Frage von CSHH1978, 71

Wie und wo finde ich vergleichbare vermietete Einfamilienhäuser?

Ich habe ein EFH und möchte nach nun 10 Jahren mal die Miete der Inflation anpassen. Leider sind die Mieter gleich zum Anwalt gelaufen und ohne 3 Vergleichsobjekte sieht es wohl schlecht aus. Sprich: Die anderen Häuser müssen in Baujahr, Ausstattung, Lage und Größe ungefähr vergleichbar mit meinem Haus sein.

Habt Ihr Ideen für meine Suche?

Antwort
von AchIchBins, 6

Hallo. Du musst nur Wohnungen mit ähnlicher Ausstattung aus einem qualifizierten Mietspiegel herannehmen. Das wurde genau so erst richterlich entschieden. Ich bekomme immer "news" von Scout24 zugesendet, da war so ein Fall aufgeführt, leider hab ich das schon gelöscht. Vielleicht hat einer diese Email noch.

Kommentar von CSHH1978 ,

Ja, Wohnungen sind aber billiger in der Miete als ein EFH. Und vergleichbare Ausstattung... Welche Wohnung hat schon 2 Bäder, Terasse und Balkon? Und dann kommt beim EFH ja noch die Nutzfläche hinzu: riesiger Keller, Dachboden, Garage, Garten. Da haben Wohnungen ja meist nur ein winziges Kellerabteil von ca. 5qm Fläche.
Deshalb sind Häuser ja auch teuerer in der Miete

Kommentar von AchIchBins ,

Nein, Wohnungen sind nicht zwangsläufig billiger als Häuser. Auch bei Häusern wird ein Garten und/oder ein Balkon nur begrenzt einbezogen, maßgebend ist auch da die qm-Zahl der (dauerhaft) bewohnbaren Fläche. Und weil es eben auch Gegenden gibt in denen es wenig Häuser gibt, darf bzw. kann eine Wohnung in vergleichbarer Größe als Bezugspunkt herangezogen werden, so sieht es das Gesetz.

Kommentar von CSHH1978 ,

Ja, in meiner Gegend ist es aber so, dass Häuser teurer zu mieten sind als Wohnungen. Ich kann den Mietern nur nicht mit irgendwelchen Internetanzeigen kommen, weil deren Anwalt die anzweifelt.

Kommentar von AchIchBins ,

Woher weißt du dann, dass Häuser teurer sind wenn du doch keine Angaben dazu hast?! So groß sind die Unterschiede in den Mieten bei Häusern und Wohnungen nicht. Es wird sicher Wohnungen geben die in Größe und Ausstattung den Häusern vergleichbar sind. Auch wenn es da einen Garten mit 500 m² gäbe macht sich das in der Miete kaum bemerkbar. Eine Anfrage bei der Gemeinde zum Mietspiegel oder was dafür herangezogen werden kann ist da sicher hilfreich. Ist dein Mieterhöhungsbegehren korrekt kommt der Mieter auch unwissend in Verzug. Dass der Anwalt widerspricht ist doch klar, was soll er sonst tun, das ist sein Job, egal ob richtig oder falsch. Ich würde mir an deiner Stelle einen Anwalt nehmen und dies dem Mieter vorab mitteilen, dass ihn, falls der Richter zu deinen Gunsten entscheidet, er alle Kosten des Rechtsstreits zahlen muss.

Kommentar von AchIchBins ,

Hier ist das jüngste Urteil welches wohl für dich in Frage kommt:

Das Landgericht Berlin hat mit Urteil vom 27.04.2016 (Az. 65 S 209/15) entschieden, dass der Vermieter ein Mieterhöhungsverlangen für ein Einfamilienhaus auf den einschlägigen Mietspiegel stützen kann, obwohl dort geregelt ist, dass solche Wohnungen aus dem Geltungsbereich ausgenommen werden.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 29

Du kannst auch den aktuellen Mietspiegel heranziehen.

http://www.promeda.de/blog/mieterhoehung-558-bgb-vergleichswohnungen/

http://www.urteile-mietrecht.net/Miete21.html

LG 

johnnymcmuff

Kommentar von johnnymcmuff ,

Habt Ihr Ideen für meine Suche?

Haus & Grund ist für Vermieter.

Kommentar von CSHH1978 ,

Einfamilienhäuser tauchen in meinem Mietspiegel leider nicht auf. Meine Mieter haben hier wohl eine Gesetzeslücke gefunden und nutzen die nun schamlos aus.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Schau mal hier rein:

http://www.iww.de/mk/archiv/der-praktische-fall-vermietetes-einfamilienhaus-miet...

oder google mal:

mieterhöhung einfamilienhaus mietspiegel

Kommentar von CSHH1978 ,

Ja, danke! Aber in Punkt 4 und 5 steht dann, dass ich vergleichbare EFH vorweisen muss. Und da ist meine Frage: Woher nehmen?

Ich hatte es schon mit Verweisen auf Angebote in Immoscout etc. probiert. Aber da argumentiert der gegnerische Anwalt, dass das ja nur Anzeigen im Internet sind und die tatsächlichen Mietverträge günstiger, sprich vor Vertragsschluss noch runtergehandelt sein könnten. Könnte ja tatsächlich so sein, man weiß es nicht.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Dann nehme Dir ein Anwalt für Mietrecht und lasse den die Sachlage beurteilen.

Anmerkung:

Ein Anwalt macht oft das was sein Mandant will, das bedeutet nicht, dass es ein Richter auch so beurteilen würde. Selbst schon erlebt.

Der gegnerische Anwalt sagt Dir auch nur was nicht rechtens ist, aber nicht welche Möglichkeiten Du hast.

Antwort
von imager761, 11


und ohne 3 Vergleichsobjekte sieht es wohl schlecht aus.

Sagt wer? Du kanst weitersuchen oder ein Sachverständigengutachten n. § 558a II 3 BGB beibringen, deine Entscheidung:

http://www.iww.de/mk/archiv/der-praktische-fall-vermietetes-einfamilienhaus-miet...

G imager761

Antwort
von glaubeesnicht, 24

Gibt es in deiner Stadt keinen Mietspiegel, an den du dich halten kannst?

Vielleicht kannst du auch mal hier nachfragen:


http://www.vermieter-forum.com/

Kommentar von CSHH1978 ,

Ja, einen Mietspiegel gibt es. Aber der gilt nur für Wohnungen. Häuser werden in dem Mietspiegel nicht aufgelistet. Ist in vielen Mietspiegeln so.

Antwort
von nitrilos, 2

Mieten von einem Haus und Wohnung sind ja in etwa gleich, zumindest kommt mir das so in den Sinn, wenn ich Mietpreise von Wohnungen und Häuser studiere. Wohnungen sind ab 100qm und mehr, eher teurer als ein haus zu mieten, ganz viel Unterschied, dürfte da aber eher nicht bestehen.

Kommentar von CSHH1978 ,

Nein, in meiner Gegend sind EFH immer teurer als in der Wohnfläche gleiche Wohnungen.

Ist ja auch logisch:
Zum Haus gibt es meistens noch eine Garage dazu und einen mehr oder weniger großen Garten zur alleinigen Nutzung. Ich kenne ehrlich gesagt keine Gegend, in der so etwas gratis abgegeben wird.

Wo soll das denn sein, dass eine Wohnung in gleicher Lage genausoviel kostet wie ein EFH?

Antwort
von derhandkuss, 38

Für solche Probleme ist immer die Mitgliedschaft bei  http://www.hausundgrund.de/  sinnvoll. Die ist nun auch wieder nicht so teuer. Hier wird Dir aber geholfen.

Antwort
von DerHans, 19

Haus & Grund

Antwort
von webya, 32

Wende dich an den Mieterverein. Die helfen dir weiter.

Kommentar von stubenkuecken ,

Vermieterverein ist besser :-)

Kommentar von CSHH1978 ,

Nein, das ist ja gerade die Gegenseite. Die helfen mir bestimmt NICHT weiter. Ich bin ja der Vermieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten