Wie ├╝berzeuge ich meinen Vater von einem Pferd ­čÉ┤?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn ihr einen Stall bauen würdet, dann zwei Pferde kaufen: 

  • Wer füttert? Morgens, mittags, abends?
  • Wer mistet jeden Tag? Wer holt den Mist ab?
  • Wo würdest du reiten? Wie reitest du überhaupt? 5 Jahre sind ja nicht so lang, und was reitest du im Moment? Deine RB ist ein shetty, gehst du zusätzlich noch zum reitunterricht auf einem Pferd? Oder wie geht das im Moment?
  • Wer würde die Pferde bewegen wenn du nicht kannst? Wer würde Korrektur reiten? Wer gibt Unterricht?
  • Wo bekommt ihr Futter/Heu etc her?
  • Dürftet ihr auf dem Gelände einen Stall bauen? Wie siehts aus mit Wasser? 
  • Könnt ihr die ganze Ausrüstung gut lagern?
  • Du sagst dein Vater ist zu jugendzeiten geritten, hatte er ein eigenes Pferd? Wieviel und wie gut ist er geritten? Woran machst du es fest dass er sich sehr gut auskennt? Stünde deine restliche Familie auch hinter dem Projekt 'eigener stall'?
  • Ist deine Familie bereit auf Dinge zu verzichten, damit du deinen eigenen Stall bekommst inklusive Pferde, damit du reiten kannst? da es laut deinem Text nicht so scheint als ob jemand anderes aus der Familie da Interesse hätte, oder? Nicht nur finanziell, auch zeitlich, denn du wirst die gesamte Arbeit nicht hinkriegen. Und das jeden Tag.
  • Passt es auch finanziell wenn ihr den ganzen Stallbau geleistet habt, Pferde gekauft, Ausrüstung gekauft, und wenn eines der Pferde krank wird? Ein Aufenthalt in der Klinik oder op geht schnell in den vierstelligen Bereich. 
  • Was ist mit Hänger? Und zugfahrzeug? Es wäre wichtig, falls ihr mal schnell transportieren müsstet, das zur Verfügung zu haben.
  • Was passiert wenn du zur Ausbildung/Studium in eine andere Stadt gehst? Was passiert dann mit dem Stall? Und den Pferden?

Es wären viel mehr Informationen nötig um überhaupt deine Situation einzuschätzen und zu überblicken.

In deinem Text wirkt es auf mich so als ob dein Vater einfach gar kein Interesse mehr am Thema Pferd  hätte, als würde er gar nicht wollen dass Pferde eine Rolle in seinem Leben spielen. Das ist schwierig, denn dann ist die Chance dass er wirklich dahinter steht quasi nicht vorhanden. 

Und du möchtest dass die ganze Familie riesigen Zeit und Geldaufwand betreibt nur damit du zwei Pferde im eigenen Stall hast? Ist dir das bewusst? Dass sehr sehr viel Geld, Mühe, Arbeitsstunden in dein Hobby fließen. Nur für dich, ohne das jemand anderes etwas davon hat.

Ich würde dir vorschlagen eine andere RB zu suchen, damit du richtig reiten kannst, weiter Unterricht nehmen, Erfahrungen im Umgang und reiten sammeln. Schulabschluss machen, schauen wie es dann überhaupt weitergeht.

Und wenn ein eigenes Pferd an sich für deine Familie okay wäre, wieso nicht im Reitstall unterstellen wo du im Unterricht mitreiten kannst? Wenn das Geld kein Problem ist um einen eigenen Stall zu unterhalten, dann könnt ihr euch auch Service im Sinne von: es wird gefüttert, gemistet und raus und reingebracht leisten. Auch beritt, und, dass das Pferd bewegt wird wenn du mal gar nicht kannst eine längere Zeit wären dann ja drin. Dann wäre es nicht schlimm wenn du zB während einer klausurphase weniger kannst. Bei einem eigenen Stall ist das nicht möglich, dann musst du hin. 

Wieso muss es direkt ein eigener Stall sein?

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung
Kommentar von LyciaKarma
09.10.2016, 22:13

Super Antwort, da spar ich mir meinen Kommentar! 

2

Dein Vater hat Erfahrung mit Pferden, was sehr gut ist. So weiß er, was im Falle der Anschaffung von Pferden auf ihn zukommen würde. So weiß er auch, was alles an ihm hängenbleibt, wenn die Familie zwei Pferde anschaffen würde. So weiß er auch, was noch alles an ihm hängen bleiben würde, wenn du die Lust verlieren würdest (ja, ja, ich weiß schon, das wird nie passieren, Pferde sind dein Leben blablabla....).

Eigene Pferde sind - so hart es klingt - Mädchenträume, die nicht immer so einfach realisierbar sind, wie das Kind es sich vorstellt.

Ein Pferd zu haben (oder überhaupt ein Haustier) bedeutet, dass die ganze Familie dahinterstehen muss. Nicht nur dazu überredet worden sein. Will dein Papa das nicht, musst du es akzeptieren. Du hast doch schon eine RB, was ganz toll ist, denn mit dieser kannst du ganz viel lernen, sodass du, wenn du dir als Erwachsener mal selber ein Pferd anschaffst, ausreichend Kenntnisse über Pferde hast.

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Ich denke mal da sich Dein Vater mit Pferden auskennt, weis er was da auf euch zu kommt.
Ich würde erstmal warten und Dich auf Deine Schule und Ausbildung konzentrieren.
Du bist noch sehr jung und kannst Dir später selbst mal ein Pferd zulegen, wenn bis in ein paar Jahren zu den Pferden immernoch so Interesse zeigst.

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Verdienst Du das Geld und gehst arbeiten dafür? Nein. Also akzeptiere es, dass das nichts wird. Es ist das Geld deines Vaters und nicht deines!

Mache zuerst die Schule fertig und such Dir eine Ausbildung. Wenn Du Volljährig bist kannst Du darüber noch mal nachdenken und wenn Du sehr viel Geld hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Werd erst einmal mit der schule/Ausbildung/Studium fertig, dann kannst du dir immer noch ein Pferd anschaffen! Bis du "fertig" bist, hast du keine Sicherheit dem Pferd gegenüber!

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Anscheinend hat dann Vater einfach keine Lust mal was dafür zu machen. Wenn er dir nichtmal zuhört, solltest du vielleicht mal andere aus deiner Familie um Hilfe bitten. Ich habe noch nie gehört, dass jemand so ignorant ist.

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung
Kommentar von lovelifee6899
09.10.2016, 13:28

ne, der Vater ist sich nur der Verantwortung bewusst, die mindestens zwei Pferde bedeuten!

2
Kommentar von sukueh
09.10.2016, 13:31

Gerade wenn sich der Vater etwas mit Pferden auskennt, weiß er, dass "Wiese" nicht gleich "Wiese" ist, wo ich mal eben zwei Pferde draufstellen kann. Mit einem Stall alleine ist es auch nicht getan. Der Mist der Pferde muss irgendwo hin, die Entsorgung ist manchmal auch gar nicht so leicht etc. Der Vater ist meiner Meinung nach nicht ignorant, sondern er hat einfach keine Lust auf solche Kinderphantasien. Vermutlich - das wissen wir nicht - wurde in der Familie sicherlich schon darüber gesprochen, was gegen die Anschaffung von Pferden spricht. Es ist aber auch "normal" für das Alter, die Argumente der Eltern zu ignorieren und immer weiter zu versuchen, die Eltern dazu überreden zu wollen. Nur, das wird auch nicht mit Hilfe von irgendwelchen Internet-Tipps klappen.

2

Ciao :-)

Ich w├╝rde die Sache anders angehen. Frag deinen Vater, ob du ein Pferd bekommst und diese kommt in einen Stall in deiner N├Ąhe, wo du es betreuen kannst. Dann seht ihr beide, ob nicht der Stall billiger ist als selbst zu bauen.

Man braucht f├╝r einen Stall, Reitplatz und Halle eine Genehmigung. Du musst das Pferd auch bewegen, wenn es regnet, oder soll es dann im Stall stehen?

Der Vorteil bei deinem Reitstall ist, dass man eine Halle hat, wo man das Pferd bei jeden Wetter bewegen kann. Zudem lebt es dann in einer Herde. Du k├Ânntest Reitunterricht nehmen und dein Pferd k├Ânnte eine gute Ausbildung bekommen.

Ein zweites Pferd braucht auch Bewegung, wer w├╝rde das ├╝bernehmen?

Was die Anderen schreiben stimmt 100%ig.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Wer würde denn das Pferd bezahlen?
Wer würde Futter- und Tierarztkosten tragen?
Sicher nicht du, denn vom Taschengeld geht das nicht.

Wenn du mal keine List hast, wer kümmert sich um das Pferd und wo geht es hin wenn ihr in den Urlaub fahrt?

Dein Vater hat schon recht, du bist einfach zu jung für ein Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung

Evtl hat dein Vater etwas anderes mit dem Platz, der Zeit und dem Geld vor. Dein Leben wird sich in einigen Jahren ändern. In der Ausbildung/im Studium hast du weniger Zeit.

 Ein Pferd allein ist zu wenig.  Als Herdentier brauchst du mindestens 2 Pferde. Das ist schon teuer ( Tierarzt, Versicherungen usw) . 

Was möchten die anderen Familienmitglieder? 

Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Hobby!

Antwort bewerten Vielen Dank f├╝r Deine Bewertung