Frage von PcFreak000, 15

Wie "unrund" ist die Erde?

Im Internet liest man immer wieder: Die Erde ist nicht so rund wie alle immer denken.

Oft kommen dann auch solche Bilder wie das, dass ich hier reingestellt habe. Aber ist die Erde wirklich so unrund wie auf diesen Bildern? Diese Bilder sollen eigentlich die Gravitätsschwankungen zeigen, jedoch sind die doch nicht proportional mit dem Abstand zum Erdmittelpunkt, oder?

Würden wir den höchsten Punkt der Erde (Mount Everest: ~9km) und den tiefsten Punkt der Erde (~11km unter Wasser) nehmen, wäre der Unterschied (also ~20km) nur gerademal 0,3% des Radiusses, also würde man das doch kaum sehen.

Wie würde die Erde also aus dem Weltraum aus betrachtet aussehen? (Kann jemand ein Bild mit Paint zeichnen, oder ein Bild aus dem Internet raussuchen?)

Antwort
von Australia23, 9

Wie schon gesagt wurde: Wenn du dir die Erde aus dem Weltall betrachtest, sieht sie aus, wie eine perfekte Kugel. Siehe z.B. hier:

http://www.nasa.gov/sites/default/files/thumbnails/image/187\_1003705\_americas\...

Höhenunterschiede von einigen Kilometern erkennst du auf dieser Aufnahme bzw. bei einem Erdradius von ca. 6371 km nicht (wie du selbst festgestellt hast).

Das von dir reingestellte Bild stellt das Geoid (sehr stark überhöht) dar. Dieses entspricht aber nicht der "tatsächlichen" Erdform, sondern der Äquipotentialfläche der Schwere (die Wasseroberfläche von einem Meer einspricht z.B. dieser "Fläche konstanter Schwere"). (Die Schwere setzt sich aus Gravitations- und Zentrifugalbeschleunigung zusammen.)

Die Oberflächenhöhe des Geoids hängt von Massendefizit-/überschuss im Untergrund ab, wird gemessen/berechnet und als Abweichung zum Erdellipsoid angegeben. Sie entspricht nicht den Höhenangaben der Topographie!

Hier z.B. verbildlicht: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/Geoid-Lot-%C3%84quipotential...

Und Wiki beschreibt es auch schön (die Deutsche Version leider nicht so):

According to Gauss, who first described it, it (the geoid) is the "mathematical figure of Earth", a smooth but highly irregular surface whose shape results from the uneven distribution of mass within and on the surface of Earth. It does not correspond to the actual surface of Earth's crust, but to a surface which can only be known through extensive gravitational measurements and calculations.

https://en.wikipedia.org/wiki/Geoid

Hier eine Abbildung des Geoids, bei welchem die Überhöhung dazugeschrieben wurde (CATFonts hat nicht übertrieben):

http://geophysics.eas.gatech.edu/classes/Geophysics/misc/Gravity.html

"A 10,000x exageration shows off the roughly 180 m variations in the Geoid height."

Also eine 10'000-fache Überhöhung. Die "roughly 180 m" stellen das Maximum in der Höhen-Variation des Geoids dar (tiefster bis höchster Punkt). Durchschnittlich sind Abweichungen des Geoids vom Erdellipsoid von 10 - 30 m.

Antwort
von unlocker, 9

Vom Weltraum aus sieht sie relativ rund aus, da sieht man natürlich beim Meer nur die Oberfläche. Bilder hier: https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/albums/

Kommentar von PcFreak000 ,

und warum sagen alle sie sieht eher aus wie eine Kartoffel

Antwort
von CATFonts, 7

Nun, die Erde ist, durch die unterschiedliche Dichte der Materialen im Erdmantel und der Erdkruste durchaus ziemlich schrumpelig, darum ist es ja auch nicht möglich einen genauen Erdumfang anzugeben, der ist, misst du über die Pole bei jedem Breitengrad ein wenig abweichend. Das ist ja auch der Grund, warum man bei der Definition des Meter schon lange nicht mehr von der Länge des Erdumfangs ausgeht. Allerdings wird bei den Darstellungen der Abweichung von der genauen Kugel, oder besser Rotationsellipsoides deutlich übertrieben dargestellt, häufig mit dem Faktor 1000, um diese Ungenauigkeit der Oberfläche deutlich sichtbar darstellen zu können.

Kommentar von PcFreak000 ,

"Allerdings wird bei den Darstellungen der Abweichung von der genauen Kugel, oder besser Rotationsellipsoides deutlich übertrieben dargestellt, häufig mit dem Faktor 1000, um diese Ungenauigkeit der Oberfläche deutlich sichtbar darstellen zu können."

hätte mir als antwort schon gereicht

aber ich glaube, dass der faktor 1000 übertrieben ist, das wären ja 300% zwischen Mount Everest und tiefster Punkt im Meer

Kommentar von PcFreak000 ,

nehme die aussage zurück

Antwort
von SturerEsel, 8

Nicht der Rede wert. :)

Die Erde ist ein Rotationsellipsoid und am Äquator 1/296 dicker als an den Polen, also etwa 21 km.

Von außen sieht die Erde aus wie eine perfekte Kugel.

Kommentar von PcFreak000 ,

"Die Erde ist ein Rotationsellipsoid und am Äquator 1/296 dicker als an den Polen, also etwa 21 km."

hab ich doch schon in der frage geschrieben

Kommentar von SturerEsel ,

Nein, ca. 21 km beträgt die "Ausbuchtung" der Erde am Äquator ggü den Polen.

Kommentar von PcFreak000 ,

achso, also wegen der zentrifugalkraft?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten