Frage von Champagnerbaden, 217

Wie Ventildeckeldichtung einbauen und abdichten?

Folgendes hab mir eine Korkdichtung gekauft und wollte sie einbauen, aber die ist ja unten bei der Nockenwelle offen. Die alte ist aber dort fest verbunden mit einem rosa Gummi und weißen Kautschuke. (Siehe Bild) Der Rosane ist ja bei der neuen dabei, außerdem noch so ein Halbkreis. (siehe Bild). Wie verbind ich die Dichtung richtig? Wie Bau ich das richtig ein? Fahre einen Audi 80 B3 1,8S 90Ps motorcode JN Hab nichts drüber im Inet gefunden.

Antwort
von Rizi93, 147

Erst ein mal muss die komplette Dichtmasse vom Zylinderkopf und dem Zylinderkopfdeckel entfernt und die Auflagefläche entfettet werden.

Der blaue Halbkreis gehört gegenüber der Nockenwelle am Zylinderkopf als absichtung eingesetzt. Ganz sichtig ist hierbei, dass du an beiden kanten vom Halbkreis Motordichtmasse aufträgst. Nachdem du den Halbkreis montiert hast, muss auf die beiden übergänge vom Zylinderkopf zum Kunststoffstück ebenfalls Dichtmasse aufgetragen werden.

Vorne am Zylinderkopf muss in beide Ecken der Rundung auch Dichtmasse aufgetragen werden. Danach kannst du die Korkdichtung und das stück Gummi auflegen.

Am Übergang vom Kork zum Gummi muss ebenfalls Motordichtmasse aufgetragen werden.

Erst jetzt wird der Zylinderkopfdeckel aufgelegt und alle Muttern von hand gleichmäßig angesetzt. Man fängt immer mit dem beiden Muttern in der Mitte an und setzt das über kreuz nach ausen fort.

Kommentar von Champagnerbaden ,

Hab nur oben den Deckel abgeschraubt. Zylinderkopfdichtung ist doch viel weiter unten, oder??

Kommentar von Rizi93 ,

Ich habe nichts von der Zylinderkopfdichtung geschrieben. Das unter der Dichtung ist der Zylinderkopf und der Zylinderkopfdeckel ist das selbe, die der Ventildeckel. Zylinderkopfdeckel ist der Fachbegriff.

Kommentar von Champagnerbaden ,

Oh ok, danke. 

Wo bekomm ich Motordichtmasse her? Hab extra wo ich die Dichtung gekauft hab gefragt, was ich noch brauch, weil die eben so komisch aussah.

Muss ich den Blauen Halbkreis wechseln??

Kommentar von Champagnerbaden ,

Bekomme ich die Motordivhtmasse im Baumarkt? Was anderes hat jetzt leider nichtmehr offen.

Kommentar von Rizi93 ,

Schau nach. Ich empfehle dir Reinzosil Dichtmasse 300°.
Mit dieser habe ich extrem gute Erfahrungen gemacht.

Kommentar von Champagnerbaden ,

Eins noch, muss ich vor Der Montage des Deckels warten bis die Dichtmasse Fest ist??

Oder nur antrocknen lassen?

Weil des wird doch nicht dicht, wenn ich des mit dem Finger verschmierte festwerden lasse ??

Kommentar von Rizi93 ,

Nachdem du die Dichtmasse aufgetragen hast,machst du den Ventildeckel direckt danach drauf. Da ist nichts mit antrocknen lassen. Dasto weniger Zeit zwischen Auftragen und montieren vom Ventildeckel ist, desto besser. Du brauchst das nicht mal viel verschmieren. Die Dichtmasse wird beim Zusammenschrauben zusammen gedrückt und verschliest die ganzen Ritzen.

Antwort
von Champagnerbaden, 138

Hier das Bild von der anderen seite

Antwort
von Champagnerbaden, 138

Hier die Bilder

Kommentar von Rizi93 ,

Nan sieht den hinteren teil der Nockenwelle und Zylidnerkopf nicht.

Kommentar von Champagnerbaden ,

Zylinderkopf? Das ist ventildeckeldicjtung

Und man sieht aber unten die Verbindung mit Gummi

Kommentar von Rizi93 ,

Und was ist mit der anderen Seite? Dort gehört das blaue Kunststoffstück hin.

Antwort
von Colopia, 86

Als erstes: Die Korkdichtung ist völlig veralteter Mist!. Schon seit JAHREN gibt es bei VAG eine passende Dichtung aus EINEM Stück Silikon. Und DIE ist richtig dicht. Im Gegensatz zu diesem altem 3-Teiligen Korkramsch.

TIPP:

1. Korkdichtung umtauschen oder entsorgen.

2. Zu VAG fahren und die moderne Silikonvariante verlangen!

3. über Passgenauigkeit freuen ;-)

Kommentar von Champagnerbaden ,

Aber da muss ich ja die Bolzen tauschen, was bei dem Alter nicht funktioniert. Auserdem würde mir eine Korkdivhtung empfohlen.

Kommentar von Colopia ,

Die Bolzen liegen meist der Dichtung bei und sind mit zwei 10er Muttern supereasy zu lösen (schwimmt ja alles in Öl!)  Und wer heute noch die Korkdichtung empfiehlt will dich verar... oder dir einfach seinen Müll andrehen.

Kommentar von jloethe ,

dazu währe zu erwähnen das der deckel wenn er zu stark angezogen wurde eventuell im verschraubungsbereich deformiert ist

Daher die undichtigkeit  den würde ich  wenn du den nicht wieder  instandsetzen   Zurecht  ausbeulen kannst oder die Erfahrung fehlt ebenfalls erneuern  Kostet nicht viel  im Bereich  von 20 Euros war das mal ..

Die veraltete korkdichtung  der Verkäufer hat wohl noch einge am lager  und will die loswerden  kann man durchaus verwenden Allerdings sollte dann sichergestellt werden das da richtige anzugdrehmoment verwendet wird und zuvor die verzogenen Bohrungen ausgerichtet wurden..     man kann die schondicht bekommen aber  mit dichtmasse ist da nicht viel zu erreichen..

Denn die Korkdichtungen setzen sich und sollten daher nach einiger zeit durchaus Häuffiger nachgezogen oder kontrolliert werden was kaum jemand weis oder macht.   die silicondichtungen sind daher klanglebiger wennauch teurer ., a das rechnet sich aber den den Ventildeckel öffnet man selten und dichtmasse benötigt man für des silliconteil auch nicht mehr.   Joachim

Kommentar von Rizi93 ,

So schlimm, wie du Korkdichtungen dar stellst sind sie auch nicht. Immerhin hat diese sicher über 15 jahre gehalten.

Kommentar von Champagnerbaden ,

Warscheinlich eher 25 Jahre XD

So alt ist nämlich das Auto ;)

Kommentar von Rizi93 ,

Na also. So schlecht kann sie ja nicht sein.

Kommentar von Colopia ,

Na, sie kleckert garantiert auch schon seit 10 Jahren, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community