Frage von Soulbottle93, 77

Wie überzeuge ich den Vermieter im persönlichen Gespräch?

Hallo liebe Leute!

Ich sitze gerade wie auf heißen Kohlen.

Folgendes: Ich bin gerade auf Wohnungssuche und habe die für mich perfekte Wohnung gefunden.

Natürlich habe ich mich auch noch um andere gekümmert, aber an dieser hab ich mich einfach festgebissen und deshalb auch die anderen Wohnungen etwas nachlässig behandelt. Die Vermieterin muss schon lachen wenn ich mich melde, weil ich allein in der letzten Woche schon dreimal durchgerufen hat. Keine Ahnung ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist...

Jetzt möchte sie, dass ich mal vorbei komme.Wie überzeuge ich sie denn un von mir? Ich finde die Wohnung einfach klasse, glaube allerdings dass ich kein besonders guter Kandidat bin. Ich beende zwar gerade meine Ausbildung und verdiene auch sehr gut, heißt ich kann mir die Wohnung auf alle Fälle leisten, aber bei Azubis und Studenten wollen Vermieter ja meist eine Bürgschaft und ich habe leider niemanden der für mich bürgen könnte. Meine Mutter würde zwar gerne, verdient aber zu wenig weshalb ich schon öfter zu hören bekommen habe, dass ich dringend jemand anderen brauche - den es aber nicht gibt.

Was kann ich machen, um die Wohnung zu ergattern? Mein Interesse habe ich schon allein durch die Anrufe bekundet, ich habe ja auch eigentlich genug Geld um mir die Wohnung zu leisten, außerdem werde ich übernommen, was meine Einkommensverhältnisse ja auch sichert. Klingt für mich persönlich gut, aber ich habe trotzdem bammel, dass das nicht klappt. Was kann ich also tun/machen um ihr zu signalisieren, dass ich die perfekte Mieterin bin??

Danke schonmal!

Antwort
von napoloni, 63

Du hast eine Übernahmebestätigung, kannst eine Kaution leisten und bist begeistert von der Wohnung, das ist alles schon einmal super.

Als Vermieter will man einerseits sicher sein und andererseits langfristige Mieter.

Zur Sicherheit gehört nicht nur das Finanzielle, sondern auch dein Auftreten, wie man mit dir kommunizieren kann und im Zweifelsfall wie du riechst. Wenn du ordentlich wirkst, wirst du die Wohnung auch ordentlich pflegen. Wenn du schluderig wirkst, nach Zigaretten stinkst.... na, dann nehmen wir doch lieber wen anders. Wenn du bedächtig wirkst, wirst du keinen Krach im Haus machen, wenn du polterig wirkst, haben wir bald Stunk im Haus. usw.

Mach dich vielleicht auch im Vorfeld über Lüften/Heizen und Schimmelvermeidung sowie über das richtige Aufstellen von Möbeln schlau. Wäre mir sehr wichtig, wenn ein Mieter dahingehend so aufgestellt ist, dass spätere Komplikationen und unnötige Kosten ausgeschlossen sind.

Antwort
von BrigitteSchu55, 70

Sei einfach du selbst und versuche nicht, dich zu verstellen. Wenn man dir das anmerkt, hast du nämlich verloren. Ich würde auch mit offenen Karten spielen und sagen, wie gut du diese Wohnung findest. Falls es doch nicht klappen sollte, kannst du auch nichts machen.

Antwort
von Kuestenflieger, 61

sie haben den anstellungsvertag nach ausbildung !!! also einkommenssicherung .

wenn sie dann die kaution hinterlegen , braucht es doch keine bürgschaft.

Kommentar von Soulbottle93 ,

Der Meinung wäre ich nämlich auch. Ich hab auch schon ein Schreiben in dem mir meine Übernahme bestätigt wird, also könnte man theoretisch doch wirklich auf eine Bürgschaft verzichten oder?

Kommentar von XC600 ,

das entscheidet aber leider der Vermieter selbst ob er eine Bürgschaft möchte oder nicht ....... auch wenn du übernommen wirst so bist du doch trotzdem erstmal wieder mehrere Monate in der Probezeit (so kenne ich es jedenfalls) ...... du kannst ja dem Vermieter nicht sagen nö eine Bürgschaft finde ICH unnötig ;) ;) , dann bist du gleich aus dem Rennen .................... bei meiner Tochter und Schwiegersohn z.B. wollte der Vermieter auch einen Bürgen obwohl beide unbefristete Arbeitsverträge hatten , der Vermieter sagte das sie noch sehr jung sind (damals 20 und 22) und wollte es deshalb so ..............kommt man nicht gegen an ....

Kommentar von Soulbottle93 ,

Mhh also ich weiß nicht wie das in anderen Berufen ist, aber bei mir is es gesetzlich so geregelt, dass ich nach der Übernhame keine Probezeit aufgedrückt bekommend darf.

Aber gut, ich bin auch erst 23, ich werde mal schauen, was sich machen lässt. Danke !

Antwort
von kenibora, 66

Das wird für Dich schwierig werden nachdem Du erst Deine Ausbildung beendest und somit noch keinen festen Job hast... Habe selbst Wohnungen vermietet, aber nur an sichere Mieter welche ein gutes und festes Einkommen haben (nachweislich!) Es gibt sehr viele Wohnungssuchende! Die Auswahl für einen Vermieter ist sehr groß! Wo ist die Wohnung denn.....?

Kommentar von Soulbottle93 ,

Und wenn ich das Schreiben mitnehme, in dem mir bestätigt wird, dass ich übernommen werde?

Naja, die Wohnung hat sehr sehr gute Lage, da wohnen auch fast nur Studenten - mit Bürgschaften...

Antwort
von HaraldSchD, 22

Nimm deinen Vertrag zur Übernahme, deine drei letzten Gehaltsnachweise und eine Selbst und Schufa Auskunft mit. Das ist schon die halbe Miete.

Kommentar von Habenwill ,

Eine Kopie der Haftpflichversicherung konnte man noch hinzunehmen, das Ganze dann schön verpackt wie bei einer Bewerbung und zu dem Gespräch mitnehmen. Allein dass der Vermieter dich dazu eingeladen hat, ist schon ein gutes Zeichen. Viel Glück!

Antwort
von dieAndreali, 60

Versuche am besten erstmal etwas runterzukommen :) Sprich in Ruhe mit der Vermieterin und geh einfach genauso offen auf Ihre Fragen ein, wie du uns jetzt hier das hier geschildert hast. Ich denke, dass du damit am besten fährst. Mehr machen kann man da nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community