Frage von Hemder94, 78

Wie um die Beziehung kämpfen?

Guten Abend gf'ler,

Sie (20), Ich (21)

ich habe folgendes Problem. Ich hatte bis gestern eine perfekte 2 jährige Beziehung. Es war echt perfekt, wir haben zusammen gelacht, waren uns vertraut, haben die verücktesten Dinge zusammen gemacht.

Sie hat sich jedes Wochenende oder in der Woche auf die Tage zusammen gefreut und war vollkommend hergerissen, Sie wollte einfach mit mir Ihre Zeit verbringen.

Nun folgendes Problem Sie hat mir letzte Woche einen Brief geschrieben in den Stand das Sie sich ihren Gefühlen klar werden muss, denn Sie hat Gefühle für ein anderen Typen bekommen, er machte sie Rücksichtslos an mit dem Gewissen, dass sie glücklich vergeben ist. Ich denke für Sie war das neu, intressant und chaotisch.

Zum Brief... Sie wollte eine Pause zum überdenken Ihrer Gefühle. Mir hat es den Boden unter den Füßen weggerissen, wir haben doch vor einigen Tagen noch zusammen über alles gelacht und Sie sich gefreut das Sie in meinem Arm einschlafen kann, ich habe Ihr dennoch die Zeit gegeben.

Gestern haben wir uns schließlich zur Aussprache getroffen, haben über alle möglichen Dinge geredet, über schöne Dinge, aber auch über schlechte.

Ich habe Sie um eine Entscheidung gebeten, weil die Ungewissheit einen zum lebenden Wrack macht. Sie entschied sich für die Trennung, ich kam in den Moment einfach nicht drauf klar, denn alles war perfekt, schön und erfüllt.

Danach war ich noch bei Ihr im Zimmer, weil Sie gefragt hatte. Als ich an ihrer Bettkante saß kamen mir wieder die Tränen, ich konnte bzw kann es nicht nachvollziehen, dass es jetzt so ist. Sie hat mir nach einer Weile den Rücken gestreichelt und Sie begann auch an zu weinen. Ich nahm Sie in den Arm und wir weinten gemeinsam. Sie sagte dann zu mir, dass wir es nach 2 Jahren einfach nochmal versuchen müssen.

Wir haben uns dann geküsst, und es hat sich einfach richtig und ehrlich angefühlt. Man hat aus "freude" noch mehr geweint und sich mit der Umarmung zusammen geschweißt.

.. Allerdings hielt diese Euphorie nicht lange an. Sie sprang aus dem Bett und sagte "Ich kann das nicht, es tut mir Leid. Ich bin komplett durcheinander.. ". Das hat mich dann so fertig gemacht.. das ich nicht weiß ob es sich zu kämpfen lohnt.

Ich fuhr dann nach Hause.. . Ihre Eltern kamen dann wohl zu Ihr ins Zimmer, womit ich mich einfach total gut mit verstehe. Die haben es auch nicht nachvollziehen können und sind auch am Boden zerstört.. .

Was soll ich nun machen? Sie in Ruhe lassen? Mit Ihr schreiben? Soll ich kämpfen? Ich denke die ganze, dass es besser wäre Sie erstmal in Ruhe zu lassen, wiederrum ist es so schwer. Ich liebe Sie einfach so über alles.

Viele Grüße

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von silberwind58, 34

Ja,lass Sie erstmal in Ruhe bis Sie sich klar ist,was und wen Sie wirklich möchte. Das mit dem Anderen war oder ist für Sie was Neues,ja auch was abenteuerliches ! Der Typ war nicht rücksichtslos,der wollte Sie eben erobern! Und Deine Freundin hat sich erobern lassen. Wenn die Liebe wirklich so tief und fest gewesen wäre zwischen Euch Beiden,hätte ein anderer gar keine Chance gehabt! Also nicht böse sein,aber es hat ja dann irgend etwas nicht gepasst. Warte ab,vielleicht ist das nur ein Strohfeuer!

Antwort
von Ostsee1982, 21

Nun folgendes Problem Sie hat mir letzte Woche einen Brief geschrieben in den Stand das Sie sich ihren Gefühlen klar werden muss, denn Sie hat Gefühle für ein anderen Typen bekommen

Das zeigt, dass die Beziehung für dich perfekt war, nicht für sie. Auch wenn er sich an sie ran macht ist es nicht sein Vergehen wenn sie darauf anspringt sondern ihres. Sie führt die Beziehung und steht in der Verantwortung, nicht er.

Ich nahm Sie in den Arm und wir weinten gemeinsam.

Das klingt wie eine dramatische Filmszene aus "vom Winde verweht".

Was soll ich nun machen?

Ich würde gar nichts machen bzw. mit der Beziehung abschließen. Die wacht nicht morgens auf und ist urplötzlich in ihren Gefühlen verunsichert. Das ist ein Entwicklungsprozess über Wochen, oftmals Monate. Wäre die Beziehung so gefestigt gewesen könnte ein anderer erst gar nicht reinfunken. Für sie dürfte da schon länger etwas nicht mehr gepasst haben.

Antwort
von dandy100, 32

Laß sie eine Weile in Ruhe; kämpfen kann man sowieso nicht um einen Menschen, man geht ihm höchstens auf die Nerven, wenn man anfängt zu zerren. Dieser neue Typ ist im Moment spannend und die Situation für sie verwirrend - gib ihr ruhig mal Zeit, ihn erstmal besser kennenzulernen; der Reiz des Neuen verfliegt schnell, wenn nichts weiter dahintersteckt als Neugier und wenn eure Beziehung gut war, wird sie sich im Zweifelsfall schnell darauf besinnen, was sie verloren hat - und wenn nicht, dann ist es eine Frage des Stolzes und der Selbstachtung, ihr nicht hinterherzurennen. Frag sie mal nach ein paar Wochen, wie es geht und dann wird es sich ja zeigen.

Antwort
von Lenoman, 27

Probier auf nicht aufdringliche Art wieder näher zu kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community