Frage von yourxlittlexbae, 42

Wie überzeuge ich meinen Vater davon,mich zum Schüler-Austausch zu lassen?

Also es ist so ,an unserer Schule gibt es einen Schüleraustausch nach Ungarn ... unsere Austauschpartner würden April 2016 zu uns kommen und wir 2017 erst um die gleiche zeit zu ihnen. Ich muss mich schnell entscheiden weil ich schon am Freitag die Anmeldung abgeben muss. Als ich heute davon gehört hatte wollte ich da mitmachen,weil wir erst vor ein paar Wochen den Frankreich austausch hatten ,nur hatte ich das irgendwie im letzten Jahr mit der Anmeldung undso verpennt. Meine halbe Klasse war beim Austausch (auch andere aus anderen Klassen) und die haben davon geschwärmt wie toll das war usw. Da es für mich erstmal nicht mehr so einen Frankreichaustausch gibt will ich beim Ungarn austausch mitmachen. In der Schule hab ich mir gedacht,dass meine Eltern vielleicht nein sagen könnten ,weil das 300 euro kostet und nur für eine Woche ist.. das dumme an der Sache ist aber ,dass meinem Vater egal ist wie viel es kostet , erst hat er gesagt ich soll warten bis meine Mutter kommt und sie auch fragen ,ob das okay ist..aber nur weil er verstanden hat ,dass es nach Frankreich geht. Ich hab ihm dann gesagt ,dass der Austausch in Ungarn ist..er hat dann sofort nein gesagt.. als ich gefragt hab : warum? .. hat er geantwortet,dass Ungarner Zigeuner sind! -.- ich finde es 1. * weil er voll rassistisch denen gegenüber ist ...alter ..wie soll ich den überzeugen!? 2. Es gehen voll viele hin..und mein Vater vertraut mir wieder mal nicht.. ... Und würde es in ein anderes land gehen hätte er vielleicht sogar ja gesagt -.-

..noch was.... ich hab noch nicht mit ihm darüber diskutiert .... sonst fang ich immer an mit ihm zu streiten aber diesmal hab ich es gelassen..das heißte ich könnte noch damit anfangen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tanztrainer1, 12

Egal wohin es geht: Ein Auslandsaufenthalt macht sich in einem Lebenslauf immer recht gut, wenn es darum geht einen guten Ausbildungsplatz zu bekommen. Eventuell kann man deinem Vater über diese Schiene überzeugen. Wäre es möglich, dass einer Deiner Lehrer noch mit Deinem Vater spricht?

Das hat nämlich bei mir mal geholfen, als sich meine Mutter auch mal stur stellte.

Antwort
von atzef, 26

Tja, Rassismus ist dann immerhin etwas, was dein Vater mit vielen Ungarn teilt, die neben der absoluten Mehrheit einer rechtskonservativen Partei auch noch zu gut 20 % die rechtsextreme Jobbik-partei wählen. Vielleicht beeindruckt es Papa ja,dass die meisten Ungarn a. sich nicht als Zigeuner sehen und b. den rassistisch motivierten Hass auf Zigeuner sogar teilen...

Antwort
von adianthum, 15

Die Ungarn sind genausowenig alle Zigeuner, wie die Deutschen alle Nazis sind...

Die Zigeuner- oder wie man es richtig sagt: Sinti oder Roma, haben ihren Ursprung in Indien. Die sind in jedem Land "Fremde", auch in Ungarn.

Die Ungarn waren ursprünglich die Magyaren.

http://www.ungarn-guide.com/geschichte_01.php

Kommentar von adianthum ,

http://www.derwesten.de/politik/die-lange-geschichte-der-sinti-und-roma-id841572...

Ich würde deinem Vater empfehlen, sich erst vorzubilden, bevor er unwahre Behauptungen ins Blaue spricht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community