Frage von lps01, 62

Wie überzeuge ich meine Eltern, dass Meerschweinchen Rudeltiere sind und sie nicht allein gehalten werden sollen?

Guten Abend, ich habe folgendes Problem: Ich hatte 3 Meerschweinchen, jedoch ist das 2. vor ein paar Tagen gestorben und jetzt verbleibt nur noch eines. Ich weiß, dass man Meerschweinchen in einer Gruppe halten muss, weil es ihnen ansonsten nicht gut geht. Das habe ich meinen Eltern schon gesagt, aber sie wollen keines mehr kaufen und mit Argumenten wie "Tierquälerei", etc. kann ich sie auch nicht überzeugen. Stattdessen kommen immer so Sätze wie: "Ja, dem geht es doch gut", oder: "Du kannst ja mit ihm spielen". Ich bin mir bewusst, dass "Menschlicher Ersatz" nicht funktioniert bei Meerschweinchen, aber abgeben lassen darf ich es auch nicht. Ich habe Angst, dass es bald aufhört zu fressen oder verstirbt. Wie lange habe ich noch Zeit? Das Meerschweinchen ist ca. ein halbes Jahr alt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LGWatson, 62

Geh doch mal (wenn es sein muss unter einem falschen Vorwand) zum Tierarzt mit selben Eltern oder nur mit einem der beiden und frag den Tierarzt direkt danach. Natürlich muss dann dein Elternteil mit anwesend sein um seine Antwort zu hören. Oder Kauf ein renommiertes Buch. Da steht sicherlich drin dass Meerschweinchen lieber in Gesellschaft von Artgenossen Leben

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 52

Deine Eltern sollten sich diesen Link mal durchlesen .!

Einzeln gehaltene Meerschweinchen zeigen häufig kaum noch natürliche Verhaltensweisen, da ihnen die Artgenossen dazu fehlen. Stattdessen entwickeln sie oft Verhaltensstörungen, die von manchen unerfahrenen Haltern noch als "Macke" oder Spielerei abgetan werden. Das Knabbern an Gitterstäben kann beispielsweise ein Ausdruck massiver Langeweile sein, oder auf das Fehlen natürlicher Verhaltensalternativen hinweisen. > Einzelhaltung > http://www.sifle.de/Schweinzelhaft.htm

Kommentar von lps01 ,

habe jetzt lange diskutiert, aber bringt nix... wird wahrscheinlich ein leben lang alleine sein

Antwort
von Schokolinda, 35

wenn du sie nicht überzeugen kannst, frag doch mal nach den gründen, warum sie keine meerschweinchen mehr haben möchten. vielleicht kann man dann eine lösung finden.

oder du tust deinem meerschweinchen was gutes und verzichtest auf das tier. es gibt im internet die möglichkeit, verwaiste tiere in eine gruppe zu "vererben". für dich wahrscheinlich erst mal traurig, aber in gesellschaft gings ihm wirklich besser.

Antwort
von NeedHelp104, 62

Zeit hast du erstmal noch genug.

Jedoch würde ich dem kleinen definitiv noch einen Partner zulegen. Einfach da die Tiere depressiv werden. Sprich deine Eltern ruhig an und sag Ihnen du hast dich genug erkundigt und es dabei um die Gesundheit und des Wohlbefindens eines Lebewesen geht. Außerdem macht es durch Platz, Kosten oder Arbeit nicht mehr, als wenn Du nur eins hättest.

Lieben Gruß

Antwort
von Hannibu, 37

Das Meerschweinchen wird wohl noch lange leben. Ist natürlich traurig, dass es alleine leben muss, aber in den wenigsten Fällen wird es jetzt aufhören zu Fressen oder ähnliches...
An deiner Stelle solltest du doch nochmal ruhig mit deinen Eltern zusammensetzten, leg ihnen Fakten vor. Sag es ihnen nicht nur, sondern bring ein, zwei (glaubwürdige) Artikel mit, in denen dazu was steht.

Antwort
von Sarriii, 44

Gut das du das so siehst , tun nicht viele so. War bei mir genauso ich habe echt ein Plakat gemacht und ein Vortrag gehalten. Danach kam eine disskusion aber es hat geholfen...versuche es auch mal :)
LG: sarriii

Antwort
von Roggvir, 38

"Ein rudel Meerschweinchen" hört sich so falsch an :D
Wenn deine Eltern keine einfachen Fakten akzeptieren können kann man denen auch nicht helfen. Ist einfach nicht sonderlich schlau von denen. Mach ordentlich krawall wenn dein Meerschweinchen deswegen stirbt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community