man sich an mich wendet? 

Antwort
von vikodin, 65

nach eheschließung besteht eine gütergemeinschaft... beiden gehört alles... es sei denn es wurde eine gütertrennung beschlossen... 

Kommentar von amdros ,

nach eheschließung besteht eine gütergemeinschaft

...aber nicht für die Schulden, die vor der Eheschließung gemacht wurden! Zudem geht es um PKH und um nichts anderes!

Kommentar von karyl ,

Also wird das Gehalt meines zukünftigen Mannes gar nicht zu meinem dazu gerechnet, sollte das Gericht meine Situation überprüfen wollen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten