Frage von juli146, 78

Wie und wann sage ich einem jungen, dass ich nicht in ihn verliebt bin?

Hey also ich hab vor einiger zeit durch ne freundin einen Typen kennen gelernt und seitdem schreiben wir täglich über whatsapp ich hab von meiner Freundin erfahren dass er auf mich steht . Dann hab ich mir die Gaze Zeit eingeredet dass ich auch auf ihn stehe und wenn er dann geschrieben hat dass er die ganze zeit an mich denkt habe ich geschrieben dass ich auch an ihn denke. Aber mir ist Dann eben vor ca 2 Tagen klar geworden dass ich es mir eben nur einrede. Am Freitag wollten wir uns treffen und ich weiß jetzt nicht ob ich hingehen soll oder waß ich machen soll. Wir haben auch gemeinsame Freunde und und treffen uns meistens so zu 5 dh. Ich kann ihm dann später nicjt aus den weg gehen. Was würdet ihr machen? Oder wann soll ich es ihm sagen?

Antwort
von jeennyx3, 26

so einen ähnlichen Fall habe ich auch in meinem Freundeskreis. An deiner Stelle würde ich einfach fair zu ihm sein und ihm sagen, dass du nicht mehr als Freundschaft empfindest und dir das selber erst vor ein paar Tagen klar geworden ist.

Antwort
von reginarumbach, 28

das ist immer schwierig mit dem richtigen zeitpunkt... 

ich würds so machen:  schreibe ihm doch demnächst, dass du im moment sehr nachdenklich bist, weil du dir viele gedanken über ihn gemacht hättest und dich gefragt hast ob du möglicherweise gar in ihn verliebt wärst. dann sei dir aber aufgefallen, dass es das nicht ist, sondern dass du dich gerade freust über die freundschaft und dass dir die auch enorm wichtig wäre. dass du es toll findest mit einem jungen so gut befreundet zu sein und so offen über alles reden zu können.

ich denke so hast du mehrere fliegen mit einer klappe geschlagen, du hast es ausgesprochen und du hast ihm den raum gelassen sein gesicht nicht zu verlieren, auch wenn er dennoch etwas enttäuscht sein dürfte. aber.. wenn alles gut geht, behältst du einen freund. das wünsche ich dir! gutes gelingen ;)

Antwort
von Jmlf1234, 37

Ich würde ihm direkt mal schreiben, dass du es besser findest, wenn ihr nur Freunde bleibt.

Antwort
von night, 13

wieso, war doch alles bis jetzt nur subtext, bedeutet keiner hat dem andern direkt, gesagt dass er/sie auf den anderen steht, also da gibt es bis jetz doch noch gar nichts was geklärt werden muss oder zu einem ausgesprochenen Missverständnis gesführt hat.

Es gibt nichts aufzuklären, du musst nichts aufklären. Benehme dich wie ein Freund und dann ist es auch nur Freundschaft für dich. WENN es aber dazu kommen soll, dass er es anspricht, dass er mehr als nur freundschaftliche Gefühle hat DANN gibt es was aufzuklären, dann ist auch die Gelegenheit das ihm deine Gefühle mit Worten ihm gegenüber zuvermitteln, ob es nun freundschaftliche oder romantische sind.

Bis dahin seh ich nichts mehrdeutiges bei einem Treffen (mit 5 Freunden), aber auch alleine kann sich als Freunde treffen. Und man kann an jemanden denken ohne romantische Gefühle zu haben!?

Aber mit dem die ganze Zeit an ihn denken, solltest du aufklären, dass es etwas anderes ist. Etwas flüchtigeres als verliebtsein.

Antwort
von Franz577, 26

Wie kann man sich denn einreden, daß man auf jemanden steht und wozu sollte man das tun?

Entweder man steht auf jemanden oder eben nicht.

Von daher war es schon nicht so toll, daß du dem Jungen erst das Gefühl gegeben hast, du würdest auf ihn stehen, obwohl es eigentlich nicht so ist.

Ich würde vorschlagen, du entschuldigst dich bei ihm, daß du dich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt hast und sagst ihm, daß du ihn zwar nett und sympathisch findest, aber dir eben nicht mehr mit ihm vorstellen kannst.

Das wird er dann schon verstehen.

Kommentar von anon6378 ,

Also jemandem was vormachen und evtl. mit "seinen Gefühlen spielen" ist schon ein starkes Stück finde ich und deshalb sollte sie sich entschuldigen bin der selben Ansicht.

Kommentar von night ,

Tatsächlich gibt es ein Phänomen, wo man denkt, dass man in eine Person verliebt ist, weil man denk/erfährt, dass sie einen liebt.

Reziproke Zuneigung/Attraktivität

Kommentar von Franz577 ,

Interessantes Phänomen.

Ok, ich würde vielleicht etwas mehr Sympathie für eine Frau empfinden, wenn ich wüßte, daß sie wirklich stark in mich verliebt ist (von Liebe kann man da nicht sprechen), weil mir das einfach auch schmeicheln würde. Aber umgekehrt in sie verlieben könnte ich mich trotzdem nicht, wenn sie absolut nicht mein Typ ist.

Antwort
von KingTamino, 31

Einfach ehrlich sein.
In eurem Alter (darf ich mal schätzen? 14-16?) sind "flüchtige" Beziehungen vollkommen normal und auch, dass man sich was seine Gefühle angeht halt irren kann.

Kommentar von Franz577 ,

Naja, ich weiß nicht, wie "normal" ich das finden soll. Als ich in dem Alter war, wußte ich eigentlich schon, wer mir gefällt und wer nicht. Zwar kann man eine Person, in die man vor einem Jahr noch verliebt war, plötzlich total blöd finden oder umgekehrt. Aber in dem Moment, wo man mit jemandem in Kontakt ist, weiß man doch, ob man auf ihn steht oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten