Frage von raiiir123, 116

Wie und Wo kann man Hartz 4 beantragen?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, 67

Antrag muss schriftlich beim zuständigen Jobcenter erfolgen,da kannst du dir auch deinen Antrag und die dazugehörigen Anlagen abholen !

Antwort
von Girschdien, 66

Jobcenter. Gezahlt wird nicht rückwirkend, sondern erst ab Tag der Antragstellung. Gestellt wird ein sogenannter "Leistungsantrag nach dem SGB II".

http://www.hartziv.org/antrag.html

Kommentar von hapahapa ,

gezahlt wird doch rückwirkend ,aber nur für den monat in dem du den antrag gestetellt hast ...

Kommentar von Girschdien ,

Ah, das Gesetz hat sich geändert. Wusste ich noch nicht. Danke.

Kommentar von isomatte ,

Da hat sich nichts geändert,dass war schon immer so,seid ALG - 2 eingeführt wurde !

Du verwechselst das mit dem ALG - 1 ( SGB - lll ),dass steht einem erst ab dem Tag der persönlichen arbeitslos Meldung zu,wenn die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind.

Beim ALG - 2 ( SGB - ll ) wird die Leistung bei vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen rückwirkend bis zum 1 des Antragsmonats gezahlt,also auch wenn der Antrag angenommen erst am 25 gestellt bzw.abgegeben wurde.

Kommentar von Girschdien ,

Mir wurde seinerzeit erklärt, ALG II gäbe es nicht rückwirkend. Weswegen auf dem Antrag das Datum des Eingangs vermerkt wurde. 

Egal, bin froh, dass ich da schon ein paar Jahre wieder raus bin.

Kommentar von isomatte ,

Das ist ja auch korrekt,dass das Datum des Eingangs auf dem Antrag vermerkt wurde und wird,eine rückwirkende Zahlung in dem Sinne gibt es ja auch nicht !

Der Antrag greift ja max. auf den 1. des Monats zurück,in dem der Antrag abgegeben / eingegangen ist,da hast du bestimmt etwas falsch verstanden.

Auf den 1.des Monats deshalb,weil Einkommen im Monat vor der Antragstellung kein Einkommen,sondern Vermögen darstellt und dieses dann bis zum so genannten Schonvermögen nicht auf zustehende Leistungen angerechnet werden darf.

Bekommt man aber im Monat der Antragstellung noch Einkommen aufs Konto ( Zuflussprinzip ) ,dann ist das anzurechnendes Einkommen,was dann Auswirkung auf den Leistungsanspruch hat,weil der Antrag auf den 1.des Monats zurück greift.

In wie weit,dass hängt dann davon ab ob Erwerbseinkommen und wie hoch oder sonstiges Einkommen,wie z.B. aus einer Steuererstattung,dann wird fast alles angerechnet.

Kommentar von isomatte ,

seit ALG - 2 eingeführt wurde !

Sorry 

Kommentar von Girschdien ,

Schon gut, ich glaube Dir ja. ;-)

Kommentar von isomatte ,

Ich hatte nur meinen Fehler verbessert !

Kommentar von Girschdien ,

seid/seit, oder? Jetzt habe ich es auch gesehen. 

Kommentar von isomatte ,

Richtig !

Antwort
von hapahapa, 51

beim jobcenter in deiner stadt ...gehste hin ,und stellst einen antrag... personalausweis nicht vergessen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten