Frage von Ariadne93279, 67

Wie überzeuge ich meine Eltern davon, dass Fisch (für mich) auch Fleisch ist und ich es nicht essen will?

Vor über einem Jahr entschied ich mich dazu, Vegetarierin zu werden, aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen. Meine Eltern zeigten sich richtig verständnisvoll und konnten mich komplett verstehen, ich hab einfach aufgehört Fleisch zu essen und sie kochen sogar vegetarisch für mich, was ja super klasse von ihnen ist, ABER - in letzter Zeit scheinen sie vergessen zu haben, dass ich ihnen immer gesagt habe, dass Fisch für mich auch dazu zählt und ich keinen Fisch essen möchte.

Heute zum Beispiel gab es Fisch mit Beilagen etc. zu Mittag, ich habe meinen Eltern schon sooft gesagt, dass ich Fisch nicht essen möchte und das wollen sie einfach nicht akzeptieren. Meine Mutter hat einfach nur gesagt: "Der eine Fisch, den du im Monat ist, schadet doch nicht." und so was ... aber sie wollen einfach nicht verstehen, dass ich Fisch nicht essen will.

Ich wollte keinen Ärger (der gekommen wäre, definitiv), und deswegen hab ichs einfach gegessen ... seitdem ist mir schlecht und ich hab ein komisches Gefühl im Magen. Meinetwegen ist es psychosomatisch, ist mir egal, aber ich bins leid, dass ich ständig Fisch essen soll und wenn ich es nicht tue, eine mega Diskussion entsteht ...

Ich versteh einfach nicht, wieso sie es bei Fleisch akzeptieren, aber bei Fisch nicht ... ich hab schon sooft mit ihnen geredet und hab sogar so typische Tipps aus dem Internet versucht, aber nichts hat geklappt ... vielleicht könnt ihr mir ja helfen? c:

Alles Liebe

Antwort
von Kreativst, 47

Stehen lassen oder selber kochen. Andere Optionen sehe ich da nicht, hatte die Diskussion auch ewig, meine Mutter ist ein wenig älter und für sie ist Fisch eben Fisch und Fleisch ist Fleisch. Versteh ich nicht, muss ich aber auch nicht. Ich habs dann meist einfach auf dem Teller gelassen oder wenn ich wusste das es Fisch gibt mir vorher was andere gekauft und dann selbst gekocht. 

Wenn es deine Überzeugung ist das nicht zu essen würde ich das auch nicht tun nur weil die Eltern meckern.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 9

Die erste Frage wäre: Wie alt bist du? Aufgrund deiner Schreibweise würde ich mich mal weit aus dem Fenster lehnen und behaupten: mindestens 15? Da kannst du wohl einfach den Tisch verlassen, wenn auf deinem Teller Tier liegt. Nimmst dir die Beilagen. Ignorierst das Gerede. Gehst in dein Zimmer, wenn sie dich nerven. Wenn sie dir drohen, dass du entweder den Fisch isst oder gar nichts, dann wähle gar nichts. Geh in Hungerstreik, wenn es sein muss. Meine Schwiegereltern fragen meinen Mann heute noch “aber Fisch isst du doch, oder?“-“nein, seit 10 Jahren nicht, Mutter.“ Seine Schwester denkt sogar, Hühnchen wäre ein adäquater Ersatz für ihn. Die Leute verstehen es nicht, und je schneller dir das bewusst wird, umso besser. Dein Körper gehört dir allein.

Antwort
von netphone, 31

Was sind denn deine Argumente, keine Säugetiere und Geflügel mehr essen zu müssen? Vielleicht lassen die sich auch auf Fisch anwenden. (Z.B. dass einige? Fischarten auch Schmerz empfinden können.) Das ist tatsächlich nicht bei allen so. Und generell sind Fische ja auch Lebewesen uswusf. 
So vom gesundheitlichen Aspekt her könntest du ja sagen, dass du, statt Fische zu essen, lieber Lebertran nimmst. (Wobei ich auch nicht weiß, ob das dann synthetisch gewonnen wird..oder naja.) 
Damit halt keine Mangelernährung auftritt :) 

Antwort
von ApfelTea, 32

Einfach stehen lassen, bis sie es lernen. Oder du kochst für dich selbst.

Antwort
von MLPxLuna87, 9

Ganz einfach, du lässt es liegen und/oder machst selbst dir etwas.

Du bist denen keine weitere Erklärung schuldig wenn sie akzeptiert haben das du kein Fleisch isst. Sie wissen es. Also musst du auch keinen Fisch essen, wenn du nicht willst.

Antwort
von DasEnde4000, 40

Du kannst nur versuchen mit ihnen darüber zu reden und wenn du den Fisch nicht akzeptieren kannst musst du den das klar machen und wenn du gegen wände läufst lässt du den Fisch eben nächstes mal liegen mit der Begründung "Ich habe es euch doch schon so oft gesagt"

Naja und Letzten Endes sind mir Vegetarier sowieso relativ suspekt weil ich nicht weiß warum  man sowas macht (außer gesundheitliche einschränkungen).

Antwort
von Gingeroni, 29

Naja n Fisch ist ja nunmal auch ein Tier..
Kan.st du wirklich nicht einfach ablehnen?
Ich meine .. sollen sie doch ihren Fisch essen und du halt nur die Beilagen . Ist doch vollkommen ok.

Antwort
von Hoeboehinkel, 29

Ich denke, dass sie sich Sorgen machen, wegen der Eiweiß und Jodversorgung. Grad die Generation unserer Eltern hat überhaupt keine Ahnung was die da kochen und welche Gerichte was für Nährstoffe enthalten.

Lass konsequent das liegen was du nicht essen willst und diskutier einfach nicht mehr. Jemand der keine Antworten gibt, kann man nicht fassen.

Da hilft dann mittlerweile ebendieses - "auflaufen" lassen. 

Sie müssen einfach lernen, dass du weißt, aus welchen Nahrungsmitteln du deine wichtigen Ernährungsbausteine bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community