Frage von Sebbi128, 35

Wie verfällt sich das mit der Berufsgenossenschaft beim DJ?

hallo, ich habe ein kleines Nebengewerbe als DJ, habe einen Gewerbeschein und bin auch bei der IHK angemeldet, habe nun gehört das man sich bei der Berufsgenossenschaft anmelden muss, stimmt das? Welche ist zuständig und was kostet das? (Habe keine Angestellten.) Danke

Antwort
von emib5, 18

Ja, das stimmt. Anmelden musst Du Dein Unternehmen bei der BG.

 Wenn Du keine Mitarbeiter hast, und die BG keine Unternehmerpflichtversicherung hat, dann kostet das nichts.

Wer Zuständig ist kann ich Dir gerade nicht sagen, ich könnte mir aber vorstellen die VBG. Wenn Du Dich da anmeldest und dort falsch bist, dann macht das aber nichts, die geben das dann an die richtige BG weiter.

Kommentar von Lumbago666 ,

Definitiv ist die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft zuständig.

Kommentar von emib5 ,

Hab ich mir doch gedacht.

Und die VBG hat keine Unternehmer-Pflichtversicherung.

Antwort
von sr710815, 14

nein. Du kannst Dich freiwillig versichern als Unternehmer mit einer Unfallversicherung bei der Verwaltungs BG, wenn Du keine Mitarbeiter hast

Wenn Du noch Anlagen aufbaust, ist der Risikofaktor natürlich höher. das liegt wohl bei 5.5 vs. 1.x als reiner DJ

Wenn Du Zahlungen versäumst, kann der Zoll pfänden.

Sonst gibt es auch spezielle Makler wie www,vdmv.de für Unfall, Gewerbehaftpflicht, Equipment oder erpam.com (nur 1 Link erlaubt)

Kommentar von Sebbi128 ,

Danke, weiß jemand was passiert wenn man das verpasst hat, also die Anmeldung? (so 5 jahre)

Antwort
von dan030, 25

Wenn Du selbst der Unternehmer bist, und keine Angestellten da sind, dann gibt es keinen Zwang, sich bei der BG zu versichern. Du kannst das aber auf freiwilliger Basis tun, was durchaus auch empfehlenswert ist. Denn die BG ist ein vergleichsweise günstiger Versicherungsschutz, der bei berufsbedingten Unfällen/Krankheiten greift und Deine Existenz sichern kann.

Kommentar von emib5 ,

Es gibt zwar bei den meisten BGen keine Unternehmerpflichtversicherung mehr, aber trotzdem muss jedes gewerbliche Unternehmen (auch ohne Mitarbeiter) bei der Zuständigen BG angemeldet werden. Solange es keine Versicherten gibt, zahlt man auch keine Beiträge, ist als Unternehmen aber trotzdem (Pflicht)Mitglied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community