Frage von MatzeGee, 93

Wie verabschiede ich mich von ihr?

Hallo :) Nach langem Überlegen trenne ich mich heute von meiner Freundin. Ich gebe ihr viel mehr als sie mir geben kann. Dazu wurde sie einmal von einem Jungen genötigt und einmal belästigt, womit ich emotional nicht klarkomme. Ich kann mit dem Gedanken nicht leben und bin nicht stark genug um mich an denen beiden zu rächen. Ich breche den Kontakt ganz ab, auch wenn es am Anfang weh tun wird, ist es am Ende für beide das Beste. Wie verabschiede ich mich von ihr ? Was sage ich ihr ? Wir sehen uns heute das letzte Mal.

Antwort
von ragglan, 68

Wie bitte?

Du begründest deine Trennung damit, dass sie dir nicht genug geben kann ... okay ... aber dann auch damit, dass du nicht damit klarkommst, dass sie von zwei Idioten angegangen wurde und du nicht stark genug bist, dich zu rächen?

Vielleicht ist es wirklich für sie besser, wenn du von ihr gehst.

Sag ihr, dass du noch nicht reif genug für eine partnerschaftliche Beziehung bist und ihr nicht darin im Weg stehen möchtest, eine Frau zu werden, die aufrecht geliebt wird.

 

 

Kommentar von ragglan ,

Nur um Missverständnissen vorzubeugen. Dein Gedanke sich irgendwie Rächen zu müssen empfinde ich bereits als einigermaßen unangemessen aber sich dann auch noch wegen des eigens empfundenen Versagens durch die Äste zu machen und sie allein zu lassen, ist für mich schon ein starkes Stück. Und wenn man dann noch bedenkt, dass du der Ansicht bist, sie gibt dir nicht genug ...

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja, echt mies. Zumindestens seelisch hätte er ihr beistehen können/müssen...

Kommentar von N3kr0One ,

Da du dir ja auch die Mühe gemacht hast zu antworten, komme ich auch gern zu dir.

Was genau ist dein Problem mit den beiden Äußerungen?
Zum Einen schämt er sich, dass er sie nicht verteidigen konnte. Fühlt sich also nicht stark genug sie zu beschützen.
Die Beziehung nagt also an seinem Selbstbewusstsein, anscheinend versucht die Freundin nicht einmal ihm diese Gewissensbisse zu nehmen, vielleicht hackt sie sogar darauf ein.
Zum Anderen und das schließt das Vorige nicht aus, kann es sein, dass sie ihm auch keine Liebe zurück gibt, wenn er sie sich wünscht. Er versucht vielleicht in anderen Belangen für sie da zu sein und sie ist nur abweisend und emotionslos.

Und auch dir sage ich noch einmal...du kennst weder den Jungen, noch die gesamten Umstände noch irgendwelche Zusammenhänge...und dein sogenannter "Rat" ist dann also,
"Vielleicht ist es wirklich für sie besser, wenn du von ihr gehst."

Das war aber überhaupt nicht die Frage und stand nicht zur Debatte.
Also wenn du mir schon ankreidest, dass ich nicht richtig lesen kann dann gebe ich dir dieses Kompliment gern zurück und kopiere dir noch einmal die eigentliche Frage:


Wie verabschiede ich mich von ihr ? Was sage ich ihr ? Wir sehen uns heute das letzte Mal.

Kommentar von ragglan ,

Du phantasierst die ebenso Zusammenhänge, wie du sie anderen vorwirfst :) Du kennst weder den Jungen noch die gesamten Umstände ... Aber du bist der Ansicht, dass das Opfer sich besser um ihn kümmern sollte ... ah stimmt, sie gibt ja nicht genug ^^ Wenn sie ihn fertig macht deswegen ... muss man dann nach Worten suchen, um ihr zu sagen, dass sie Mist baut?

Du bist nachsichtig mit ihm, weil du dich wohl mit ihm eher identifizierst als mit ihr.

Mein Rat war und ist, ihr zu sagen, dass er sich von ihr trennt, weil er noch nicht reif genug für eine partnerschaftliche Beziehung ist.

Rache nehmen ist nicht verteidigen.   

Kommentar von N3kr0One ,

Na klar habe ich mir was zusammen gesponnen. So wie ihr es ja auch alle macht. Ich will damit eigentlich sagen, dass es immer 2 Seiten einer Medaille gibt und man nicht immer das Erstbeste rausschreien sollte, was einem in den Sinn kommt.

Ich identifiziere mich weder mit ihm noch mit ihr, wie du schon sagtest, auch ich kenne keine Umstände noch Genaueres.
Aber dass ihm alle gleich die Eier wegwünschen, ihn denunzieren und an den Pranger stellen, das kann ich nicht nachvollziehen.

Und was ist das für ein Tipp?
Warum sollte er ihr sagen, dass er noch nicht reif genug ist?
Hast du dich vor die Klasse gestellt und wenn du etwas nicht wusstest gesagt: Entschuldigung, ich bin zu blöd deshalb setze ich mich wieder?
Warum sollte er sich also selbst schlecht machen vor ihr?
Dieser Tipp ist also mindestens genauso unreif wie sein Verhalten.

Kommentar von ragglan ,

Weder spreche ich im irgendwelche Eier ab (ganz im Gegenteil, trau ich ihm doch zu, eigene Schwächen einzugestehen), noch denunziere ich ihn.

Dieser Tipp ist also mindestens genauso unreif wie sein Verhalten.

Du gibst also zu, dass du ihn ebenfalls als mindestens genauso unreif empfindest, wie mein Tipp? ^^

Wenn er ihr die Wahrheit sagen würde, müsste er sich also schlecht vor ihr machen? Dann soll er sie eben anlügen und erzählen dass der englische Geheimdienst nach seinen Diensten verlangt und er auf geheime Mission geschickt wird. Dann hat er Eier, stellt sich gut dar und hat gleichzeitig eine Ausrede, warum er nie wieder bei ihr auftaucht.

Was würdest du ihm denn raten? :) Du bist feste am austeilen ... aber irgendwie kann ich nichts Hilfreiches von dir hier finden.

Kommentar von N3kr0One ,

Schade, man könnte deine Meinung echt respektieren, wenn du nicht maßlos übertreiben würdest.
Das ist einfach nur Kindergarten so zu argumentieren.
Als wenn du mit Wahrheiten um dich schlägst:
"Schatz, du bist schon wieder ganz schön fett geworden."
"Chef, deine Visage passt mir heute nicht."
"Nein mein Kind, du nervst, geh in dein Zimmer und lass deine Mutter und mich vögeln."

Also ERZÄHL mir doch nichts davon, dass man mit jeder Wahrheit um die Ecke kommen muss.

Und richtig, ich gebe bei dieser Frage auch keinen Rat.
Warum auch?
1.) ist das Thema sicherlich eh erledigt, da er das gestern klären wollte
2.) hat er das gefälligst allein zu regeln. Wir haben doch früher auch nicht Hinz und Kunz gefragt wie wir unsere Beziehung zu führen haben oder wofür wir uns entscheiden sollen bei wichtigen Fragen im Leben. Er muss schließlich mit den Konsequenzen leben und die Erfahrungen muss er ganz allein machen.

Kommentar von ragglan ,

Na dann reg dich doch nicht so auf :)

Deine Reaktion auf mich ist ebenfalls total überzogen.

zu 2) Ja klar hat man sich Rat eingeholt ... und manchmal wollte man das auch nicht hören, was dort einem geraten wurde aber man konnte drüber nachdenken und feststellten, dass die Selbstwahrnehmung durchaus immer mal wieder einen Tritt benötigt.

Ja er muss mit den Konsequenzen leben ... sie in diesem Fall auch ... Du sprichst ihm also ab, dass er sich das Zeug hier durchlesen kann und für sich entscheiden kann, was passt? Na, da trau ich ihm schon mehr zu als du :)

Und nun is mal gut. Wir beide haben eben in diesem Fall hier unterschiedliche Ansichten. Allerdings neige ich nicht dazu dich Gehirntoter zu nennen oder anzunehmen, ich müsste dir irgend etwas einimpfen.

 

Antwort
von habakuk63, 34

Oh Mann, da wird die eigene Freundin von Pennern und Ars.....ern angemacht und bedrängt und DU hast keine Ei..r in der Hose dir die Typen einzeln vorzuknöpfen? Was bist du den für ein Mamasöhnchen und Schlappsch...

Rasierst du dich jetzt ohne Spiegel oder wie ist das in so ein feiges Sackgesicht zu schauen und zur Krönung gibst du der Frau den Laufpass. Du bist echt ein Held.

Vor gefühlten Ewigkeiten (33 Jahre) hat ein Typ meine damalige Freundin angemacht und vorgeschlagen, dass er auch mal richtig Spaß mit meiner Freundin haben möchte und ich sollte mich "verpissen". 

Er war einen guten Kopf größer als ich, es hat keine 2 Minuten gedauert, da hatte dieser Typ nur noch ein halbes linkes Ohr, ein gebrochenes Jochbein und eine gebrochene Nase. Ich habe 180 Sozialstunden leisten dürfen, wegen übertriebener Gewaltanwendung, aber meine Freundin konnte ab da immer, auch alleine, unbehelligt in dem Schuppen abfeiern.

Gewalt ist keine generelle Lösung, aber in extremen Situationen eine klare Option.

Kommentar von Bambi201264 ,

Warte mal ab, bis N3kr0One diese Antwort sieht. Mich hat er voll angemacht... XD

Kommentar von MatzeGee ,

Das sehe ich auch so. Das Problem ist nur, der Typ hat viel mehr Muskeln als ich. Er würde mich totschlagen, ich hätte keine Chance. Was soll ich tun ?

Kommentar von N3kr0One ,

Wow, schon so alt und doch nicht weiser geworden....
Ich gebe dir insofern Recht, als dass man demjenigen gern einen Denkzettel verpassen kann.
Aber deine zurückgehaltene Mordlust auspacken ist auch nicht die Krönung, eigentlich schlimm, dass sie dich danach noch frei rumlaufen lassen haben.
Und jetzt Leute zu beleidigen, die vielleicht 1,70m sind und 45kg wiegen und ihnen die Eier abzusprechen halte ich für selten dämlich.
Weder kennst du sein Alter (du warst ca. 20, wenn man von deinem Nick auf dein Alter schließen kann), noch seine Statur noch die Umstände.
In meinen Augen hat dein Kommentar nicht viel mehr Aussagekraft als Bildzeitung-Artikel.
Niveaulos und Bildungsfremd.

Aber hey, wenn es dir so sehr am Herzen liegt die Straße von Müll zu befreien, weil Leute, wie du sie vermöbelt hast ihren Müll einfach wegschmeißen, dann bitte.

Kommentar von Bambi201264 ,

N3kr0One: Ich bin 1,58 m, w, und verteidige IMMER Schwache, die es nicht selbst hinkriegen.

Meistens springen einem dann ein paar Leute bei, weil die mitkriegen, wer im Unrecht ist.

Dazu muss man also kein "Türsteher" sein und 2,05 m auf 120 kg sein (auch solche habe ich schon klein gekriegt, denn selbst die sehen es manchmal ein).

Aber dank DIR: Es lebe der Sexismus! Frauen, lasst Euch ungestraft angrabbeln!

Super & Danke für nichts, N3kr0One

Kommentar von habakuk63 ,

Hallo, ich war und bin 1,69cm groß, ist zugegeben nicht die Welt aber es reicht. Wenn DU anderen Menschen ihr gewolltes Fehlverhalten (zum Nachteil anderer, dir nahe stehenden Menschen) tolerant nachsiehst oder mit einer Diskussionsrunde über die negativen Auswirkungen von asozialem Verhalten beantworten möchtest, dann kannst DU das gerne tun.

Wenn jemand meine Menschen körperlich (sexuell) belästigt oder verletzt, dann eröffne ICH keine Diskussionsrunde.

Ich neige nicht zu Gewalt, ich gehe Scherereien möglichst aus dem Weg und schlucke auch die eine oder andere herbe Beleidigung, ich bin sehr tolerant und absolut geduldig (sagen ALLE Menschen, die mich näher kennen) aber ja, ich wende Gewalt an, wenn es die Situation erfordert und dann ohne Rücksicht auf Verluste. 

Du kannst das für dich und deine dir lieben und geschätzten Menschen gerne anders handhaben. Deine Entscheidung.

Kommentar von N3kr0One ,

Bambi201264...
Was willst du mir denn bitte erzählen?
Wer Anstand hat schlägt keine Frauen...also vergleichst du hier Äpfel mit Birnen.
Du bist nicht in der Rolle andere beschützen zu müssen und wenn du es dir doch zur Aufgabe gesetzt hast musst du immer hoffen, dass jeder den Kodex berücksichtigt, dass man Frauen nicht schlägt.
Fahr doch mal in muslimische Gebiete und kämpfe da für die Frauen. Mal sehen was die einheimischen Kerle dann mit deinen 1,58m machen. Und nimm vorher die Anti-Babypille!

habakuk63 
Ich verstehe nicht, warum du und die Bambusbirne denkt ich wäre ein Gutmensch, der alles ausdiskutieren würde.
Sicherlich würde ich ab einem gewissen Grad keine Diskussionen mehr zulassen...erst Recht wenn Frau und / oder Kind Sexuelle Schändung angedroht wird....aber sicherlich würde ich mir für solche Schwachköpfe keine Straftat anheften lassen.

Aber darum geht es hier auch gar nicht.
Ihr habt hier jemanden, der körperlich vielleicht weit den anderen beiden unterlegen ist, man mit 17 war ich auch noch ein Federgewicht....und außerdem kennt ihr die Beziehung zu seiner Freundin nicht, die ganzen Umstände nicht und die Verhältnisse erst Recht nicht. Also was bildet ihr beide euch ein, so ein vernichtendes Urteil über einen so jungen Menschen abzugeben?
Ihr seid einfach nur kurzsichtig und bildniveauhaft.

Kommentar von habakuk63 ,

 N3kr0One 

Er mag schmächtig und schwächlich sein, aber er hat nicht einmal versucht für seine Freundin einzustehen, sondern hat sich bewusst gegen eine Aktion entschieden, weil er um SEINE körperliche Unversehrtheit besorgt war!

Die Unversehrtheit oder Nicht-Unversehrtheit, die Beschämung und Demütigung seiner Freundin war im nicht wichtig genug.

Und ich bleibe dabei, so ein Verhalten ist für den Arsch.

Kommentar von N3kr0One ,

Er hat, ausgehend davon was und wie er es geschrieben hat, nicht viel Selbstvertrauen, körperlich keine Chance und geistig ist er vielleicht auch nicht die aller hellste Birne...und dann soll er sich mit 2 kräftigen Hohlbratzen anlegen, die vielleicht nur darauf gewartet haben, dass er einen Piep macht?
Wie bescheuert ist das denn?
Vielleicht mag sie ihn ja, weil er nicht genauso hohl ist wie die beiden.

Außerdem kennst du immer noch nicht die ganze Situation. Vielleicht war es ein spaßiges necken, vielleicht kannte sie die beiden Typen auch und haben gealbert und nur er stand auf dem Schlauch, vielleicht hatte sie auch etwas mit einem von ihm früher?
Kennst du die ganze Situation um das schon so gut beurteilen zu können?
Eigentlich müsstest du in der Kriminalabteilung arbeiten. Oder als Wahrsager, oder Medium, oder Houdini...

Antwort
von PancakeMuffin, 42

Entschuldige, aber das finde ich total bescheuert. Du willst lieber ein Feigling sein, als zu ihr zu stehen?

Hast du mal an ihre Gefühle gedacht? Sie wurde von zwei anderen Typen genötigt und belästigt, ich denke das ist für sie schlimmer als für dich. Du solltest sie lieber trösten und für sie da sein anstatt davonzulaufen, weil du mit dir selbst nicht klarkommst.

Das hat auch nichts mit Rache an den beiden zu tun, alleine sie sollte zählen.

Antwort
von Bambi201264, 63

Also Du bist nicht Manns genug, um Deine Freundin zu verteidigen und willst jetzt von uns Ratschläge, wie Du möglichst unauffällig den Schwanz einziehen kannst, den Du nicht hast?

Geh Dich vergraben. Und entschuldige Dich bei ihr für Dein fehlendes Rückgrat.

Ich fasse es nicht... -.-

Kommentar von N3kr0One ,

Was genau ist denn bei dir falsch gelaufen?
Nicht jeder ist wie ein Türsteher gebaut...und es ist seine Sache warum er welche Entscheidung fällt.
Wer bist du ihn zu beurteilen aufgrund ein paar Sätze, die er geschrieben hat und die Situation auch nur kurz geschildert bekommen hast.
Mäßige dich mal mit deinen Äußerungen und hilf ihm oder lass es.
Ihn zu denunzieren macht weder ihn zum Helden noch zeigt es, dass du viel im Kopf hast.
Ich fasse deine Antwort nicht.

Kommentar von Bambi201264 ,

Dein Problem. ragglan ist offenbar derselben Meinung wie ich.

Den kritisierst Du aber nicht. Interessant, das lässt tief blicken...

Bist wohl auch so einer.

Kommentar von N3kr0One ,

Ich hab den Kommentar gelesen, war auch drauf und dran zu schreiben, denn er schreibt genau den selben Müll wie du, aber irgendwie ist mir meine Zeit zu kostbar jedem Hirntoten etwas Vernunft einzuimpfen.
Bei dir versagt es ja schon, von daher...

das lässt tief blicken...

Aha? Dann klär mich mal auf was dir das sagt?
Kannst du auch Kaffeegrund lesen oder in einer Billardkugel die Zukunft sehen?
Anders kann ich mir nicht erklären dass du in kurzen Formulierungen, Sätzen oder Denkweisen schon auf einen ganzen Charakter schließen kannst.

Und was soll "So einer" denn sein?

Kommentar von Bambi201264 ,

Nee, nee, Süsser, auf das Niveau kriegst DU mich nicht.

Lies meinen Kommentar auf Deinen Kommentar bei habakuk63 (der AUCH meiner Meinung ist) XD

Kommentar von Bambi201264 ,

Ach so, N3kr0One: Das mit der Zukunft waren Kristall-, nicht Billardkugeln. Und es funktioniert NICHT. XD XD XD

Kommentar von ragglan ,

Vielen Dank für den "Hirntoten" aber mir brauchst du sicher keine Vernunft einzuimpfen. ^^

Auch bezweifle ich, dass du verstanden hast, was ich geschrieben habe. Ich lehne dieses "sich rächen müssen" ab. Wenn es um Verteidigung geht, ist Gewaltanwendung - für mich - akzeptabel, um Gefahr abzuwenden. Dann darf man gern das Grobzeug denen überlassen, die das als Job haben.

Der FS schreibt ganz klar, er will sie verlassen, weil er sich nicht stark genug fühlt jemand anderen nachträglich auf die Mütze zu hauen, weil dieser seine Freundin zu irgendwas genötigt hat, Das find ich unreif und dies kann ich durchaus auch äussern. Weiterhin habe ich ihm sogar auf seine Frage geantwortet und ihm etwas geraten.

Kommentar von habakuk63 ,

Ein Typ hat nicht genug Mumm sich die Typen vorzuknöpfen, die seine Freundin (sexuell) bedrängt haben, weil ER persönliche Nachteile für sich fürchtet. Kann man so tun, aber bitte was ist an diesem Kneifen auch nur ansatzweise positiv oder anerkennenswert?

Kommentar von N3kr0One ,

Bambi.... ich brauche dich überhaupt nicht auf irgend ein Niveau ziehen, du bist schon auf dem Tiefpunkt.
Ist mir klar, dass es normalerweise eine Kristall- oder Glaskugel ist, aber das sollte die Absurdität noch mehr unterstreichen.
Aber wenn du dich deswegen schon hochschrauben kannst anstatt inhaltlich wirklich etwas relevantes beizutragen, dann sei es so.

@ habakuk63
Wer hat etwas davon gesagt, dass sein Verhalten positiv ist?
Nicht einmal ich bin dieser Ansicht und ich würde sicherlich auch nicht kneifen und hätte dem Typen, der deine Freundin angemacht hat an deiner Stelle auch einen Denkzettel verpasst.
Du jedoch hast es einfach übertrieben (wie du selbst eingeräumt hast), was zeigt, dass du deine Aggressionen einfach nicht unter Gewalt hast.
Es gibt noch einen Unterschied jemanden eine Lektion zu erteilen und deine Freundin zu verteidigen und jemanden krankenhausreif zu schlagen und seine volle Wut toben zu lassen.

Hier redet keiner davon etwas auszudiskutieren, aber einen platzierten Kinnhaken und dann reicht das auch.

Kommentar von Bambi201264 ,

Inhaltlich relevant? Ich habe alles gesagt in meinen übrigen Kommentaren und ich bin sicher lange nicht so weit unten wie Du, der es okay findet eine FREUNDIN, die sexistisch angemacht/angegrabbelt wurde, im Stich zu lassen.

Aber wenn Du unbedingt das letzte Wort haben musst (wie alle Rückgratlosen, die einfach nicht zugeben könne, dass sie feige sind) -.-

Kommentar von N3kr0One ,

Du weißt doch mal überhaupt nichts von dem Jungen, vom Hergang, von den Umständen noch irgend etwas, außer das, was er hier spärlich berichtet hat.

Und wie kommst du darauf, nur weil ich deine Art und Weise zum kotzen finde und der Meinung bin, dass du hier sexistisch bist (warum muss der Kerl denn das Mädchen verteidigen? Wo steht das geschrieben? Ihr wollt doch immer so unabhängig sein...dann macht gefälligst auch allein den Mund auf), heißt das noch lange nicht, dass ich so reagiert hätte.
Aber ich bin auch nicht klein und schmächtig und mach mir dabei in die Hose.

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Popcorn

Antwort
von Tamiihatfragen, 34

Deine Freundin tut mir einfach leid. In so nen Situationen solltest du ihr eigentlich beistehen und ihr nicht das Herz brechen, schon gar nicht nachdem was ihr passiert ist

Antwort
von Shorty2m08, 59

Sag das was du fühlst, küss sie nicht und vermeide sonst auch zu viel nähe. Sag ihr was du an ihr magst, das sie ein toller mensch ist und was dich bewegt. Und geh dann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten