Frage von eswirdschon, 39

Wie vereinbare ich in der Partnerschaft Er -gemütlich- Sie aktiv?

Hallo, wollte euch mal um ein paar Ideen bitten. Meine Freundin ist seit einem Jahr mit ihrem Partner zusammen. Das Problem der beiden ist, dass sie sehr aktiv sein möchte. Also in der Freizeit, nicht im Bett. Er ist eher der gemütliche Typ. Abends Fernsehen--chouching. Da gibt es regelmäßig Vorwürfe. Mir ist langweilig. Müss ma immer was tun etc. Auch am Wochenende. Sie möchte was unternehmen und er am liebsten das ganze Wochenende Zuhause sitzen. Er macht schon dann das mit wenn sie was vorschlägt, aber dann geht es sich los. Immer mach ich Vorschläge du nie. Man muss dazu sagen, sein Freundeskreis hat sich in den letzten Wochen sehr auseinander gelebt, sodass man mit dem auch nix mehr machen kann. Habt ihr einen Tipp für die beiden?? Es besteht auch nicht wirklich ein Hobby von beiden oder ein gemeinsame Aktivität. Ausser Hausarbeit, einkaufen! LG

Antwort
von Centario, 9

Sie sollten vereinbaren das sich jeder in einer Woche abwechselnd eine Überraschung ausdenkt. Dann gibt es die Vorhaltungen nicht mehr. Zuhause bleiben ist ausgeschlossen. Am Jahresende können sie gemeinsam auswerten welche die beste wahr.


Antwort
von TheAllisons, 17

Mische dich da bitte nicht ein, sonst kann es sein, dass deine Freundschaft auch auf dem Spiel steht. Das müssen sich die beiden ausmachen, das geht dich nichts an. Und es werden deine "Vorschläge" bestimmt nicht angenommen werden.

Antwort
von boeserApfeltee, 13

Niemand sollte seinen Partner umerziehen! Denn meistens geht es eh schief und der Partner fühlt sich auf den Schlips getreten. 

Auch wenn ich an deiner Stelle mich aus dieser ganzen Sache raushalten würde, kann ich dir nur den Rat geben, dass deine Freundin alleine etwas unternimmt und ihren Partner Zuhause lässt. Mit Glück bemerkt er nach ein paar Wochen, wie langweilig es Zuhause ist und kommt beim nächsten mal mehr als bereitwillig mit.

Antwort
von Wuestenamazone, 10

Man sollte den Menschen nehmen wie er ist und nicht meckern. Sie hat ihn so kennengelernt. Die beiden müssen eine Art finden das für beide annehmbar zu lösen

Antwort
von blumenfrau, 5

Zum einen ist es das Problem Deiner Freundin und zum anderen wird 's an sich schwer zu lösen sein, denn diese beiden unterschiedlichen Einstellungen haben eben nur begrenzte Berührungspunkte. Ideen sind THEORETISCH natürlich immer gut, aber in der PRAXIS wird's schwierig

Antwort
von Jiggy187, 12

Leute müssen aufhören, den Partner verändern zu wollen, sonst scheitert jede Beziehung. Sie ist aktiv, dann soll sie was mit Freunden unternehmen, aber ihn nicht zwingen immer mitzumachen und umgekehrt darf er ihr keine Vorhaltungen machen, wenn sie oft weg ist. Es gibt einen Grund weshalb man sich liebt und den sollte man nicht aus den Augen verlieren statt Fehler zu suchen und diese ständig zu thematisieren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten