Frage von freiwald2501, 31

Wie verhält es sich mit dem Erbanteil?

Mein Exmann hat sein Haus und seine Firma alles auf seine Frau überschrieben damit er keinen wirklichen Besitz hat. Nun die Frage. Haben seine Kinder trotzdem ein Anrecht auf einen Erbteil auch wenn er alles an seine neue Frau übertragen hat.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 9

Die Kinder haben Anspruch auf den Pflichtteil. Bei diesen werden Geschenke an die Frau mit berücksichtig. Die Schenkungen werden dabei pro Jahr um 10% abgeschmolzen. Die Abschmelzung beginnt aber erst mit Ende der Ehe.

Antwort
von HelmutPloss, 22

Die Kinder haben nur einen Erbanspruch auf alles was zum Zeitpunkt des Todes vorhanden ist. Schenkungen  werden da bis zu 10 Jahren anteilmäßig mit eingerechnet.

Kommentar von wfwbinder ,

stimmt, ausser seine neue Frau hat mit den Kindern einen Erbvertrag gemacht, oder ein Testament zu deren Gunsten.

Kommentar von ichweisnix ,

werden da bis zu 10 Jahren anteilmäßig mit eingerechnet.

Hier ist zu beachten, das die Zeit frühestens mit den Ende der Ehe zu laufen beginnt.

Antwort
von schelm1, 7

Sofern er diese Verfüung um 10 Jahre überlebt, bestehen für die Kinder hinsichtlich des berreits übertragenen Vermögens keine Erbansprüche mehr.

Später noch vorhandenes weiteres Erbe steht den Kindern anteilig zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten