Wie überzeuge ich meinen Freund , dass kiffen schlecht ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hasch rauchen ist ungefährlicher als Tabak zu rauchen oder Alkohol zu trinken und ist nicht suchterzeugend. Solange Dein Freund nicht jeden Tag bekifft rumläuft, sondern nur sein Wochenend-Tütchen in therapeutischen Dosen raucht, laß ihn. Muß schließlich jeder selber wissen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ill21
30.03.2016, 21:55

Es ist aber so schlimm für mich!

0

Frag ihn ob er Lust auf Psychosen hat, Probleme dabei nachzudenken, nurnoch sprechen zu können wie ein 5jähriger und, wenn er mal drüber nachdenkt aufzuhören, auf die 6 Monate in denen er sich extrem depressiv fühlt und fast nur traurig ist. Das bewirkt regelmäßiges kiffen nämlich! Und der Mist ist auch noch teuer! Und man weiß nie ob oder mit was das Zeug gestreckt ist!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kodringer
30.03.2016, 21:47

Was zur Hölle redest du? Weißt du überhaupt was Cannabis ist?

1
Kommentar von Hulagurl16
31.03.2016, 00:56

Durch Cannabis entstehen aus dem nix keine Psychosen. Jedoch, wenn du genetisch dazu vorbestimmt bist zum Psycho zu werden, kann Cannabis die Erscheinungen davon beschleunigen.

2
Kommentar von brentano83
31.03.2016, 12:34

Schwachsinn...... Das trifft eher auf einen Alkoholiker zu was du da beschreibst, aber nicht auf einen Cannabis Konsumenten. Und das weis ich weil ich mit jenen Menschen arbeite .... 

Cannabis ist nicht neurotoxisch, es ist also gar nicht in der Lage solche "Hirnschäden" zu verursachen das das Sprachzentrum darunter leiden würde. Cannabis führt auch nicht zu Psychosen, es lässt schlummernde schon vorhandene Erkrankungen einfach früher ausbrechen, was doch eher sehr selten ist (das Psychose Risiko ist bei Alkohol 4x höher als bei Cannabis!). Aber man kann es sich natürlich so drehen das es jedem passieren könnte, in dem man Märchen erzählt und die absoluten Härte Fälle als "so ist das" präsentiert..... Ich habe selbst über 15 Jahre konsumiert, und ich leide weder an einer Psychose, noch hat mein Gehirn sonstige einbussen zu verzeichnen.  

Das einzige womit du recht hast sind Streckmittel, da weiß man wirklich nie ob es jetzt verunreinigt ist oder nicht... 

2

Zeig ihm schreckliche Videos vom Internet wie man dann aussieht oder was passiert wenn man das nimmt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ill21
30.03.2016, 21:45

Das Problem ist, dass kiffen nicht wirklich schädlich ist...

2

Lass ihn einfach, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann meine Mutter und alle meine Freunde auch nicht überzeugen also akzeptiere ich es einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was daran findest du den schlecht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung