Wie unterscheidet man einen Synthesizer von anderen elektronischen Instrumenten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Synthesizer erzeugt Klänge aus Kombinationen unterschiedlicher Grundklänge + Modulationen. Als Grundlage dienen meist Oszilatoren, die einfache Schwingungen erzeugen - oder man benutzt abgespeicherte Samples und verändert deren Klang. Dabei steht eben die Klangformung im Fordergrund - ein Keyboard mit Modulationsmöglichkeiten ist insofern kein Synthesizer, weil dort eben das Spielen im Focus steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatinfected
09.03.2016, 11:51

*Vordergrund... wie peinlich :D

1

Der Synthesizer ist ein einstell- oder programmierbarer Klangerzeuger, ebenso z.B. ein Drumpad-Set mit Sound-Modul. Der Verstärker ist ein Klangverarbeiter, welcher keine eigenen Töne und Melodien erzeugen kann.

Und jetzt mal die Frage an Dich: Was gibt es denn sonst noch für elektronische Instrumente? I.d.R. ist doch alles akustisch und wird nur von Mikrofonen oder Tonabnehmern (E-Gitarre) zum Verstärker geleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Synthesizer ist vom Optischen her wie ein Keyboard mit Klaviatur, seine Töne werden allerdings rein elektronisch erzeugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eher bekannt sind analoge Synthies, digitale Emulationen sind höchstens neueren Ursprungs.

Krönung natürlich modulare Synthies wie Doepfer 100er Serie mit etlichen Modulen bis zum Vocoder über VCO, DCO, Step Sequenzer usw.

VCA heißt z. B. voltage controlled amplifier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schafseckel
10.03.2016, 19:45

Stimmt zwar alles, hat aber mit der frage nicht wirklich viel zu tun...

0

Ein Synthesizer ist ein Musikinstrument. Er hat Tasten wie ein Klavier. Seine Klänge entstehen jedoch rein elektronisch.

Ein Verstärker ist kein Musikinstrument. Er ist ein eigenständiges Gerät zum verstärken (also lauter machen) von elektrischen Musikinstrumenten, die dort angeschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Synthesizer besteht grundsätzlich aus folgenden Teilen.

Klangerzeugung, Klangformung und Verstärkung.

Dies war bei uralt-analog Geräten der Fall, und ist es heute noch. (Zumimdest Grundsätzlich)

Wurden früher die Tonerzeuger (Oszillatoren) mittels verschieden hoher Gleichspannung angesteuert, werden moderne Synthesizer digital (also mit Zahlenwerten) gesteuert.

Der massivste Unterschied zwischen Synthesizern und anderen Geräten liegt darin, dass ein Synth eigentlich NICHTS kann.

Wenn ich eine Gitarre zupfe, egal ob ich Gitarre spielen kann, oder nicht, entlocke ich ihr einen Ton.

Bei einem Synthesizer, kommt da gar nix...

Okay, bei einem Verstärker auch nicht :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?