Frage von MoreQuestion, 41

Wie umgehe ich beim Start von manchen Programmen das Administratoren rechte benötigt werden?

Hallo,

Mein Problem:
Es wird ein Programm (DataNorm Writer 3) von einem User OHNE Administratoren Rechte benutzt, zum Start des Programms werden allerdings Administratoren rechte benötigt.

Mein Ziel:
Ich möchte abschalten das Administratoren Rechte benötigt werden zum Start des Programms, oder einen Tipp auf welche Daten, Links etc. Programme zugreifen können die dann dafür sorgen das Administratoren Rechte benötigt werden.

System :
Windows 7 x64 in einer Domäne

Leider keine Hilfe in diesem Fall :
Den User mit Administratoren Rechten ausstatten.
Eine alternative Software.
Dem User einen zweit User mit Administratoren Rechten erstellen.

Danke im Voraus :)

Antwort
von Fregrin, 28

Was bei mir da immer geholfen hat, war das Programm ins Userverzeichnis zu installieren (statt nach \Programs oder \Programs x86). 
  %LOCALAPPDATA%\Programs  wäre dann der richtige Ort dafür.

Und parallel dazu der Herstellerfirma schreiben, dass sie bitte das Berechtigungskonzept überdenken sollen. Normale Programme als Admin starten zu müssen, ist ja seit Jahren überholt.


Antwort
von MoreQuestion, 5

Ich habe eine Lösung gefunden:

Man geht auf die Verknüpfung des Programms dann Rechtsklick "Eigenschaften".

in der Zeile hinter Ziel: gibt man vor den Pfad folgenden Befehl ein : runas /noprofile /savecred /user:administrator jetzt übernehmen und schließen

nun sollte sich beim Start des Programms über die gerade bearbeitete Verknüpfung eine CMD Konsole öffnen dort gibt man das Passwort des Lokalen Administrators ein.

Dank dem Befehl /savecred behält das System das Passwort und eine erneute Eingabe wird nicht Benötigt.

WICHTIG: diese Einstellungen beziehen sich nur auf diese Verknüpfung

Antwort
von FSD21, 10

Man kann Software mit den Rechten eines anderen Benutzers starten.

Also wird die Software ausgeführt vom Administrator, aber genutzt von einem Benutzer ohne die benötigten Rechte.

Antwort
von flaglich, 15

Die Idee, in der Domäne (AD oder NT?) eine Gruppe anzulegen, die den Zugriff auf die Ordner bzw. Dateien erhält, hattest du schon nehm ich mal an.

Kommentar von Gummileder ,

AD oder NT? Was ist damit gemeint? Active Directory mit einem NT Betriebssystem? Eine Gruppe erstellen und diese Gruppe in die Berechtigungen der Ordner eintragen bringt wohl nichts. Der Benutzer benötigt lokale Administrator Rechte. Der Benutzer muss in die Gruppe der lokalen Administratoren. Mit den Gruppenrichtlinien lässt sich das lösen.

http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/zentrale-vergabe-lokaler-berechtigungen...

Kommentar von flaglich ,

@Gummileder

Hast du den verlinkten Artikel auch gelesen? Und Verstanden?

Zur Vervollständigung deiner Bildung: Vor windows 2000 und der Einführung von ActiveDirectory gab es auch schon Netze, für die Windowswelt sogenannte NT-Domänen, die immer noch funktionieren.

Antwort
von Gummileder, 15

Der Benutzer benötigt lokale Administrator Rechte. Der Benutzer muss in die Gruppe der lokalen Administratoren. Mit den Gruppenrichtlinien lässt sich das lösen.

http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/zentrale-vergabe-lokaler-berechtigungen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten