Frage von cpadict, 101

Wie überzeuge ich meine Eltern die Schule abzubrechen?

Ich bin zur Zeit auf einem Gymnasium in der zehnten Klasse und will hiernach mit der Schule aufhören. Meine Eltern erwarten von mir das ich bis zur dreizehnten Abitur mache, aber ich bin ziemlich davon überzeugt das sich das für mich nicht lohnt und das nur pure Zeitverschwendung wäre. Viele Argumente sprechen bei mir dagegen und so gut wie keine dafür, dass ich länger mache. Ich will mit 18 oder 19 auf einer Kunsthochschule bildende Kunst studieren (nur gesetzliche Schulpflicht für die Bewerbung nötig) ich würde nach der zehnten mit einem unqualifiziertem Realschulabschluss davon kommen. Ich halte es keinen längeren Tag mehr in der Schule aus. Ich habe meinen Eltern noch nichts von meiner Idee gesagt und wenn Sie nein sagen würden, würde ich mich Tag für Tag zur Schule zwingen mit dem einzigen Grund die Entscheidung meines eigenen Lebens meinen Eltern überlassen zu haben. Wie kann ich Sie überreden mein eigenen Weg zu gehen? (Ich erwarte schon, dass Sie nein sagen)
Danke:)

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen, 46

Es gibt einen Mittelweg. Du kannst nach der Mittelstufe wechseln zu einer Fachoberschule, Richtung Gestaltung. Da hast du sehr viel Praxis und könntest danach - mit Fachabi - noch studieren.

Kommentar von cpadict ,

Die Sache ist die, dass die Kunstuni drauf scheißt, solange du die Schulpflicht von 9 Jahren erfühlt hast. Das künstlerische Talent wird ja nicht durch Schulnoten bestimmt. Die wollen nicht einmal dein Zeugnis sehen.

Antwort
von SlightlyAnnoyed, 31

Du bist noch schulpflichtig. Also enweder Abi oder Ausbildung. Schau dich doch mal nach einer Ausbildung um, die deinem künstlerischen Interesse entgegen kommt. Ist dann vielleicht auch für ein Studium hilfreich.

Ohne ordentlichen Alternativplan werden deine Eltern einem Schulabbruch nicht zustimmen. Verärgern würde ich sie daher nicht damit, schließlich willst du ja noch ein Studium von ihnen bezahlt bekommen 😏

Antwort
von Sanja2, 28

gegen deinen Plan spricht einiges. Wenn du dafür Möglichkeiten findest hast du vielleicht ne Chance deine Eltern zu überzeugen:

1. du bist noch schulpflichtig. Mit 10 Schuljahren hast du deine Schulpflicht nicht erfüllt. Also einfach abbrechen und dann nix mehr is nicht.

2. Was machst du nach der 10. Klasse. Ich gehe davon aus, dass du nicht übergangslos in die Kunsthochschule gehen wirst. Also wäre Aubildungssuche angesagt.

3. Bekommst du einen Platz an der Kunsthochschule? Meist gibt es da ja schwere Zugangsbedingungen die nicht rein auf Noten basieren, sondern auf Talent.

4. Was willst du mit dem Abschluss an der Kunsthochschule später mal beruflich machen? Ist dieser Plan dann realistisch?

Ich denke deine Eltern wünschen sich für dich eine solide Basis und das wäre mit dem Abitur schon recht gut gegeben. Die meisten Eltern lassen sich durchaus von einem anderen Weg überzeugen wenn dieser realistisch und solide ist. Also schaffe die Voraussetzungen und probiere es dann.

Weißt du, es ist einfach zu sagen was man nicht will (Schule), aber wichtiger ist zu sagen was man will, damit man überzeugen kann.

Antwort
von BBTritt, 40

Was erwartest du denn, wie es an der Kunsthochschule weiter geht? Da sind die Anforderungen noch wesentlich höher als im Abitur.

Du solltest dich fragen, ob ein Studium (ohne entsprechende Hochschulreife) die richtige Perspektive für dich ist.

Antwort
von alaskasdream, 12

Erstmal solltest du es dir wirklich sehr gründlich überlegen, ob du das wirklich willst. Von dieser großen Entscheidung wird warscheinlich dein späteres Leben abhängig sein.                                                                                          Du solltest dir überlegen, ob du wirklich sehr gut in Kunst bist. 

Wenn dann deine Entscheidung fest steht, dann versuche deine Eltern mit guten Argumenten zu überzeugen. ich kann dir keine aufzählen, da ich ja dich und deine Eltern nicht kenne und daher nicht weiß, welche argumente am besten wären. Schlussendlich dürfen sie dich (glaube ich) nicht zwingen, die Schule zuende zu führen, denn es ist dein Leben und deine Zukunft. Wenn deine Eltern zuerst davon nicht begeistert sind, dann verliere nicht die Nerven, sondern lass nicht locker aber bleib ruhig. Am besten wäre es, wenn ihr euch zusammensetzen würdet und das alles in Ruhe besprecht.

Viel Glück :)

Antwort
von adi1199, 30

Also, wenn du ernsthaft ein Studium durchziehen willst, führt am Abi kein Weg vorbei, weil Du viel Freude daran haben mußt, schnell viel zu lernen. Du wirst den ganzen Tag über mehr oder weniger verständlichen Büchern und Vorlesungen sitzen sitzen und sitzen. Ich zweifle, dass du an dem Studium Freude haben wirst, denn das ist auch wieder (fachbezogenes) Pauken pauken  ... und bringt ein disziplinierten, immer motivierten und gut durchorganisierten Tagesablauf mit wenig Freizeit mit sich. Das ist dein gleicher Alltag wie jetzt, nur einige Stufen schneller.

Ein Realschulabschluss ist heute leider nicht mehr so viel wert wie früher  ... Aber er ist (noch) gut für einen soliden Handwerksberuf. LG

Antwort
von Mumelmum, 29

Versuche reif rüberzukommen, kein quängeln oder beschweren wie blöd die schule ist ... bleib sachlich ,bringe gute Argumente es ist ja dein leben und auch wenn deine Eltern wahrscheinlich nur das beste für dich wollen sollten sie froh sein das du Pläne hast und nicht wie viele andere nach der schule keine Ahnung haben was sie machen sollen, sie sollten dich unterstützen.

Kommentar von cpadict ,

Danke, du hast absolut Recht:)

Kommentar von Mumelmum ,

Bitte :)

Antwort
von Schwoaze, 21

Das erwartest Du zu Recht! Das Kunststudium läuft Dir nicht davon.

Mach das Abitur! Sei nicht bequem, sei nicht faul, zieh durch, was Du angefangen hast.

Antwort
von Dotter1981, 44

Die gesetzliche Schulpflicht sind insgesamt 12 Jahre. Davon können drei Jahre Ausbildung sein. Die Schulpflicht endet also nicht nach der zehnten Klasse, es sei denn, dass du zwei mal sitzengeblieben bist.

Antwort
von SturerEsel, 10

Sorry, wenn du schon keinen Bock mehr auf das simple Abitur hast, wie willst du dann jahrelang studieren?

Ohne deine Kunstwerke zu kennen, wie glaubst du davon leben zu können?

Erst kommt das Fundament, dann das Haus. Das Fundament heißt in deinem Fall "Abitur". Mach es einfach. Es wird dir sonst leid tun, nicht heute, aber in 20, 30 Jahren.

Antwort
von psalterium, 22

Weise Ihnen einen ausgefeilten Plan vor, was du unmittelbar nach deinem Abschluss machen möchtest.

Antwort
von Feuerherz2007, 38

Ich kann dir nur den guten Rat geben, ziehe das durch und mache die Schule zu Ende, das bringt dir am Ende viel, ohne das Abitur wird es heutzutage sehr schwer den Job zu finden, der einen ausfüllt und den man gerne macht.

Antwort
von Susii01, 12

Geh einfach nicht mehr und fertig

Kommentar von cpadict ,

Klingt plausibel:)

Antwort
von Retniw98, 9

Sei einfach schlecht, also noch schlechter, als du so schon bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community