Frage von Lollipop1143, 30

Wie verändert das Medien das Verhalten des Menschen?

Hallo; wir müssen in der Schule als Hausaufgabe zu genau dieser Frage eine halbe Seite antworten. Und mir fällt nicht viel ein. Mit Medien sind einfach Medien gemeint auch Medien aus der Vergangenheit wie zum Beispiel Briefe. Vielleicht habt ihr ja mehr Ideen als ich. Danke schon mal im vorraus. LG =)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dxmklvw, 9

Wenn es für die Schule ist, dann wirkt es sich auf die Bewertung günstig aus, wenn auch überzeugende Argumente enthalten sind, die belegen, daß das Angeführte zutrifft.

Gerade das, was die Bewertung von Massenmedien betrifft, ist meistens ein reiner Meinungsstreit, der aber als vermeintlicher Faktenstreit verkauft wird.

Realität ist, daß die Bevölkerung bezüglich des Weltgeschehens untereinander zerstritten ist. Das sind nachprüfbare Fakten, wenn man die Informationen heranzieht, die für jedermann über die Nachrichten zugänglich sind.

Realität ist aber auch, daß die überwältigende Mehrheit derjenigen, die die eine oder auch die entgegengesetzte Meinung vertreten, ihre Ansichten alleine aus dem gewonnen haben, was irgendwo in einer Zeitung stand oder auch irgendwo im Internet oder was irgendwo im TV gesendet wurde.

Niemand war dabei, die meisten halten die Meldungen für wahre Fakten, und viele verwechseln emotional ein Ereignis mit der Meldung über ein Ereignis.

Meinungsstreitereien sind jedoch ebenfalls Verhalten, und weil erhebliche Anteile dieses Verhaltens durch Medienmeldungen verursacht werden, bewirken Medien logischerweise auch Verhaltensänderungen.

Zusätzlich wirkt noch die Art der Darstellung mit. Über dasselbe Ereignis kann man wahr berichten, die Formulierungen aber so wählen, daß das im Bericht nicht Erwähnte im Kopf des Konsumenten zur Hauptsache wird und dazu noch einseitig in eine bestimmte Richtung gelenkt wird. Dieser Effekt fällt ebenfalls unter den Begriff "emotionale Konditionierung".

Foto- und Filmbeigaben wirken gleichartig. Ein Bild oder ein Film ist immer nur ein kleiner Ausschnitt des Ganzen, der dazu auch noch seine spezielle Perspektive hat.

Es ist menschentypisch, beim Betrachten von Bildern und Filmen und auch beim Lesen von Berichten die enthaltenen Informationen in sich einzusaugen und in Anlehnung vom Gesetz des Ausgleichs der Kräfte auf eine gedankliche Plausibilitätsprüfung der Inhalte weitgehend zu verzichten.

Deshalb wirken Medien auch auf diese Weise verhaltenssteuernd.

Weitere benutzte Medien sind solche, die über frühere Zeiten berichten. Der Umstand, daß die Dinge hinterher sehr oft ganz anders wahrgenommen werden als im Augenblick des Geschehens, bleibt bei vielen Menschen weitgehend unberücksichtigt, und ebenso, daß im Fall von ausgetragenen Konflikten offiziell dargestellte Geschichte nur der Blickwinkel des Siegers ist, aber meistens nicht der Blickwinkel der Wahrheit.

Antwort
von newcomer, 13

Medien speziell Werbung nehme ich als Anlass genau die Güter nicht zu kaufen weil ich mich über verlorene Zeit der Werbung ärgere.
Meine vorige Tageszeitung war gut gepolstert mit Werbeprospekten.
Habe den Verlag 4 mal darauf hingewiesen dass ich keine Werbung möchte.
Es wurde kaltschneuzig ignoriert.
Habe diese Zeitung endgültig abbestellt und andere von anderem Verlag bestellt - geht doch

Antwort
von MrHuman, 15

zu genau dieser Frage? Es gibt kein "das Medien"...

Aber naja *lach*

Denke z.B. an Propaganda, da kannst du locker eine halbe Seite schreiben =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten