Frage von cookiekrisp34, 35

Wie übt man für eine Mathematikschulaufgabe?

Hallo,

wir schreiben gleich nach den Ferien eine Matheschulaufgabe und natürlich bin ich eine totale Niete. Ich hatte in diesem Halbjahr schon in einer Ex eine 6 und in der Schulaufgabe eine 6, also stehe ich auf 6,0 und um auf einer 5 zu stehen, brauche ich eine 3 in dieser Schulaufgabe :/ Den Stoff verstehe ich eigentlich schon, nur passieren mir immer diese Leichtsinnsfehler, die dann alles "zerstören"..

Wie kann ich solche Fehler verhindern? In den anderen Fächern muss ich eigentlich nie lernen, denn Englisch und Französisch sind meine Muttersprachen und die Nebenfächer wie Geographie, Geschichte usw. reicht auswendig lernen um eine gute Note zu haben, allerdings ist Mathe "können" und ich kanns einfach nicht! Meine Eltern können mir da auch nicht helfen, denn sie sprechen kein Deutsch und sie sind genauso wenig Mathebegabt wie ich xD

Nachhilfe bekomm ich erst NACH der Schulaufgabe ^^

Soll ich einfach Übungen machen?

Antwort
von ByteJunkey, 18

Wenn du den Stoff verstehst, aber ihn nicht anwenden kannst, dann schreit das schon nach Üben! Übe täglich min. 1 zusätzliche Aufgabe. Da kommt man im Jahr auf über 360 zusätzliche Aufgaben. Ist doch geil, oder? :D
Und das Sprichwort besagt ja auch: "Übung macht den Meister!". Ich verstöre mir auch immer die 1 durch leichtsinn und bekomme immer ne 2+ :|
Aber das spielt ja keine Rolle grade. Also üben, üben, üben. Das wird schon und nichts geht über Praxiserfahrung ;)

Antwort
von Joneron, 20

Du misst Aufgaben von dem Thema üben (Textaufgaben) und verstehst damit immer mehr wie die Aufgaben funktionieren, abgesehen davon kannst du vielleicht auch mal das Thema googlen und findest da sachen raus, die das ganze verständlich machen.

Es ist IMMER alles eine Frage der Übung in der Schule, auf der Uni zwar nicht mehr aber ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten