Frage von diesteffi2015, 5

Wie verbuche ich Kleinunternehmer eine Ausbildung die branchenfremd ist, jedoch als künftige Einnahmequelle dienen soll?

Ich habe ein Gewerbe als Kleinunternehmer angemeldet. Aufgrund veränderter familiärer Verhältnisse möchte ich nun eine andere Ausbildung machen, die familienfreundlichere Zeiten hätte, jedoch mit meiner jetztigen Tätigkeit nicht zusammenhängt.

Ich mache bisher eine Eingangs-Ausgangs-Rechnung und 1 jährlich meine Einkommenssteuer. Kann ich diese Ausbildung in meiner Kassa als Ausgang verbuchen? Sprich kann ich die Rechnung gewinnmindernd als Ausgabe in meine +/- Rechnung hineinnehmen?

Vielen Dank für eure Tipps!

Antwort
von gruenderlexikon, 2

Dabei kommt es darauf an, ob die Ausbildung als Erweiterung der bisherigen Tätigkeit zu sehen ist, sozusagen eine Weiterbildung. Wenn ja, könnte man es durchaus als Betriebsausgabe betrachten und als Gewinn mindernde Ausgabe in ihrer Einnahmenüberschussrechnung erfassen. Wenn es eine komplett neue Ausbildung in einem ganz anderen Themengebiet ist, ist es keine Betriebsausgabe und sie müssen es in ihrer Einkommensteuererklärung als Ausbildung/Sonderausgaben erfassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten