Frage von RescueDada, 111

Wie Vaginismus behandeln, der aus Beckenbodenspannung entstanden ist?

Da ich meine Periode so stark habe, spanne ich alles immer an, vor allem den Beckenboden, damit nichts durchgeht. Dadurch kam der Vaginismus. Tampons gehen also erst recht nicht--> Teufelskreis. Ich hatte noch nie Sex, ich will es aber unbedingt mal haben und fände es schrecklich, wenn mich das hindern würde..

Antwort
von bikerin99, 50

Du könntest einmal lernen deine Beckenbodenmuskulatur trainieren, d.h. die Kontrolle über deine Muskeln gewinnen. Lerne dich gut selbst zu befriedigen, dich zu entspannen, usf.
Bei Vaginismus solltest du dich an eine/n Sexualtherapeutin/en wenden. Das ist in 1. Linie ein psychisches Phänomen.

Antwort
von tellME30, 49

Guten Abend,

erstmal ist es vielleicht gut für dich zu wissen das es viele Frauen gibt die darunter leiden. Die Ursachen sind unterschiedlich. 

Ich habe diesbezüglich interessante Lektüre gefunden: 

http://www.scheidenkrampf.com/vaginismus-selbstbehandlung/

Hier ist die Kombination aus Beckenbodenübungen (An- und Entspannung) und das langsame heranführen an Fremdkörper. 

"Um die Krämpfe zu stoppen kann beispielsweise regelmäßig ein Vaginaldilator in die Scheide eingeführt werden. Dieser wirkt desensibilisierend und gewöhnt die Betroffene daran, dass etwas in die Scheide eingeführt wird. Auch Beckenbodentraining kann hilfreich sein, da die Patientin so lernt die Muskulatur selbst zu kontrollieren. Eine psychische Beratung in Anspruch zu nehmen ist ebenfalls sinnvoll. "

Das A und O ist hierbei also das Lernen von Entspannung! 

Alles Liebe 

Kommentar von RescueDada ,

Ja das stimmt..als ich aber mal nen Tampon mit viel Entspannung eingeführt hab, wurde mir plötzlich richtig schlecht, an einer bestimmten Stelle, so vom Kreislauf her. Und es war immer diese eine Stelle. Das lustige ist, dass ich mal, bevor ich diese Erfahrung gemacht habe, davon geträumt habe, dass ich Sex habe, und da wurde mir auch so schlecht...seltsam, dabei war's ja eigentlich nix Psychisches, denn die Übelkeit kam ja immer an ner bestimmten Stelle.

Kommentar von tellME30 ,

Vielleicht wird dir ja schon aus einer unterbewussten Angst heraus schlecht. Vielleicht die Angst vor kommenden Schmerzen o. ä. Ich denke das du auf jeden Fall etwas tun solltest sonst wird das ein Selbstläufer und der Teufelskreis immer schwieriger zu durchbrechen. Wenn du täglich Beckenbodenübungen machst und lernst dich zu entspannen vielleicht hilft dir das schon ein wenig? 

Kommentar von RescueDada ,

Das problem ist ich glaube ich bin oft auch einfach nicht feucht genug. Gerade wenn ich die periode übermäßig stark habe, kann oft kein tampon eingeführt werden; das geht oft nur, wenn sie gerade angefangen hat, da ich dann halt gerade noch prämenstruellen Ausfluss habe und der die Scheide mit genügend Schleim versorgt, aber später habe ich schon fast das Gefühl, es kommt nur noch Blut. Und dann tut das Einführen von Tampons einfach nur weh und reizt die Schleimhaut...

Antwort
von tinimini, 14

http://heilkraeuter.de/lexikon/baerlapp.htm

Bärlapp hilft am Besten, gegen alle Arten von Krämpfen.Maria Treben schwört dadrauf. Das Moos kannst du in der Apotheke bestellen, falls das nicht wirkt schau wo du es in der Natur findest aber bitte nur abschneiden und nicht ausreißen. es steht in Deutschland unter Schutz.
 Das Moos wirkt ein ganzes Jahr lang, kannst es also immer wieder auflegen. Gute Besserung.

Antwort
von Dodddl, 22

Was ist vaginismus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community