Frage von bloomonday, 157

wie umgeht man in deutschland eine situation wie kurz vor dem 2. weltkrieg?

die menschen scheinen aus der vergangenheit nicht zu lernen. die situation spitzt sich immer mehr zu, der fremdenhass wird salonfähig . wie verhindert man dass demnächst wieder nazis an der macht sind in deutschland ? wie wollt ihr später in den spiegel schauen und euren kindern oder enkeln erklären was ihr unternommen habt als es noch nicht zu spät war ?

Antwort
von MrHilfestellung, 23

Wer gegen Nazis ist muss gegen Nazis aktiv werden.

Also bei Demos den Faschist*innen zeigen, dass sie nicht willkommen sind und gleichzeitig Geflüchteten und Migrant*innen zeigen, dass sie willkommen sind.

Ich bin, aber noch relativ optimistisch. Zu einem Krieg wird es nicht kommen, dafür ist die Ausgangslage eine komplett andere.

Antwort
von Erklaerbaer17, 30

Nur weil ein paar Spinner rum schreien und sogar Schießbefehl auf Flüchtlinge fordern und gleichzeitig auf der Strasse rufen wir sind das Volk. Sehe ich nicht mehr oder weniger Ausländerhass wie früher auch.

Rechte Spinner hat es immer gegeben und wird es immer wieder geben. Aber sie sind nicht das Volk auch wenn sie es noch so laut schreien. Sie sind eine Minderheit gegen eine Schweigende Mehrheit. 

Wir haben sehr wohl sehr sehr viel gelernt aus dem 2. Weltkrieg und ich könnte 1000 Beispiele aufzeigen.

Eines zum Beispiel. Noch in den 50ern waren in den Verwaltungen tatsächlich noch alt gediente Nazis beschäftigt. Und bis in die 80er war der Rechtstaat tatsächlich ab und an auf dem rechten Auge blind.

Dies alles ist heute nicht mehr möglich, weil die Menschen ins gesamter in dieser Frage sensibler sind als damals.

ich wohne in Stuttgart wo einen sehr hohen Ausländer anteil hat. Hier leben die Menschen friedlich mit einander und arbeiten miteinander. Klar gibt es auch hier ein paar Schreihälse. Aber die sind ganz schnell leise weil sie merken das sie ganz alleine sind.

ich glaub ich kann meinen Enkeln später mit guten Gewissen sagen. Guck mal was wir aus Deutschland gemacht haben. Darst froh sein in so einem Weltoffenen toleranten Land zu leben in einem Wohlstand wo manch anderes Land neidisch auf uns blickt.   

Kommentar von bloomonday ,

danke . tut gut zu lesen :) ich hoffe du behältst recht

Antwort
von cJ0815, 56

wie meinst du das? 

der 2. weltkrieg war eine konsequenz aus dem 1. wk und den repräsalien... die menschen waren vor dem 2. wk nicht fremdenfeindlich sondern wirtschaftlich und finanziell geschunden!

hitler hat arbeit geschaffen... einen wirtschaftlichen aufschwung ins land gebracht

und dadurch stimmen gesammelt... immerhin wurde er gewählt!

und hat dann irgendwann seinen größenwahn vom volk losgelöst und das volks hat "mitgemacht"

Kommentar von bloomonday ,

vor allem aber menschen getötet und hass gesät .

Kommentar von John1682 ,

Danke ...

Antwort
von John1682, 53

Sowas passiert nicht mehr, keine Angst ... Ei ei

Kommentar von thunderplay13 ,

Doch, Ich werd der neue Diktator! Dann muss jeder Staatsbürger ein weisses und schwarzes hühnchen besitzen! Ausserdem laufen den ganzen Tag Tiersendungen :pp

Irgendwie eigenartige vorstellung

Kommentar von bloomonday ,

in europa war man sich auch ziemlich sicher dass es kein zurück merh gibt. stattdessen fangen alle wieder an ihre grenzen dicht zu machen und sich von aussen abzuschotten . die nazis sind in den ländern um uns herum überall auf dem vormarsch . heute im jahre 2016 in der aktuellen politischen situation ist es in meinen augen blauäugig zu sagen es würde nicht passieren . das ist kein selbstläufer ! 

genau leute wie dich spreche ich an wenn ich frage wie du später in den spiegel sehen willst!

Kommentar von John1682 ,

Sorry, der Vergleich passt einfach nicht und Antisemitismus ist auch eine Sonderform, des Rassismus, weil man bei den Flüchtlingen usw. nicht von einer Weltverschwörung ausgeht und darum auch nicht den Wunsch hat, sie auszurotten. Die würden höchstens verstärkt abgeschoben werden.

Kommentar von bloomonday ,

ja ok sehe ich ein. aber meinst du , dass der mob da halt machen würde ? so eine entwicklung ist schwer rückgäng zu machen . aber du hast recht , die situation ist eine andere .

Antwort
von Xboythehidden, 24

Indem man dafür sorgt, das nur noch so viele Flüchtlinge ins Land kommen, wie wir unterbringen können

(evtl Warteschlange an der Grenze, Familien und Minderjährige zuerst, und dann direkt beim Einlass, Überprüfung auf ISlamismus, auf Krankheiten (wenn nötig, Medizin geben), Einweisung wie man sich in DE benimmt und Ticket direkt in die Endunterkunft, dann müsste auch niemand mehr Wochenlang am LAGSO in Berlin rumstehen)

Und das die, die Mädchen begrapschen sofort fliegen, genauso wie radikale Islamisten und kriminelle.

Dann wären nur noch die netten Flüchtlinge im Land, die würde kein Vernünftig denkender Mensch hassen.

Das Problem ist ja, dass die Rechtsradikalen mit den Ängsten der Leute spielen und daraus ihre Vorteile schlagen wollen

Ich meine wer sich blöd benimmt, der is ja selber Schuld, dass er abgeleht wird, aber jemanden nur wegen seiner Abstammung zu hassen ist einfach nur blöd doof und gemein.

PS: bin 14

Kommentar von bloomonday ,

auf islamismus prüfen geht nicht . leider . auf krankheiten auch nur oberflächlich . sonst zu teuer. eine einweisung wie man sich in DE benimmt würde wochen dauern . nichtmal alle deutsche wissen wie man sich in DE benimmt . wer mädchen begrapscht fliegt : wie viele mädchen haben gelogen dass sie begrapscht wurden ? viele ! dann schiebst du einen 14 jährigen jungen ab , weil er fälschlich beschludigt wurde und er geht zurück nach syrien und wird erschossen . also ob das die lösung sein kann ?

Antwort
von fernandoHuart, 59

Auch wenn ich einen kleinen unbedeutende Person bin, das wird nicht passieren mein Freund. Nicht so lang ich lebe.

Kommentar von bloomonday ,

in europa war man sich auch ziemlich sicher dass es kein zurück merh gibt. stattdessen fangen alle wieder an ihre grenzen dicht zu machen und sich von aussen abzuschotten . die nazis sind in den ländern um uns herum überall auf dem vormarsch . heute im jahre 2016 in der aktuellen politischen situation ist es in meinen augen blauäugig zu sagen es würde nicht passieren . das ist kein selbstläufer ! 

genau leute wie dich spreche ich an wenn ich frage wie du später in den spiegel sehen willst!

Kommentar von fernandoHuart ,

Ich weiss dass es kein Selbstläufer ist. Und ich werde mich mit Genugtuung ins Grab umdrehen. Weil ich eigentlich schon genug getan habe, es immer noch tue und es immer tun werde. So lang ich lebe.

Die Welt läuft nicht mehr wie vor dem 2WK. Dies werden die nationalistische faschistische isolasionisten Grossmaule bald merken.

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten