Frage von blackroses93, 570

Wie verarbeite ich ein nicht so tolles Erlebnis (one night stand)?

Ich hab dieses Wochenende was richtig komisches getan... Wir waren auf Exkursion und am letzten Abend hat unsere Gruppe ein wenig gefeiert. Es gab viel Wein, Tequila, Vodka, Likör etc. Ich hatte einiges intus, aber ich kann mich noch an alles erinnern und hatte auch keinen Kater.

Jetzt war es aber so, dass einer meiner Kommilitonen fast eine ganze Flasche Wodka pur alleine getrunken hat (vorher hatte er auch schon viel anderes getrunken) und er war demnach ziemlich weggetreten. Er tat mir leid und ich wollte ihn aufs Zimmer bringen.

Kaum waren wir aber im Haus fing er an, mich zu küssen! Das war echt seltsam, v.a. mit diesem Kommilitonen hatte ich eigentlich eher weniger zu tun, aber ich wusste nicht, was ich in dem Moment tun sollte, also hab ich es einfach über mich ergehen lassen. Knutschend landeten wir in einer Duschkabine und wir fingen an, uns auszuziehen, ich wusste gar nicht mehr, wie mir geschah, aber in dem Moment war ich auch ziemlich verstrahlt.

Ich hatte ihn vorher mehrmals gefragt, ob er ein Kondom hat, aber er sagte nur immer wieder, dass er das kann mit dem Rausziehen, aber das war mir zu riskant und ich hab ihn nur kurz gelassen und dann hab ich darauf bestanden, es mit der Hand zu Ende machen. Er wollte auch, dass ich es oral mache, das hab ich aber auch nur kurz getan und habe ihn mit der Hand zum Orgasmus gebracht.

Meine erste Frage wäre, ob es durch solch eine kurze Penetration (max. 5x rein&raus) ohne Lusttropfen (beim Oralverkehr war er ziemlich trocken, auch kurz vor dem Orgasmus) möglich ist, dass ich mir irgendwas eingefangen haben könnte, also HIV oder so bzw. schwanger sein könnte... Das ist meine größte Angst. Schwangerschaft ist zwar eher unwahrscheinlich, da sein Sperma hauptsächlich auf meiner Hand und auf dem Boden landete, aber sowas darf man ja nie ausschließen.

Danach haben wir uns wieder angezogen und ich hab ihn aufs Zimmer gebracht. Er bestand darauf, dass ich bei ihm im Bett schlafe und als wir dort lagen, wollte er nochmals Sex. Da er aber schon mal gekommen war (da sind ja dann noch Spermien in der Harnröhre vorhanden), wollte ich das nicht und hab immer wieder "nein, Michi, nein! Ohne Kondom mache ich nichts" gesagt. Irgendwann wurds ihm schlecht und ich hab ihn zur Toilette gebracht.

Während er sich übergeben hatte, ist sein Zimmergenosse aufgestanden und ich hab mich für den Krach entschuldigt. Dieser sagte, dass er die Verantwortung übernehmen kann, damit ich schlafen kann, das war echt lieb von ihm und er sagte auch, dass er schweigen würde wie ein Grab.

Naja am nächsten Tag war die Präsentation unseres Exkursionsprojektes und den meisten außer dem Michi ging es gut. Er schwankte ziemlich, als wir vor Publikun standen. Zu seinen Freunden sagte er, er wisse nichts mehr, aber mit dem Blick, wie er mich ansah, musste er irgendwas in Erinnerung haben... Wie gehe ich mit sowas nur um, das war mein erster One Night Stand ._.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 288

Zuerst solltest du dich bei deinem Hausarzt über Untersuchungen zu Geschlechtskrankheiten informieren. Ich glaube 2 Wochen nach dem Akt kann man einen Aidstest machen lassen.

Besorge dir auch einen Schwangerschaftstest (die Zeitfenster nach dem Akt stehen auf den Verpackungen, es informieren Arzt oder Apotheker). Sicher ist sicher und du willst wahrscheinlich keine Überraschungen in diese Richtung.

Beobachte wie sich dein Genitalbereich anfühlt, vor allem beim Wasserlassen. Viele Geschlechtskrankheiten äußern sich in Juckreiz und brennender Harnröhre beim Urinieren, viele sogar recht schnell.

Je früher du abklären kannst ob und was du dir eingefangen hast, desto höher sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung. Wenn du tatsächlich eine Krankheit von dem Typen bekommen hast, informiere ihn darüber, damit er sich auch behandeln lässt.

Ansonsten würde ich diesem Onenightstand nicht zu viel Aufmerksamkeit widmen. Es war vielleicht keine so gute Erfahrung, aber das bedeutet nicht dass du jetzt ewig darüber lamentieren müsstest. Vom Fahrrad zu fallen ist auch nicht schön, trotzdem fährst du wieder wenn du Lust darauf hast.

Kommentar von Andrastor ,

danke für das Sternchen

Antwort
von Visch2010, 195

Manche machen sowas jedes Wochenende ;)

Ein ONS ist jetzt nicht zwingend zu verteufeln - wenn es für dich nichts ist, bist du zumindest um diese Erfahrung reicher.

Allerdings ohne Kondom mit einem volltrunkenen Jüngling schlafen, der das "mit dem rausziehen" kann ist eine ganz doofe Idee.

Klar kann man sich dabei was einfangen. Geschlechtskrankheiten sind auch bei "nur 5mal rein und raus" übertragbar. Also lass dich untersuchen und wenn du das nächste mal in der Situation bist, dann sag entweder nein oder hab ein Kondom dabei ;)

Kommentar von blackroses93 ,

ist definitiv nichts für mich^^ bin eher der Beziehungstyp... ja, ich weiß, dass es echt ne doofe Idee war... 5min bevor er anfing, mich zu küssen, hätte ich wirklich im Leben nicht daran gedacht, dass ich in dieser Nacht Sex haben werde. früher als Jugendlicher (jung und dumm^^) hatte ich immer ein Kondom dabei und wirklich nie ist was passiert und jetzt, wo ich echt nicht mehr mit rechne, passiert sowas ^^ zu welchem Arzt gehe ich da am besten? normaler Arzt oder Frauenarzt?

Kommentar von Visch2010 ,

Mach einen Termin beim Frauenarzt. Am besten sagst du aber schon bei dem Telefonat dass du dich auf Krankheiten testen lassen willst. Schließlich dauert es eine Zeit, bis man die Krankheit nachweisen kann und wie lange werden die dir sagen können.

Viel Glück ;) 

Kommentar von blackroses93 ,

dankesehr!:)

Antwort
von conelke, 251

Tja, was soll man Dir da sagen? Ich an Deiner Stelle würde es unter dem Thema Erfahrung abhaken. Vermutlich wird Dir so etwas in der Zukunft nicht mehr passieren. Vor allem solltest Du an Dir selbst arbeiten, dass Du nicht etwas auf Drängen tust, was Du eigentlich gar nicht willst. Ich denke, dass das der Grund sein wird, weshalb Du damit nicht klar kommst. Du bist niemanden etwas schuldig oder musst etwas tun, von dem Du nicht überzeugt bist. Lerne aus dieser Situation und versuche zu vergessen.

Wenn Du Angst hast, dass Du Dir etwas eingefangen hast, dann würde ich einen Arzt aufsuchen.

Kommentar von blackroses93 ,

ja, normalerweise lass ich mich zu nichts drängen, aber es war halt unter Alkohol, das einzige, was ich jetzt tun könnte und auch, ist nicht zu trinken

Kommentar von conelke ,

Wenn Du meinst, dass Dir das unter Alkoholeinfluss nochmals passieren könnte, ja dann wird es wohl besser sein, nichts mehr zu trinken.

Kommentar von blackroses93 ,

ja

Expertenantwort
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 141

Also ich find die Jugend wenn ich sowas lese irgendwie seltsam und erschreckend zugleich. 

Ständig liest man solche seltsamen Storys. Ständig haben Teenager Sex durch ganz seltsame Situationen. Wobei diese Story hier eher noch harmlos ist. 

Also in meiner Jugend lief das alles ganz anders ab. Da hatten wir völlig andere Interessen in dem Alter und ich denke das war auch gut so.

Zwecks Infektionskrankheiten. Auch ein Lusttropfen kann in den ersten Sekunden aus dem Penis austreten. 

Das Risiko auf HIV, war extrem gering. Allerdings niemals auszuschließen, auch nicht wenn man nur sehr kurz Sex hatte. Ungeschützt ist immer ein Risiko. Aber ich denke in deinem Alter ist es eher unwahrscheinlich, dass der junge Mann bereits HIV hatte. 

Aber es gibt ja auch noch andere Sachen wie Herpes, Chlamydien und Co.

Geh doch einfach mal zum Gesundheitsamt und lass dich dort testen. Dort ist der HIV test kostenlos und anonym.

Einen HIV Test kannst du 6 Wochen nach dem Sex machen lassen.

Ansonsten beruhige dich mal wieder. HIV selber ist sehr schwer übertragbar und in eurem Alter eher unwahrscheinlich.

Gruß 

eure Maxie

Kommentar von blackroses93 ,

vielen dank! ja diese Teenie Storys die ich so höre, sind wirklich erschreckend... wie gesagt,sowas ist mir zum ersten Mal passiert und ich habe auch nicht vor, das zur Gewohnheit zu machen...

Kommentar von MaxGuevara ,

Sowas sollte auch nicht zur Gewohnheit werden. Und damit meine ich nicht nur die Sache mit dem ungeschützten Sex mit Fremden, sondern auch den übermäßigen Genuss von Alkohol.

Antwort
von Martinantwortet, 135

Lass dir nichts von den Moralaposteln erzählen, die anonym im
Internet andere belehren, weil sie im "echten Leben" den Mund net
aufbekommen und ein verklemmtes, langweiliges Leben führen.

Geh zum Frauenarzt, lass dich durchchecken und siehs
 als Erfahrung an, auch wenns keine gute war.

Es scheint mir aber, als müsstest du noch ein wenig an deinem Selbstvertrauen in deine "sexuelle Selbstbestimmung" arbeiten. Anscheinend wolltest du gar nicht wirklich, hast dich aber überreden lassen, wusstest nicht wirklich, was du machen solltest.

Da würde ich mir in Zukunft eine Strategie überlegen, damit du nicht nochmal in eine solche Situation kommst.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Da hat eben jeder ne andere Vorstellung von Werten ! Mir sind bestimmte Werte wichtig, heute und auch für die Zukunft.

Ich möchte nicht später meinen Kindern erzählen, dass ihr Vater oder ich, vor unserer Kennenlernen 20 oder mehr Menschen sex hatte, sondern ich möchte meinen Kinder aufzeigen, dass nur mit Liebe auch Sex wertvoll und etwas besonderes ist. Das verdeutlich für mich Verbundenheit / Zusammengehörigkeit, die wiederum Werte beinhalten.

Wer kunterbunt Sex und Beziehungen hat, signalisiert, dass ihm nichts wirklich wichtig war und eher egoistisch seine Wege suchte. Alles war unsicher und somit von keinem Wert.

Kommentar von Martinantwortet ,

Finde ich auch gut. Aber das ist deine persönliche Entscheidung, die anderen nicht aufgedrückt werden kann.

Zu deiner Beruhigung: Unsere Zeiten sind ziemlich konservativ, abseits der Sexualisierung des öffentlichen Raumes: 95 % aller sexueller Kontakte finden innerhalb einer Beziehung statt.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Dann definiere mal Beziehung ? Für mich ist ein Hallo und gleich darauf ins Bett springen und vielleicht noch 2 wochen spass zusammenhaben, keine Beziehung. Die menschen geben sich immer nur egoistische Zwecke bzw der verliebtheitsphase hin. Und genau so läuft es bei vielen, so dass deine 95 % aus der Luft gegriffen sind !

Und nein, ich drücke niemanden meine Meinung auf, sonder ich äußere sie nur. dass sie nicht jedem gefällt ist mir bewusst, aber ich zwinge sie niemanden auf. 

Kommentar von Martinantwortet ,

ein Hallo und gleich darauf ins Bett springen und vielleicht noch 2 wochen spass zusammenhaben

Das sehen wohl nur die 15-jährigen als Beziehung an. Das gibt sich im Laufe der Zeit. ;-)

Die Zahlen sind sicherlich nicht aus der Luft gegriffen, sondern stammen aus der Sexualforschung.

Man sollte sich da nicht von unseren schrillen Sex-Popkultur täuschen lassen. Die ist vordergründig und stammt aus Werbung und Musikvideos. Die harten Fakten sprechen eine andere Sprache.

Antwort
von Mignon2, 171

Was geschehen ist, ist geschehen. Du kannst es nicht rückgängig machen. Lerne aus deinen Erfahrungen und kontrolliere dich in Zukunft besser, wenn du/ihr Alkohol getrunken habt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Kommentar von blackroses93 ,

hmmm, ja... normalerweise trink ich eher selten, das war wohl ne ziemliche Ausnahme :/

Antwort
von abenhard17, 163

Wenn du Panik hast, geh halt zum Arzt & lass dich auf diverse Krankheiten testen. Ansonsten: Hake es als Erfahrung ab und zieh deine Lehren draus: Beim nächsten mal nur mit Kondom! Da gibt es kein "nur 5 mal rein und raus", entweder ihr habt ein Kondom oder ihr lasst es.

Antwort
von Freiheit04, 147

Es gibt nicht nur die Pille danach (für die ist es ev. schon zu spät, bin mir nicht sicher), sondern auch die Spirale danach (und für die ist es denke ich eben noch nicht zu spät). Wie wahrscheinlich eine Schwangerschaft bei Dir ist, ist unklar.

Antwort
von brennspiritus, 172

Verbuche das als miese Erfahrung.

Ohne Kondom kann man sich immer was einfangen und wenns nur ein Pilz oder sowas ist.

Kommentar von blackroses93 ,

okay, danke:/ wie ist das mit HIV ? oder geht das nur wenn er in mir gekommen wäre?

Kommentar von RobTop96 ,

Geht auch. Ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

Kommentar von vikodin ,

HIV kann möglich sein

Kommentar von kokomi ,

lass dich testen, hiv ist auch möglich

Kommentar von brennspiritus ,

Nee, eigentlich nur inside, aber eben auch oral.

Antwort
von vikodin, 207

schwangerschaft eher unwahrscheinlich -  Krankheiten durchaus möglich... was während der 5 stöße war kannst du nicht wissen vll waren da dann ein paar lustropfen... 

wie du damit umgehst kann ich dir nicht sagen... 

Kommentar von blackroses93 ,

hmmm,okay:/

Antwort
von NorthernLights1, 192

sowas hättest du dir vorher überlegen müssen ! 

Du kannst dich nicht auf was riskantes einlassen und danach bedenken bekommen !

Und ja, auch der Spruch mit dem Herausziehen bei einem Alkoholisierten ist nicht klever und mit ein bißchen Verstand hättest du es auch gewusst. 

Jetzt sind alle Möglichkeiten offen. 

Ja, du kannst schwanger sein und ja, du kannst HIV haben. Geh zum Arzt und lass dich durchchecken !

Kommentar von NorthernLights1 ,

Auch wenn es hart klingt. Mit solchen Leuten wie dir habe ich kein Mitleid !

Kommentar von blackroses93 ,

ich hätte selbst 5min bevor es geschah im Leben nicht daran gedacht, dass ich in der Nacht noch Sex haben werde, das war echt spontaner wie spontan...:/ ich hatte aber in meinem Text geschrieben, dass es mir trotz Betrunkenheit durchaus bewusst war, dass bei dem Herausziehen Bedenken zu haben, daher habe ich ja darauf bestanden, es mit der Hand bzw dem Mund zu machen und dabei drang er ja nicht mehr in mich ein. soll ich zum Frauenarzt oder zum normalen Arzt?

Kommentar von NorthernLights1 ,

Nee, es gibt kein nur- halb- die Klippe -runterspringen ! Es gibt nur ja oder nein, und dass hätte dir bewusst sein müssen. Spontan hin oder her. Desweiteren sagst du selbst, du kennst den typen ja auch fast gar nicht. Es wäre noch was anderes, wenn schon sone art beziehung da gewesen wäre, aber auf Basis von Nichts sowas zu riskieren, verstehe ich nicht !

Geh am besten gleich zum Frauenarzt. Der wird dir dann weiterhelfen können. Er wird dir dann auch sagen, ab welchen Zeitpunkt man ne schwangerschaft oder HIV erkennt.

Kommentar von blackroses93 ,

ich will auch kein Mitleid. normalerweise trinke ich nicht und bin ein Beziehungstyp (Sex erst nach dem 20. Date). das war irgendwie ein Ausnahmezustand, diese Exkursion ist auch nur einmal in 4 Semestern

Kommentar von NorthernLights1 ,

Mit solcher Aktion haste dir, nach meiner Meinung, ne Menge versaut. Erstmal hast du schlechte Erfahrungen / Erinnerungen davon erhalten und zweitens denke ich nicht, dass ein zukünftiger Partner es ok findet, dass du dich in so eine riskante situation dich begabst. 

Kommentar von blackroses93 ,

ich verstehe es ja auch nicht ! wie gesagt, da war echt viel Alkohol im Spiel, klar rechtfertigt das nichts, aber wie sagt man so schön - jung und dumm - ich kenne Studenten, die da noch viel extremer sind... ich könnte mit dem Typen auch nochmal sprechen, den sehe ich ja dienstags und donnerstags immer in den Seminaren bzw. Übungen... ich würde zu gern wissen, was er davon noch weiß und dass das vielleicht geklärt wird oder so..

Kommentar von NorthernLights1 ,

Tu das mit dem reden.

Aber echt mal. Nur weil es anscheinend alle studenten machen bzw es als modern / frei rüberkommt, heißt es noch lange nicht, dass es auch so ist.

Das ist das problem der heutigen Zeit. Da brauch nur einer mal ein positives erlebnis zu haben, wobei er moral, anstand und respekt sein ließ, dann wollen es alle nachmachen, ohne zu sehen, auf was diese eine Erlebnis sich aufbaute. Im nachhinein sehen sie, unter welchen seelischen preis sie oftmals sowas nachgegangen sind.

Bsp sind eben zB ONS oder auch Fetisch.

Nur weil ein Fetisch-vögel ne verdrehte wirklichkeit hat und dadurch ne Lust verspürte, muss es nun jetzt nicht heißen, dass es alles auf jeden übertragbar ist bzw dass man sowas machen muss. 

Viele sehen nur das ( fremderstellte ) Ziel, aber übersehen, dass der weg dahin, dass entscheidene ist. Wer nur das ( fremd-erstellte) Ziel nimmt, der wird blind für den weg und was da alles mitzusammenhängt ! Und dass passiert leider immer häufiger mit den menschen.

Sie sind nur zielfixiert, aber übersehen den wichtigen weg, der erstmal das ( persönliches ) Ziel formen tut.

Kommentar von blackroses93 ,

naja in der Stadt in der ich studiere, ist sowas Normalzustand. fast jeder Single-Student hat jedes Wochenende irgendwie one night stands, da sind auch noch andere Drogen im Spiel. die nehmen aber auch alle die Pille. da ich so gut wie nie Sex habe, lohnt es sich für mich nicht, die Pille, die ja auch recht teuer ist und ich als Studentin eh kaum Geld habe, zu nehmen.. ich komme aus einer eher konservativen Gegend, wo man den Mann, mit dem man mit 16 zusammengekommen ist, 10 Jahre später dann heiratet (vorrausgesetzt natürlich, man ist noch zusammen)... und eigentlich wollte ich das beibehalten, auch, wenn ich schon 23 bin... sowas muss ich meinem zukünftigen Partner aber auch nicht sagen. Erfahrung habe ich mit Sex, da ich eine 3-jährige Beziehung hinter mir habe

Kommentar von NorthernLights1 ,

Doch wenn du später einen Partner hast, würde ich offen diesbezüglich sein. Du kannst ja, wenn du sowas unbedingt brauchst, deine Sex-erfahrungen machen, aber sei ehrlich deinem zukünftigen Partner gegenüber, denn deine Vergangenheit, die du als nicht wichtig ansiehst, ist schließlich ein Teil / ein charakterteil von dir. Damit / dadurch kann er dich besser einschätzen. 

Wenn dein zukünftiger Partner keine Probleme mit deinem Austoben hat, dann ist es gut, aber es gibt eben auch menschen, die es nicht toll finden, wenn man rumhurt und es als Austoben / erfahrungsammeln bezeichnet. Dieser Punkt könnte ein charakterlicher Minuspunkt für ihn sein, da für ihn bestimmte Werte wichtig sind.

Und ja, ich finde es traurig, wie die Menschen rumhuren als sexuelle befreiung / selbstbestimmung ansehen, aber muss jeder selbst wissen. Für mich zählen andere Werte...

Kommentar von BiBoTh ,

Sag mal. Tickst du noch richtig? Rumhuren? Leben wir im Mittelalter? Ich dachte, dass wir 60er die Liebesszene freier gemacht hätten, aber ihr Kiddies seid ja noch verklemmter als unsere Großeltern, bei denen häufig nach der Hochzeit das berühmte 7-Monatskind zur Welt kam.

Und warum sollte sie dem zukünftigen Partner Sachen erzählen, die schon lange vergangen und vergessen sind?

Wenn ich meiner heutigen Frau alles erzählt hätte, was vor unserem Zusammenkommen passiert war, würden wir uns vielleicht heute, nach 28 Jahren noch unterhalten. 

Der Witz war, dass sie sogar einige meiner Freundinnen von Feiern oder ihrer Schule her kannte. 

Als ich jedoch merkte, dass sie die Richtige war (und wir waren dann enthaltsam bis zu ihrem 17. Geburtstag), bekam sie von mir goldene Freundschaftsringe, zum Zeichen, wieviel mir an ihr lag.

Alle anderen vor ihr hatten silberne Ringe bekommen. ONSs natürlich keine.

Außerdem klingt One Night Stand so negativ. Intermezzo klingt doch besser.

Kommentar von blackroses93 ,

ich seh das ganze nur vage in meiner Erinnerung (wegen dem Alkohol, der mich ein wenig benebelt hat) und ich sehe das ganze jetzt nicht als "austoben", das war nur irgendwie irgendwas komisches. ich hab konkrete Vorstellungen von meinem künftigen Partner und ich kenne so viele (auch Freunde, nicht nur Kommilitonen, denen das eh egal wäre, was man vorher gemacht hat), die das nicht schlimm finden. und sollte mein Partner ein Problem mit meiner Vergangenheit haben (und da gibt es durchaus schlimmeres wie z.B. Depressionen, Selbstmordversuche in der Teeniephase, die Spuren der Verletzungen sieht man im Gegensatz zu Sex noch deutlich - wurde aber behandelt - als ein so ein One Night Stand), dann ist er eh nicht der Richtige. und ich habe da auch schon jemandem im Auge... er hat eine Wahnsinnsstimme und ist ein frecher, aber lieber, süßer Kerl... er weiß alles von mir, aber leider ist er nur ein Freund...:/

Kommentar von NorthernLights1 ,

Wenn dein zukünftiger Partner bzw der Freund, den du im Auge hast, damit keine Probleme hat, bitte. 

Wie geschrieben, gibt es aber auch Menschen, die gerade Sex / Intimität als etwas Besonderes / Wertvolles ansehen ( nicht unbedingt religiös-begründet ) und wenn man dann ankommt und von seiner Vergangenheit erzählt, wo es weniger um Liebe, sondern nur um Sex als Lust / befriedigung ging, ist man nicht mehr auf der selben werte-ebene. Deshalb sage ich ja...lieber vorab bescheid sagen und nichts verheimlichen. Dann kann jeder für sich entscheiden, wie es weitergeht.

Dadurch, dass du mit deiner sicht auf sex...und ja, ich nenne es austoben...nicht alleine bist, wirste auch keine Probleme haben, Partner zu finden, die es ähnlich sehen. Für sex findet ihr immer jemanden. 

Für die wirkliche, ehrliche Liebe wohl eher nicht. Das ist meine Meinung. 

Viel Spass beim weiteren Sex-austoben und ONS- Schwangerschaften-HIV- Erfahrung- sammeln. Ich verzichte liebend gerne darauf :)

Kommentar von blackroses93 ,

du tust gerade so, als würdest du mich sehr gut kennen. wenn du das aber wirklich tun würdest, wüsstest du, dass ich eigentlich deine Meinung auch vertrete. wie gesagt war ich zum ersten Mal richtig betrunken und dieser Kommilitone war der 3. Mann in meinem Leben (der erste mein 3 Jahre langer Beziehungspartner, mit meinem zweiten Freund hat die Beziehung, 4 Monate, leider nicht funktioniert und jetzt dieser. Und ich bin 23. denk mal an all die 17-jährigen, die schon 30 Typen hatten... also wenn du schon meine Situation als reine Lustbefriedigung bezeichnest, was ist dann mit all den promisk lebenden? wenn ich nur Sex wollen würde, hätte ich schon etliche Chancen gehabt, ihn zu bekommen. es gibt ziemlich viele Männer, die was von mir wollen, aber die will ich einfach nicht.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Du bist 23 und hattest 3 sexParter. Wenn du aber mit so einer einstellung von sex rangehst, bekommste deine 10, 15 und mehr bis 60 noch hin. 

Dann kannste stolz auf dein sex sein, aber wirklich Liebe hast du dann aber nicht gefunden

Kommentar von blackroses93 ,

ich war der festen Überzeugung, meinen ersten Partner in einigen Jahren zu heiraten. mit ihm mein Leben zu verbringen. aber leider kann ich nichts dafür, dass er mich für eine andere verlassen hatte. ich bin noch heute, fast 2 Jahre nachdem er mich verlassen hatte, frustriert darüber. meine Gefühle für meinen zweiten Ex sind schlagartig verflogen, als er mich wie einen Haufen Dreck behandelt hatte. ich will gar keine 10 oder gar 60 Männer. ich will einen Mann, der mich liebt wie ich bin und mich niemals verlässt. wie gesagt waren sowohl mein Kommilitone als auch ich BETRUNKEN und das nicht nur ein bisschen. er hat nen Filmriss. ich kann mich auch nur vage daran erinnern und selbst meine Freunde, denen ich die Aktion erzählt habe, hätten sowas nie von mir erwartet... jetzt hab ich leider auch noch das Problem, mich in meinen Kommilitonen zu verlieben...

Kommentar von NorthernLights1 ,

Alkohol führt nicht zu aktionen, die nicht gewollt sind, nein, es muss schon ein Wunsch von dir vorhanden gewesen sein. Das mit dem Alkohol erzählen auch immer die Fremdgeher.

Klar wünsche ich dir Glück beim Finden der Liebe, aber dennoch hast du ne Vergangenheit, die nicht jeder toll finden wird, gerade wenn jemand andere Werte und sicht auf Sex hat

Kommentar von blackroses93 ,

ja, ich war dem Kommilitonen nie abgeneigt, aber ich hab die Hoffnung schon lange aufgegeben, dass sich was ergibt, da ich eben kaum was mit ihm zu tun hatte. in einer Übung saßen wir mal nebeneinander und haben in die selben Noten geschaut, das wars dann aber auch mit dem Kontakt. ich muss mit ihm drüber reden. habe aber auch verlustängste, denn was, wenn er mich eigentlich gar nicht mag? dann hab ich (mal wieder) ein gebrochenes Herz... ich will doch einfach nur jemanden, der mich liebt... ich habe keine gute Vergangenheit, mein gesamter Körper ist übersät mit dicken Narben, die leider zu offensichtlich sind. meine Vergangenheit besteht aus vielen Verlusten geliebter Menschen. aber man sollte es doch mal so sehen: wenn es wirklich Liebe ist, akzeptiert man den anderen, wie er ist, und zwar im Gesamtpaket, wozu auch seine Vergangenheit, egal ob gut oder schlecht, gehört. sollte er darüber kritisch urteilen, ist er nicht der Richtige.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Ich kann natürlich nicht pauschalisieren bzw voraussagen wie jemand über einen anderen denken wird, aber dennoch haben menschen doch auch Prioritäten bzw Vorstellungen vom Partner. Wenn dann der scheinbar richtige Partner kommt und erzählt Stories aus der Vergangenheit und sie mehr als nur ein oder zwei Erlebnisse beinhalten, kann es schon zu Zweifel kommen....

Wie ich schrieb, kann man vieles aus der vergangenheit einem Menschen als Charaktteil ansehen / anlasten.

Es ist schwer jetzt schon konkrett etwas zu sagen...man muss erst den menschen kennenlernen und dann entscheiden 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community